1 Motorrad und 1 Quad: Offroadspaß auf zwei und vier Rädern

Quadjournal: Offroadspaß auf zwei und vier Rädern (Vergleichstest) zurück Seite 1 /von 28 weiter

Inhalt

Nein, ein typischer Vergleich kann das nicht sein, was wir hier machen. Eher ist es eine Betrachtung zweier Welten und deren gemeinsamer Nenner. In diesem Beitrag über das Yamaha ATV Grizzly 700 und der Enduro Yamaha XT660Z Ténéré haben wir beide Modelle im Gelände wie auf Asphalt gefahren.

Was wurde getestet?

Gegenübergestellt wurde ein Motorrad mit einem Quad des gleichen Herstellers. Die Produkte erhielten keine Endnoten.

  • Yamaha Grizzly 700 EPS 4WD CVT (35 kW)

    • Hubraum: 708 cm³;
    • Typ: ATV;
    • Leistung: 35 kW

    ohne Endnote

    „... muss man mit der Grizzly hier trotz Servolenkung richtig arbeiten - das gilt vor allem bei Kurvenfahrten. Das ATV fährt sich schwammig, was an den großen Ballonreifen liegt. ... Mit ihr sind selbst steilste Abfahrten und im Schritttempo zu nehmende Geländepassagen ein Klacks. Verschränkungen - kein Thema. Mit dem Zweirad gäbe es hier nur schieben. Eigentlich beginnt bei kniffligen Passagen mit der Grizzly erst der Fahrspaß. ...“

    Grizzly 700 EPS 4WD CVT (35 kW)
  • Yamaha XT660Z Ténéré ABS (35 kW) [14]

    • Typ: Reise-Enduro;
    • Hubraum: 660 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „... Die Ténéré ist auf der Straße eine Grazie. Mit ihr fällt man nur so in die Kurven. Spurt stark und wieselflink manövriert man sie durch die Stadt oder an ‚Verkehrshindernissen‘ auf der Landstraße vorbei. ... Schnell wird auf dem Offroadgelände deutlich wo die Grenzen der Ténéré liegen. Je selektiver es wird, desto schlechter kommt man mit der Enduro zurecht. Die Kippgefahr ist permanent vorhanden. ... “

    XT660Z Ténéré ABS (35 kW) [14]

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Quads