TX-Randonneur Produktbild
  • Gut 2,4
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,4)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Rei­se­rad
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

VSF Fahrradmanufaktur TX-Randonneur im Test der Fachmagazine

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 12/2016
    • Erschienen: 11/2016
    • Produkt: Platz 5 von 5
    • Seiten: 10

    „gut“ (53 von 100 Punkten)

    Getestet wurde: TX-Randonneur Shimano 105 30-Gang (Modell 2017)

    „Plus: individuell; hochwertige Lichtanlage.
    Minus: schwer; Bremsen nicht zeitgemäß.“  Mehr Details

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 3/2016
    • Erschienen: 02/2016
    • Produkt: Platz 4 von 6
    • Seiten: 11

    „gut“

    Getestet wurde: TX-Randonneur (Modell 2016)

    „Plus: Preis-Leistung; komplette Ausstattung; gute Technik.
    Minus: Sattel; geklemmter Hinterbauständer.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu VSF Fahrradmanufaktur TX-Randonneur

Anzahl der Gänge 30
Federung Keine Federung
Basismerkmale
Typ Reiserad
Zulässiges Gesamtgewicht 140 kg
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano 105
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Stahl
Erhältliche Rahmengrößen 52 / 57 / 62 cm
Erhältliche Rahmenformen Diamant

Weiterführende Informationen zum Thema VSF Fahrradmanufaktur TX-Randonneur können Sie direkt beim Hersteller unter fahrradmanufaktur.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schnelle Sehnsucht

aktiv Radfahren 3/2016 - Das zeigt die Ausstattung mit 11-fach-Schaltung, hochwertigster Lichttechnik und hydraulischen Scheibenbremsen. Die Rahmen sind gefertigt aus dem Dauerbrenner Stahl, wahlweise Edelstahl oder aber aus leichtem Aluminium. Wir haben schließlich eine interessante Auswahl von sechs Kandidaten getroffen. Mit Norwid, Patria und der vsf Fahrradmanufaktur sind drei alte Hasen aus der Reiseradszene dabei. Ihre Testmodelle richten sich stärker an die Langstreckenfahrer. …weiterlesen

Breites Spektrum

aktiv Radfahren 1-2/2014 - Viel zu weich ist der ungeeignete, weil zu breite Sattel. Etwas breiter dürften dafür die Schutzbleche sein. Die ausgewogene Geometrie verleiht dem Rad durchaus sportliches Potenzial. Das hohe Gewicht drückt dabei aber auf die Bremse. KREIDLER Raise RT 6 Das Kreidler Raise RT 6 ist dem günstigeren Raise RT 5 in vielen Punkten sehr ähnlich. Im Preis steigt es durch die Shimano-Scheibenbremse und hochwertigere Schaltkomponenten. So wechselt man die Gänge mit einem "XT-Deore"-Mix. …weiterlesen

Abseits der Straße

aktiv Radfahren 1-2/2012 (Januar-Februar) - Sie funktionieren inzwischen so gut wie man sich das vor wenigen Jahren nur im Hochpreissegment erkaufen konnte. Aber die Top-Produkte haben sich natürlich ebenfalls weiterentwickelt und zeigen ihre Leistung gerne, wenn sie an den Rädern verbaut sind. Manchmal bekommt man diese Teile wie Shimanos XT-Schaltung schon in großem Umfang für unter 1.000,- Euro. Das kann ein Versender wie Radon natürlich besser leisten als andere. Aber auch Ghost lässt sich an dieser Schallmauer nicht lumpen. …weiterlesen

Alleskönner

aktiv Radfahren 1+2/2009 - Am Vorderrad ist sogar eine 180 mm große Bremsscheibe für hohe Standsicherheit verbaut. Dank einer rundum perfekten Ausstattung, gutmütigen Fahreigenschaften und dezenter Optik ist das TCS 9.0 Disc eines der besten Räder im Trekkingtest. Ganz klarer Preis-Leistungs-Tipp! Staiger Ohio Das „Ohio“ ist eines der wenigen Trekkingräder für Damen im Test und war somit bei unseren Testern heiß begehrt. Der Rahmen bietet sehr schöne, homogene Rohrübergänge. …weiterlesen

Wer braucht schon Straßen

World of MTB 2/2012 - Es ist der Traum eines jeden Street Riders, aber leider eben ziemlich abgelegen! Aaron Chase ist einer der innovativsten Freestyle-Biker auf dem Planeten und immer für neue Herausforderungen zu haben. Wir haben ihn gebeten, ein paar gute Street Rider auszusuchen, um sie in der Wüste in Nord-Arizona auf die Probe zu stellen. …weiterlesen

El Kondor Passa

velojournal 4/2012 - Wir besuchen es, schauen, wo er geschlafen und gegessen hat, gelesen und geschrieben. An diesem Schreibtisch hat er viele seiner Oden verfasst. Zum Beispiel die Ode an das Fahrrad. Darin heisst es: «An mir vorbei summen die Fahrräder, die einzigen Insekten in den trockenen Minuten des Sommers, geheimnisvoll, schnell, wie gläserne Windstösse muten sie mich an.» Insekten waren auch wir. In den Bergen. …weiterlesen