Domingo 30 Disc Diamant (Modell 2019) Produktbild
  • Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Trek­kin­grad
Gewicht: 16,7 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Anzahl der Gänge: 3 x 10
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Winora Domingo 30 Disc Diamant (Modell 2019) im Test der Fachmagazine

  • Note:1,0

    5 Produkte im Test

    Stärken: hoher Fahrkomfort (entspannte Sitzhaltung mit sportlicher Note, leicht gekröpfter Lenker, hoher Flex der Sattelstütze); im Unterrohr verlegte Züge; Rahmen sauber verarbeitet; breites Übersetzungsspektrum (30 Gänge); gute Kraftübertragung.
    Schwächen: Reifen etwas träge. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Winora Domingo 30 Disc Diamant (Modell 2019)

  • Winora Domingo 30 Disc Trekking Fahrrad schwarz 2020 52cm

    Herren Erwachsene

  • Unbekannt Winora Domingo 30 Disc Trekking Fahrrad schwarz 2019: Größe: 48cm

    Unbekannt Winora Domingo 30 Disc Trekking Fahrrad schwarz 2019: Größe: 48cm

  • Unbekannt Winora Domingo 30 Disc Trekking Fahrrad schwarz 2019: Größe: 48cm

    Unbekannt Winora Domingo 30 Disc Trekking Fahrrad schwarz 2019: Größe: 48cm

Ähnliche Produkte im Vergleich

Winora Domingo 30 Disc Diamant (Modell 2019)
Dieses Produkt
Domingo 30 Disc Diamant (Modell 2019)
  • Sehr gut 1,0
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
5,0 von 5
(1)
von 5
(0)
Basismerkmale
Typ
Typ
Trekkingrad
  • Citybike
  • Urban Bike
Trekkingrad
  • Trekkingrad
  • Reiserad
Trekkingrad
Trekkingrad
Gewicht
Gewicht
16,7 kg
13,5 kg
12,3 kg
17,3 kg
15,6 kg
15,2 kg
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße
Felgengröße
28 Zoll
28 Zoll
28 Zoll
28 Zoll
28 Zoll
28 Zoll
Schaltung
Anzahl der Gänge
Anzahl der Gänge
3 x 10
k.A.
3 x 10
3 x 8
3 x 9
2 x 10
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Einschätzung unserer Autoren

Domingo 30 Disc Diamant (Modell 2019)

Hohes Gewicht über­schat­tet gute Aus­stat­tung

Stärken

  1. Größenvielfalt
  2. extragroße Bremsscheibe vorne (180 mm)
  3. hochwertige Schaltung mit großem Übersetzungsbereich

Schwächen

  1. schwer

Das Domingo gibt sich keine Blöße, weder im Datenblatt noch im Qualitäts- und Fahrcheck der Fachpresse. Mit einer Ausnahme: Mit seinen rund 17 kg Gesamtgewicht übertrifft es den Durchschnitt deutlich. Die kleinste Übersetzung (Kombination kleinstes Kettenblatt/größtes Ritzel) kompensiert das beim Anstieg und der großzügige Bremsscheibendurchmesser von 180 mm vorne bergab. Soll es ein leichteres Rad sein, empfehlen wir Ihnen einen Blick auf das Kathmandu Pro von Cube, das auch noch den robusteren Gepäckträger mitbringt.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Winora Domingo 30 Disc Diamant (Modell 2019)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
Federung Hardtail
Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für Herren
Gewicht 16,7 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 130 kg
Modelljahr 2019
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 3 x 10
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 48 / 52 / 56 / 60 cm
Erhältliche Rahmenformen
  • Diamant
  • Trapez

Weiterführende Informationen zum Thema Winora Domingo 30 Disc Diamant (Modell 2019) können Sie direkt beim Hersteller unter winora.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Wunderbar variabel

aktiv Radfahren 1-2/2014 - Komfort generiert hauptsächlich die Gabel und der schnell rollende Schwalbe-Reifen, der Rahmen hingegen zeigt sich eher hart. Gut ist die umfangreiche Übersetzungsbandbreite. Die Bremsanlage ist gut zu dosieren, benötigt aber etwas mehr Bremskraft. Panther Quartus 3.0 Das Rad mit dem nach einem Gladiator klingenden Namen bietet als Basis einen sauber verschweißten, im Detail aber etwas biederen Rahmen. Optisch hingegen ergibt er zusammen mit der Ausstattung aber ein homogenes Gesamtbild. …weiterlesen

Speichen-Speedster

aktiv Radfahren 1-2/2012 (Januar-Februar) - Fahreindruck: Ein Komfortrenner mit rundherum austarierten Fahreigenschaften. Die Sitzposition ist tourentauglich und trägt zum guten und sichern Handling bei. Kletterpartien meistert das Giant genau so gut wie schnelle Abfahrten. Praktisch finden wir die in die Schaltzüge eingebauten Stellschrauben: Die Schaltung kann unterwegs getrimmt werden! Leider fing die Gabel beim Bremsen mit der Vorderradbremse an zu schwingen, hier sollte nachgebessert werden. Schumi würde sagen: Die rote Rakete! …weiterlesen

Alleskönner

aktiv Radfahren 1+2/2009 - Ein breiter gekröpfter Lenker schafft aber Abhilfe. Toll sind die fein dosierbaren und kraftvollen Magura-Hydraulikbremsen. Contis Contact-Pneus sind in punkto Leichtlauf und Pannensicherheit ein bewährter Begleiter. Nachts ist das Frontlicht zu dunkel. Das Memphis ist ein interessantes Rad. Mit besseren Detaillösungen könnte es auf dem Weg zum „Sehr Gut“ sein. Winora Domingo Das Winora „Domingo“ ist seit Jahren ein bewährtes Trekkingrad. …weiterlesen

Die fünf besten Tricks von Sam Pilgrim

World of MTB 3/2012 - Anschließend habe ich viele weitere Siege geholt, darunter FISE, Vienna Air King, Rocket Air Slopestyle und den Red Bull District Ride in Nürnberg. Ich wurde schließlich Gesamt-Dritter der FMB World Tour - ich war total aus dem Häuschen! …weiterlesen

Bikes mit Frauenpower

active woman 1/2016 - Schließlich interessieren sich immer mehr Frauen für sportliches Biken - ob mit dem Partner oder auch alleine bzw. gemeinsam mit ande- ren Frauen. Bei den neuen sportlichen Frauenrädern wird das "Gesamtpaket Rad" speziell für die Wünsche und auf die Bedürfnisse von Frauen maßgeschneidert, damit sich Frauen auf dem Rad wohler und sicher fühlen. Denn nur dann hat man auf Dauer Spaß beim Biken. Diese Faktoren tragen dazu: Rahmenform. …weiterlesen

Bikes für Frauen

MountainBIKE 6/2017 - In technischen Teilstücken und Spitzkehren ist die Wendigkeit gegenüber 26" etwas eingeschränkt, mit guter Fahrtechnik ist es aber auch hier agil genug. Das Rock-Shox-Fahrwerk passt super zu den Fahreigenschaften, es ist stabil und progressiv genug für Enduro-Renneinsätze (die ich mit dem Hail in Zukunft plane). Die 1 x 11-Schaltung reicht mir auch für alpine Ausfahrten aus - für weniger trainierte Bikerinnen ist die Übersetzung aber wohl etwas zu dick. …weiterlesen