Yamaha Grizzly 700 EPS 4WD CVT (35 kW) Test

(Quad)
  • ohne Endnote
  • 6 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Hubraum: 708 cm³
  • Typ: ATV
  • Leistung: 35 kW
Mehr Daten zum Produkt

Tests (6) zu Yamaha Grizzly 700 EPS 4WD CVT (35 kW)

    • ATV & QUAD Magazin

    • Ausgabe: 11-12/2015
    • Erschienen: 10/2015
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Hoher Lenker, verlängerte Sitzbank, auf der neuen Grizzly thront der Fahrer deutlich höher als auf der Kodiak. Die neue Fahrzeug-Generation verbannte den 18 Liter fassenden Sprittank ins Rahmenheck, die optimierte Gewichtsverteilung macht sich im Fahrbetrieb positiv bemerkbar. ... Auch die Grizzly scheut die Arbeit nicht....“

    • Quadjournal

    • Vergleichstest
    • Erschienen: 04/2014
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 28
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... muss man mit der Grizzly hier trotz Servolenkung richtig arbeiten - das gilt vor allem bei Kurvenfahrten. Das ATV fährt sich schwammig, was an den großen Ballonreifen liegt. ... Mit ihr sind selbst steilste Abfahrten und im Schritttempo zu nehmende Geländepassagen ein Klacks. Verschränkungen - kein Thema. Mit dem Zweirad gäbe es hier nur schieben. Eigentlich beginnt bei kniffligen Passagen mit der Grizzly erst der Fahrspaß. ...“

    • ATV & QUAD Magazin

    • Ausgabe: 5-6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 10
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... der sportlich orientierte Fahrer wird sich wohl zur filigranen Grizzly hingezogen fühlen. Das Fahrverhalten des ATVs überzeugt vor allem im Gelände. Gut abgestimmte Federungselemente, eine perfekte Lenkung, ein kräftiger Motor und die Verarbeitungsqualität der Yamaha gefallen. ...“

    • Quadjournal

    • Einzeltest
    • Erschienen: 04/2013
    • Seiten: 28
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Das Klassenziel, ein leichtes und dennoch Big-ATV mit großer Leistung auf die Tatzen, pardon, Räder zu stellen, ist Yamaha mit der 700er Grizzly definitiv gelungen. Federung, Fahrzeuggewicht, Motorisierung und nicht zuletzt das EPS harmonisieren hervorragend miteinander. Doch die Tücke steckt wie so oft im Detail. Die Servolenkung sollte ihr Unterstützungsvermögen auch bei höheren Geschwindigkeiten noch ausspielen dürfen. Das gilt besonders dann, wenn man den großen Bären in sportlichem Stil einsetzt. ...“

    • Quad Magazin

    • Ausgabe: Nr. 1 (Januar/Februar 2013)
    • Erschienen: 12/2012
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Mit gutem Handling, feiner Servolenkung und dauerhaft zupackender Bremse überzeugt uns der Grizzly ... Auch im Bereich Freizeit gefällt der Allradler, allerdings nur solo und in engem Geläuf. Im Offroadpark oder auf Landstraßen erfüllt das ATV die Erwartungen. Soll es jedoch zügig über die Bundesstraße oder gar auf die Autobahn gehen, macht der Grizzly deutlich weniger Spaß. ...“

    • Quad Magazin

    • Ausgabe: Nr. 1 (Januar/Februar 2013)
    • Erschienen: 12/2012
    • 8 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Der Einzylinder ist für seine Verhältnisse leistungsstark, die Verarbeitung top, und das Handling lässt auch kaum Wünsche offen. Aber im großvolumigen Bereich kann man mit knapp 700 ccm Hubraum keinen Blumentopf gewinnen. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Yamaha Grizzly 700 EPS 4WD CVT (35 kW)

Hubraum 708 cm³
Leistung 35 kW
Typ ATV
Zulässige Personenanzahl 1
Zylinderanzahl 1

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Familien-Bande ATV & QUAD Magazin 11-12/2015 - EPS, ja oder nein? Im Basismodell des Arbeitsbären (auch der Kodiak ist ein Bär) verzichtet Yamaha auf die kräfteschonende Lenkhilfe. Und ehrlich gestanden, wir haben die Servo eigentlich nicht wirklich vermisst. Die Geometrie der Yamaha-Lenkung wurde perfekt ausgetrimmt. Erst im schweren Gelände und tiefen Spuren bevorzugen wir die Hilfe des Servomotors, mit dem die Grizzly in der EPS-Version an den Start ging. …weiterlesen


Offroadspaß auf zwei und vier Rädern Quadjournal 4/2014 - Schnell wird auf dem Offroadgelände deutlich wo die Grenzen der Ténéré liegen. Je selektiver es wird, desto schlechter kommt man mit der Enduro zurecht. Die Kippgefahr ist permanent vorhanden. Zum Zeitpunkt des Fotoshootings war das Gelände zum allergrößten Teil trocken. Die Bereifung der Ténéré kam damit gut zurecht. Bei den wenigen Schlammdurchfahrten merkte man ihr aber deutlich den nachlassenden Gripp an. …weiterlesen