Gut (2,0)
3 Tests
ohne Note
10 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

Yamaha Audiogram 3 im Test der Fachmagazine

  • 5 von 6 Punkten

    Platz 6 von 8

    „... Der interne Wandler arbeitet in CD-Qualität und macht das Interface zum leistungsfähigen Komplettpaket für Recording und Mixdown, das in puncto Flexibilität und Funktionsumfang für den Einstieg völlig ausreicht. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Leicht anzuschließen, leicht zu bedienen und mit einem Mindestmaß an Reglern und Anschlüssen sind die Audiogramme prädestiniert für den Recording-Quickie ...“

    • Erschienen: Januar 2009
    • Details zum Test

    5 von 6 Punkten

    „Yamahas Audiogram 3 ist ein handliches Komplettpaket für Recording und Mixdown und in puncto Flexibilität und Leistungsumfang für das Einsteigerstudio völlig ausreichend. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von Beat in Ausgabe 4/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Kundenmeinungen (10) zu Yamaha Audiogram 3

3,3 Sterne

10 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (40%)
4 Sterne
3 (30%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
4 (40%)

3,3 Sterne

10 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Weitere Tests & Produktwissen

Klein, aber ...

Music & PC - Die Installation ist nicht weiter kompliziert, da das Audiogram 3 die generischen Treiber des Betriebssystems nutzt. Einfach anschließen, der Rest läuft dann fast von alleine. In den Soundmenüs des Systems und der DAWs taucht das Audiogram 3 dann als „USB Audio Codec“ auf und kann sofort zur Aufnahme und Wiedergabe genutzt werden. Trotz der eher geringen Leistungswerte des Interfaces von 16 Bit/44,1 kHz sind die Aufnahmen per Mikro sehr gut. …weiterlesen