• Sehr gut 1,0
  • 3 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
3 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Kopf­hö­rer-​Ver­stär­ker
Tech­no­lo­gie: Tran­sis­tor
Anzahl der Kanäle: 2
Mehr Daten zum Produkt

Woo Audio WA11 Topaz im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    1,1; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Der WAA topaz ist als DAC mit integriertem Kopfhörerverstärker purer Luxus, stellt preislich fast jedes Smartphone in den Schatten und klanglich erst recht. Was soll's, wer das Geld übrig hat, wird die Anschaffung keinen Moment bereuen.“

    • Erschienen: August 2019
    • Details zum Test

    98 von 100 Punkten; Referenzklasse

    Preis/Leistung: „gut“

    Stärken: natürlicher, detailreicher Klang mit präzisen, kräftigen Bässen; pegelfest; saubere Verarbeitung qualitativ hochwertiger Bauteile; Akku hält lang durch (bis 6 Stunden Betriebsdauer); verarbeitet HiRes-Audio.
    Schwächen: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    Stärken: klein; schlicht; Lithium-Ionen-Akku; verarbeitet alle gängigen Auflösungen und Formate; bringt das Beste in allen Top-Kopfhörern zum Vorschein.
    Schwächen: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

WA11 Topaz

Kleine Maße, großer Klang

Stärken
  1. zwei Kopfhörerausgänge
  2. verarbeitet analoge und digitale Audiosignale
  3. praktischer Wechselschalter
  4. gute Auflösung, gute Dynamik
Schwächen
  1. sehr hoher Preis

Der Woo Audio WA11 Topaz passt in jede Jackentasche, zählt klanglich aber zu den Großen seiner Zunft. Kombiniert mit einem guten Kopfhörer ist der Sound astrein, laut "einsnull" überzeugen Neutralität und Auflösung ebenso wie die für einen Miniverstärker wirklich tolle Dynamik. Audiosignale empfängt er sowohl analog als auch digital über entsprechende Eingänge, der Wechsel zwischen den beiden gelingt komfortabel über kleine Schalter. Ein klassischer 6,3 mm- sowie ein symmetrischer Ausgang mit 4,4 mm-Pentaconn-Verbindung runden das Paket positiv ab. Fazit: Ein Verstärker für HiFi-Fans der gehobenen Anspruchsklasse, den sich Woo Audio entsprechend viel kosten lässt (ca. 1650 Euro).

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Woo Audio WA11 Topaz

Technik & Leistung
Typ Kopfhörer-Verstärker
Technologie Transistor
Anzahl der Kanäle 2
Frequenzbereich 10 Hz - 200 kHz
Features
Akkubetrieb vorhanden
Digitaleingang fehlt
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) fehlt
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
AUX-Front fehlt
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
HDMI fehlt
USB vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) fehlt
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer vorhanden
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
USB fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 15,5 cm
Tiefe 2,7 cm
Höhe 8,5 cm
Gewicht 0,42 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Woo Audio WA11 Topaz können Sie direkt beim Hersteller unter wooaudio.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Magazin

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 6/2007 - Gar nicht sparsam sind dagegen die hochwertige Zweiweg-Bestückung mit hochbelastbarem 20-cm-Tieftöner und neodymgetriebener 28-mm-Gewebekalotte. Zusätzlich gibt es Terminals für Birwiring und -amping und magnetisch fixierte Chassisabdeckungen. 21 Kilogramm pro Box unterstreichen die Solidität der stattlichen Behausung. Teufel empfiehlt zwischen 20 und 250 Watt Verstärkerleistung, gibt 12 Jahre Garantie und bietet die gewohnten Direktvertriebsvorteile, wie 8 Wochen Probehören mit Rückgaberecht. …weiterlesen

Steh-Genehmigung

AUDIO 11/2013 - Deshalb erfreuen sich die kompakten Module, die ungeachtet der Leistung sehr tolerant gegenüber unterschiedlichen Lautsprecher-Konzepten agieren, sogar im High-End-Bereich großer Beliebtheit. So gesehen machte Chef-Entwickler Edvardsen Ernst mit seiner Ansage, auch beim Digital-Verstärker das vier Jahrzehnte überlieferte Credo "weniger ist mehr" walten zu lassen. …weiterlesen

Moderne Zeiten

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 6/2008 - Die fünf Eingänge werden durch die Fernbedienbarkeit per Relais umgeschaltet – das bringt neben dem Komfort auch ganz handfeste Vorteile durch kurze Signalwege. Überhaupt wirken die auffälligen roten Platinen sehr aufgeräumt – der Konstrukteur von Audio Valve scheint ziemlich gut zu wissen, was er da tut; nun, 20 Jahre Erfahrung im Rörhenverstärkerbau zahlen sich eben aus. Der dicke Netztrafo steht auf stark entkoppelnden Gummidämpfern, um Vibrationen von der Schaltung fernzuhalten. …weiterlesen