S80 Nexus 8-Gang RT Produktbild
  • Gut 1,8
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (1,8)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: City­bike
Gewicht: 16,7 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

VSF Fahrradmanufaktur S80 Nexus 8-Gang RT im Test der Fachmagazine

  • „gut plus“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    Platz 4 von 8

    „Ausgereiftes Rad mit überzeugender Rahmenbasis, guter Verarbeitung und der zweckmäßigsten Ausstattung im Test. Das Vernunftrad!“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu VSF Fahrradmanufaktur S80 Nexus 8-Gang RT

Ausstattung Fahrradständer
Federung Keine Federung
Basismerkmale
Typ Citybike
Geeignet für Herren
Gewicht 16,7 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 140 kg
Modelljahr 2014
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltgruppe Shimano Nexus 8
Rahmen
Rahmenmaterial Stahl
Erhältliche Rahmengrößen 45 / 50 / 55 cm

Weiterführende Informationen zum Thema VSF Fahrradmanufaktur S-80 Nexus 8-Gang RT (Modell 2014) können Sie direkt beim Hersteller unter fahrradmanufaktur.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Chillen auf dem Cruiser

CYCLE 3/2015 - Jeder große Fahrradhersteller verdient Lob fürs Ausprobieren. Eine besonders ungewöhnliche Interpretation eines Cruisers kommt mit dem Fatbike-Modell Speedway 2 SP von Felt. Nach eigener Aussage will die Marke mit den Firestone-Reifen und einem Lenker, der als Drop Bar angebracht ist, dem Thema Vintage Cafe Racer gerecht werden. Das waren die zu Rennmaschinen umgebauten Motorräder der 1960er Jahre. Bei Felt beruft man sich speziell auf ein Cafe-Racer-Exemplar von Indian Motorcycle. …weiterlesen

Technik für Tempo

aktiv Radfahren 1-2/2014 - Die Griffpositionen am Unterlenker ist durch den nicht zu großen Griffbogen in geduckter (Renn-) Haltung angenehm und vermittelt einen direkten Kontakt zum Renner und leichte Steuerbarkeit. Die Funktion der Schaltung und Bremsen sind ohne Fehl und Tadel. Bulls Desert Falcon Das Bulls Desert Falcon ist im Rennrad-Einsteigerbereich der Marke fast schon ein Klassiker. Mit viel Cleverness entwickelt man diesen Renner Jahr für Jahr weiter und präsentiert für 2014 ein interessantes Paket! …weiterlesen

Generation 30

RADtouren 2/2012 (März/April) - Tuningtipp: breiter Lenker. Gudereit hat sich in RADtouren oft mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis hervorgetan. So ist auch das LC95 ein sehr gut ausgestatter Allrounder, der alles mitmacht. Der Rahmen in Smooth-Welding-Verfahren und der goldschimmernde Lack sind Hingucker, die vielen Rahmenhöhen ein großes Plus. Das LC95 läuft wunderbar geradeaus, für den Einsatz als Reiserad ein echter Vorteil. …weiterlesen

Slowenien im Aufwärtstrend

World of MTB 2/2012 - Damjan Pintar, Chef des Unior-Tourismusprogramms, erklärt, dass das Mountainbiking in Slowenien gerade erst aufblüht. Dass in Maribor seit Jahren ein Weltcup ausgetragen wird, trägt natürlich zur Entwicklung bei, außerdem gibt es einige tolle Trails in Slowenien sowie sechs Bikeparks mit Skilift. AUF DEM VORMARSCH Der allgemeine Lebensstil in Slowenien ist sehr gesund, Sport und Freizeit spielen eine große Rolle im täglichen Leben. …weiterlesen

Einstieg in die Mittelklasse

RennRad 7-8/2009 - Clever sind die Zugführungen am Steuerrohr, das schützt vor Kratzern. Das dicke Lenkerband fasst sich angenehm an. Lassen Sie sich nicht von den No-name-Zügen abschrecken: Laut Focus steckt darin Jagwire-Technik. Grund für das Understatement: Züge mit Markenaufdruck kosten wesentlich mehr. Auf der Straße hatten wir eine Menge Spaß mit dem Focus. Nur mit dem Design konnten wir uns nicht anfreunden. Ein Rennrad für Berge, Touren, RTFs und Wintertraining. …weiterlesen

Wenn der Vater mit dem Sohne...

aktiv Radfahren 11-12/2010 - Nach dem Tod des Vaters 1986 habe er als Nachfolger die Geschäfte der Fahrradfabrik übernommen, erfahre ich von Engelbert Meyer. Zuerst gemeinsam mit der Mutter, nach ihrem Tod 1992 dann alleine. „Gerade in dieser Zeit stieg das Qualitätsbewusstsein im Bezug aufs Fahrrad unaufhörlich. Die Kunden verlangten nach hochwertiger Ware – und sollten diese natürlich auch bekommen“, betont Meyer. Fieberhaft überlegte der Unternehmer daher, wie er die Lackqualität seiner Räder noch verbessern könnte. …weiterlesen

F&A: Fahrradkauf

aktiv laufen Nr. 5 (September/Oktober 2013) - Sporteinsteiger dürften mit dem Trekkingrad am besten bedient sein, es ist der Allrounder unter den Bikes und lässt sich am einfachsten fahren. Ambitionierte Läufer fühlen sich meist auf den sportlicheren Rennrädern und Mountainbikes am wohlsten. Wer es liebt, über den Asphalt zu flitzen, weite Strecken zurücklegen will und dem Autoverkehr nicht ganz aus dem Weg gehen muss, entscheidet sich fürs Rennrad. …weiterlesen