XJR 1200 / 1300 Produktbild

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

(1)

o.ohne Note

Produktdaten:
Hubraum: 1251 cm³
Zylinderanzahl: 4
Mehr Daten zum Produkt

Yamaha XJR 1200 / 1300 im Test der Fachmagazine

    • 2Räder

    • Ausgabe: 11/2009
    • Erschienen: 10/2009
    • 27 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Wenn ihr optisch ansprechender, druckvoller Vierzylinder mal so richtig von der Leine gelassen wird ... werden Tourenfreunde schnell den fehlenden Windschutz beklagen - und übers lasche Fahrwerk meckern. ...“  Mehr Details

Kundenmeinung (1) zu Yamaha XJR 1200 / 1300

1 Meinung (1 ohne Wertung)
Eigene Meinung verfassen
  • Die gute und schöne XJR

    von rempremadeng
    • Vorteile: gut ausleuchtendes Licht, gute Beschleunigung, gute Endgeschwindigkeit, gute Sitzposition, gute Bremsen, formschöne, stilvolle Optik
    • Nachteile: Aufbocken nur mit viel Kraft und Hauruck möglich
    • Geeignet für: Kurzstrecke, Serpentinen, enge Kurven, gemütliche Überlandfahrten, gemütliche Landstraßenfahrten, Langstrecke
    • Ich bin: Allround

    Wer sich so ein Motorrad kaufen will oder schon eines besitzt, der hat sich sicherlich gedanken über Windschutz oder nicht Windschutz gemacht. Der Sprittverbrauch darf bei so einem Motorrad nur eine neben, neben, nebenrolle spielen, denn seien wir mal ehrlich, das mororradfahren heutzutage ist bei den allermeisten eine nebensache, eigentlich sinnlos, aber meiner meinung nach die schönste Nebensache. Der Verbrauch meiner XJR ligt je nach Fahrweise zwischen 5,5 und 8 liter, sollte sich eigentlich jeder Motorradfahrer leisten können. Wenn nicht dann sollte man sich lieber einen 50er Roller kaufen, die haben einen Spritverbrauch von 2-3 Lieten. Allerdings keinen Spaßfaktor.
    Ich für meine Person finde die xjr einfach nur genial und schön.
    Als Besitzer einer BMW 1200 GS, einer Aprilia rsv Mille (Superbikeumbau) und seit einem Jahr noch eine XJR, bin von dem Motorrad schlichtweg begeistert.
    Dieses Teil lässt sich in den Bergen (Dolomiten/Französischen Alpen) so super um die Ecken jagen, das es nur so eine Pracht ist.
    Die Beschleunigungswerte sind gut, nicht ganz so gut wie bei meiner Aprilia, aber wirklich mehr als ausreichend.
    Schräglagenpotential bis über die letzte rille (kein ANGSTSTREIFEN zu sehen), aber irgentwann sitzen dann doch die Fußrasten auf.
    Kein schlingern, kein eiern in den Kurfen.
    Das gute an diesem Motorrad ist auch noch, man kann auch ohne nerfiges geruckle LANGSAM und GEMÜTLICh fahren.
    An der XJR wurde der Lenker geändert, etwas höher und etwas breiter, hinten wurden die undichten Seriendämpfer (nach 13000km) in ÖHLINS getauscht, es wurden Stahlflexbremsleitungen eingebaut und die Bereifung ist continental road atack, lebensdauer bei meiner fahrerei 5000 und ein paar zerquetschte km.
    Dieses Motorrad kann ich jedem empfehlen der eine "nackige" haben möchte.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Yamaha XJR 1200 / 1300

Hubraum 1251 cm³
Nennleistung 51 bis 100 kW
Höchstgeschwindigkeit 213 km/h
Zylinderanzahl 4
Gewicht vollgetankt 240 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Yamaha XJR 1200 / 1300 können Sie direkt beim Hersteller unter yamaha-motor.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Triumph Rocket III Roadster ABS (109 kW) [10]Ducati Hypermotard 796 (60 kW) [10]Triumph Thunderbird 1600 ABS (63 kW) [09]Yamaha YZ 450 F (40 kW) [10]Honda XBR 500 (32 kW)Aprilia Mana 850 ABS (56 kW) [09]Honda CBR 900 RR (110kW) [02]Victory Motorcycles Vegas 8-Ball (65 kW) [10]Triumph BonnevilleHonda XL600V Transalp (37 kW) [97]