ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Heck-​Naben-​Motor
Mehr Daten zum Produkt

Zehus Hinterradnabenmotor im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juli 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die Italiener beweisen, dass sie immer noch glänzende Ideen haben. In Stadtbetrieb und Hügeligem klasse, das Handling des eAlley ist prima.“

Datenblatt zu Zehus Hinterradnabenmotor

Motorleistung 250 W
Typ Heck-Naben-Motor

Weitere Tests & Produktwissen

Rekuperation - Was bringt‘s?

ElektroRad - Da Wheeler als Kooperationspartner von BionX bekannt ist, setzten wir deren Tourenrad eEagle nun auch bei unserem Rekuperations-Test ein. Das Wheeler verfügt über eine Kettenschaltung mit 3 x 9 Gängen. Der BionX D-Serie Antrieb sitzt im großen Gehäuse im Hinterrad und ist ein direkt angetrieber Hecknabenmotor ohne Zwischengetriebe mit 50 Nm Drehmoment. Vier Unterstützungsstufen stehen vier Rekuperationsstufen gegenüber. …weiterlesen

Selbstläufer

ElektroRad - Die Idee ist so simpel wie genial: Man integriert einfach in der Hinterradnabe einen Elektromotor und (!) ein paar Akkuzellen, fertig. Heraus kommt ein Antrieb, der sich im Grunde in jedes Fahrrad einbauen lässt! Nun gut, ganz so leicht ging es nicht. Aber tatsächlich unterstützt der neue Zehus Hinterradnabenmotor losgelöst von Displays und am Rahmen verschraubten Akkupacks: Draufsitzen und einfach losfahren, Schalten war gestern. …weiterlesen

Berg-Werk

ElektroRad - Die Herausforderer aus der Gruppe Hinterradnabenmotor: zwei Direkttriebler von BionX (P-Series am Wheeler e-Cross, sowie der neue, flache Bionx D-Series im Wheeler e-Protron), ION (Batavus Mont Blanc) und die Hinterradmotoren mit Getriebe von Panasonic (KTM eStyle) und SR Suntour (Hercules Jarvis). DREI FIELEN RAUS, PROTOTYP BE-KOMMT ZU WENIG SAFT Trotz gewissenhafter Vorbereitung können wir plötzliche Unwägbarkeiten nicht immer vorhersehen. …weiterlesen

Kraftwerke & Co

ElektroRad - Bolton baute schon damals einen getriebelosen Nabenmotor im Hinterrad ein. Diese nun fast 120 Jahre alte Erfindung wird noch heute (in modifizierter Bauweise) vielfach in modernen Pedelecs verbaut. Daneben haben sich inzwischen sowohl Mittel- als auch Frontmotoren etabliert. Schon im großen Frühjahrstest für die erste Jahresausgabe 2013 konnten wir 24 verschiedene Systeme zählen. Überwiegend sind die 2013er Pedelecs mit Mittelmotorkonzepten ausgerüstet (z. B. von Bosch, TranzX, Panasonic). …weiterlesen