Sehr gut (1,5)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Gerä­te­typ: Mul­ti­touch-​Ober­flä­che
Druck­stu­fen: 2048
Ein­ga­be­stift: Kabel­los, Radier­gummi, Stift­hal­ter
Mehr Daten zum Produkt

Wacom Cintiq 13HD touch im Test der Fachmagazine

  • 4,5 von 5 Sternen

    „sehr gut“

    2 Produkte im Test

    „Pro: übersichtliches 13-Zoll-Display; der Wacom Pro Pen ermöglichtet extrem genaues Zeichnen direkt auf dem Bild; Stift- und Multi-Touch-Bedienung möglich.
    Kontra: hoher Preis.“

zu Wacom DTH-1300

  • Wacom CINTIQ 13HD Creative Pen & Touch Display NEU in OVP

Passende Bestenlisten: Grafiktabletts

Datenblatt zu Wacom Cintiq 13HD touch

Auflösung 5080 lpi
Anschlüsse
  • USB
  • HDMI
Gerätetyp Multitouch-Oberfläche
Ausstattung
  • Aufsteller
  • USB-Hub
  • Macrotasten
  • Schnellzugriffstasten
Abmessungen (Gesamtfläche) 374 x 248 x 13 mm
Gewicht 1020 g
Druckstufen 2048
Größe A4
Eingabestift
  • Kabellos
  • Radiergummi
  • Stifthalter
Neigungswinkel (Stift) 40 Grad
Seitenverhältnis (Display) 16:9
Helligkeit (Display) 250 cd/m²
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: DTH-1300

Weiterführende Informationen zum Thema Wacom Cintiq 13 HD Touch können Sie direkt beim Hersteller unter wacom.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Nachfolger mit Klasse

DigitalPHOTO Photoshop - Wer sehr viel Speicherplatz und Prozessorleistung braucht, kann bis auf ein Modell mit einem 512-GB-SSD-Laufwerk für rund 2.500 Euro zurückgreifen. Lässt man beim Cintiq Companion 2 den integrierten Tablet-PC weg, kommt man fast beim Cintiq 13 HD Touch raus. Das Grafiktablett wird, wie bei Wacom-Tablets üblich, an einen Mac oder Windows-PC angeschlossen, und überzeugt im Praxistest. 1.920 x 1.080 Pixel lösen das Display auf und sorgen für eine tolle Übersicht im 16:9-Format. …weiterlesen

Tavla 12

Macwelt - D o c h f ü r a nspruchsvollere Zwecke eignet sich dieses Grafiktablett wie auch die Wacom-Bamboo-Serie nicht, da man durch Drehen des Stifts das gewählte Pinselspitzen-Werkzeug nicht mitdrehen kann. Gut gefällt dagegen, dass man über die obere Leiste des Braun Tavla 12 of t benötigte Befehle schnell aufrufen kann, beispielsweise das Dialogfenster der Pinselspitzen. Das Zeichnen gelingt mit dem Tablett gut, auch wenn man sich zunächst an den Druckpunkt der Spitze gewöhnen muss. …weiterlesen