WMF Lono Edelstab 1 Test

Sehr gut (1,0)
ohne Note
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Stan­dard-​Stab­mi­xer
  • Leis­tung 700 W
  • Mehr Daten zum Produkt

WMF Lono Edelstab im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    „Testsieger“

    Platz 1 von 10

    „Der günstigere und etwas leichtere Lono Stabmixer ist baugleich mit dem WMF Lineo Edelstab, bringt jedoch mit seiner Metallic Lackierung Farbe in die Küche. Er arbeitet mit einem 700 Watt Motor, stufenloser Geschwindigkeitseinstellung plus einer Turbostufe. Er liegt perfekt in der Hand und liefert mit dem 2+2 Messersystem sehr gute Mixergebnisse. Praktisch auch hier – der Saugnapf zur Kabelfixierung.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu WMF Lono Edelstab

Kundenmeinungen (33) zu WMF Lono Edelstab

4,2 Sterne

33 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
23 (70%)
4 Sterne
5 (15%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (6%)
1 Stern
3 (9%)

4,2 Sterne

31 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

2 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Nicht die Tech­nik, nur das Gehäuse ist nicht ganz so „edel“

Der deutsche Traditionshersteller WMF bietet aktuell zwei Serien, nämlich „Lineo“ und „Lono“, an, in denen diverse Küchengeräte und -helfer zusammengefasst werden. Die Modelle der Lono-Serie unterscheiden sich dabei, wie etwa im Fall des Stabmixers „Edelstab“, von denen der Lineo-Reihe lediglich im Material, das für das Gehäuse verwendet wird. Konkret hat das zur Folge, dass alle, die auf den besonders „edlen“ und robusten Edelstahl Cromargan, das Kennzeichen der Lineo-Serie, verzichtet können, dieselbe Leistung bekommen und daher Geld sparen können.

Ausstattung

In Sachen technischer Ausstattung lässt sich das Lono-Modell nämlich ebenfalls keineswegs lumpen. Die Leistungsaufnahme liegt mit 700 Watt für einen Stabmixer im oberen Bereich, Befürchtungen, das Gerät könnte bei einer Aufgabe in die Knie gehen, sind daher vollkommen unbegründet – was auch schon die ersten Tests belegen. Die Verarbeitung der Lebensmittel selbst wiederum erfolgt mit einem vierflügeligen Messer, genauer: mit zwei Schneidemessern sowie zwei buchstäblich wie zusätzliche Flügel angeordnete Messer. Letztere wirbeln das Mixgut förmlich auf, so dass es mehrmals den Schneidemessern zugeführt wird. Die Mixergebnisse fallen dementsprechend, auch das haben Testreihen bestätigt, sehr homogen aus. Ein weiteres Plus ist die Geschwindigkeitsregelung. Sie erfolgt nämlich stufenlos. In den unteren Klassen stehen meist lediglich zwei Leistungsstufen zur Verfügung. Eine Turbostufe ist ebenfalls vorhanden. Praktisch: Das etwa 1,4 Meter lange Kabel kann während des Mixens mit einem Saugnapf fixiert werden, damit es nicht im Weg ist. Ein Mixbecher mit einem Fassungsvermögen von 1 Liter rundet das Paket ab.

Fazit

Wie bereits erwähnt, hat der WMF auf dem Prüfstand eine sehr gute Figur abgegeben, was unter anderem auch an der ergonomischen, also griffigen Bauform des Gehäuse lag. Dieses wiederum besteht nicht, wie beim Edelstab-Pendant aus der Lineo-Serie von WMF, aus der Speziallegierung Cromargan, sondern „lediglich“ aus Metall und wurde dafür mit einen zusätzlichen Lackierung versehen, etwa in einem auffälligen „Candy-Rot“. Technisch unterscheiden sich die beiden Modelle nicht, dafür aber in den Anschaffungskosten: Der Lineo-Stabmixer liegt momentan bei rund 70 EUR (Amazon), während für den Lono nur 50 EUR (Amazon) fällig werden.

von Wolfgang

Datenblatt zu WMF Lono Edelstab

Allgemeines
Typ Standard-Stabmixer
Leistung 700 W
Zusatzinformationen
Material Mixfuß Edelstahl
Zubehör
Mixbecher vorhanden
Schneebesen fehlt
Zerkleinerer fehlt
Schneide- & Raspelwerk fehlt
Kartoffel- & Gemüsestampfer fehlt
Emulgierscheibe fehlt
Ständer fehlt
Wandhalterung fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 04 1622 0051

Weiterführende Informationen zum Thema WMF Lono Stabmixer können Sie direkt beim Hersteller unter wmf.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf