• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 3 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
3 Meinungen
Typ: Kurze Trä­ger­hose
Eigenschaften: Elas­tisch, Atmungs­ak­tiv
Mehr Daten zum Produkt

X-Bionic Race EVO Biking Bib Tight im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Das Sitzpolster ist hervorragend und führt auch bei Fahrten von über fünf Stunden zu keinen Druckschmerzen. Die Kompression der Hose ist angenehm und unterstützt die Muskeln während der Fahrt spürbar. Das auffällig dehnbare Material ist sehr leicht und weist die typischen Eigenschaft des Spezialstricks von X-Bionic auf. An warmen Tagen hat die Hose eine spürbar kühlende Wirkung. ...“

zu X-Bionic Race EVO Biking Bib Tight

  • X-Bionic Herren Biking Man Race EVO OW BIB Short Endurance Radhose,

    3D Bionicsphere System Partialkompression Skin Nodor

  • X-Bionic Herren Radhose Race Evo Bib Tight Schwarz - O100721-B014 S

    Sportarten>Radsport>Radsportbekleidung

  • X-Bionic Herren Biking Man Race EVO OW BIB Short Endurance Radhose,

    3D Bionicsphere System Partialkompression Skin Nodor

Kundenmeinungen (3) zu X-Bionic Race EVO Biking Bib Tight

2,4 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (33%)
2 Sterne
2 (67%)
1 Stern
0 (0%)

2,4 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu X-Bionic Race EVO Biking Bib Tight

Geschlecht Herren
Typ Kurze Trägerhose
Eigenschaften
  • Atmungsaktiv
  • Elastisch
Material
  • Elastan / Spandex
  • Polyester
Polsterung vorhanden
Erhältlich für
  • Damen
  • Herren

Weiterführende Informationen zum Thema X-Undergear Race EVO Biking Bib Tight können Sie direkt beim Hersteller unter x-bionic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Geschmackssache

RADtouren 4/2016 - Wie viele Taschen die einzelnen Modelle haben, lässt sich detailliert in den Testkästen nachlesen. Eines fiel aber auf: Bei vier Herstellern (Craft, Gore, Löffler, Gonso) sind die Damenhosen mit weniger Taschen ausgestattet als ihre Herrenpendants. Warum eigentlich? Preislich liegen die Shorts meist über den Tights. Klar, da hier ja auch zwei Hosen in einer stecken. Zwischen der teuersten und der günstigsten Hose liegen 50 Euro, der Testsieger ist mit 129,95 Euro hochpreisig. …weiterlesen

Gut gepolstert in den Frühling

velojournal 2/2011 - Wir sitzen auf synthetischen Polstern, auf Längsoder Querrillen, viele sind mehrfach strukturiert und manche sogar mit Aufdrucken versehen. Damit ist das Sitzen auf dem Velosattel bequemer geworden. Allerdings sind passende Velohosen nur eine von mehreren Massnahmen gegen einen schmerzenden Hintern. Den richtigen Sattel und eine gute Sitzposition ersetzen sie nicht. velojournal testete sechs Frauen- und sechs Männer-Radhosen, je drei «Baggy Pants» und drei enge Hosen. …weiterlesen