• Gut 2,5
  • 1 Test
  • 254 Meinungen
Gut (2,5)
1 Test
Befriedigend (2,6)
254 Meinungen
Schnittstellen: Kopf­hö­rer­aus­gang, USB
Multimedia-Formate: MP3, XviD, DivX
Anwendung: Por­ta­bel
Mehr Daten zum Produkt

Voyager Systems Voyager 9 PP im Test der Fachmagazine

  • „gut - befriedigend“ (3,5 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: 3,5 von 5 Sternen

    Platz 2 von 5

    „Nur das Voyager-Modell bietet zwei Laufwerke. Damit kommt es hinten garantiert nicht zum Streit ums Programm. Praktisch: Eine Infrarot-Schnittstelle unterstützt die Anbindung eines kabellosen Kopfhörers.“

Kundenmeinungen (254) zu Voyager Systems Voyager 9 PP

3,4 Sterne

254 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
94 (37%)
4 Sterne
61 (24%)
3 Sterne
13 (5%)
2 Sterne
15 (6%)
1 Stern
69 (27%)

3,4 Sterne

254 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Voyager Systems Voyager 9 PP

Schnittstellen
  • Kopfhörerausgang
  • USB
Multimedia-Formate
  • DivX
  • XviD
  • MP3
Anwendung Portabel
Weitere Produktinformationen: Zusätzliche Schnittstellen: 3,5-mm-Klinke (AV-In & -Out).
Lieferumfang: 2x DVD Player mit Monitor, Auto-Holmhalterung, 12V Kabel und AV Kabel.

Weitere Tests & Produktwissen

The Basement Theater

Heimkino 2-3/2013 (Februar/März) - Da das vermeintlich irreparable Gerät ohne großen Aufwand wieder zu neuem Leben erweckt werden konnte und überraschend gut klang, tat es von nun an für die folgenden Jahre seine Dienste als erstes Heimkino-Equipment des begeisterten Filmfans. Zudem war dieses Gerät auch der Grund für die von nun an überdurchschnittlichen Klanganforderungen unseres Gastgebers an seine künftigen Gerätschaften. Das erste 5.1-Setup ... ... entstand dann einige Jahre später, als Oliver L. eine neue Wohnung bezog. …weiterlesen

Der Apple Fernseher

Computer Bild 14/2012 - Alternativ kann auch der Netzwerk-Player AppleTV auf den Fotostream zugreifen und die hochgeladenen Bilder als Diaschau anzeigen - genauso wie iPhone oder iPad. Dasselbe dürfen Käufer auch von einem Apple-Fernseher erwarten. Und ein bisschen mehr: Gerade erst ist durchgesickert, dass die nächste Version des Apple-Betriebssystems iOS erweiterte iCloud-Funktionen bieten soll. Demnach lassen sich künftig wohl auch Videos über die Datenwolke austauschen. …weiterlesen

„Car Vision“ - DVD-Monitore

CAR & HIFI 1/2010 - Insbesondere in Großraumlimousinen stellen herunterklappbare Deckenmonitore mit integriertem DVD-Player eine elegante Lösung für die Unterhaltung der Rücksitzpassagiere dar. Das Display des PKG-2000P ist mit 10,2 Zoll (25,9 cm) nicht nur für automobile Verhältnisse ungewöhnlich groß, sondern bietet mit seiner echten WVGA-Auflösung auch eine Bildqualität, die der hochwertiger Heimfernseher in nichts nachsteht. …weiterlesen

Anschluss gesucht

Audio Video Foto Bild 10/2008 - MP3-Spieler und USB-Speicher Toneingang: fast alle dvd-anlagen bieten einen Klinken- oder Cinch-Eingang, an den Sie den MP3-Player mit einem passenden Kabel stöpseln können. USB-Anschluss: dieser von Computern bekannte anschluss gehört inzwischen auch bei dvdanlagen zum Standard. So lässt sich Musik direkt vom MP3-Player oder Speicherstift wiedergeben. Docking Station: Einige Hersteller bieten „iPod“-adapter als Zubehör an, eine Panasonic-anlage hat das „iPod“-dock sogar eingebaut. …weiterlesen

Alle Achtung

stereoplay 6/2006 - Zweikanaliger CD-Klang litt lediglich unter etwas grummeligem Bass; Stimmen und Höhen zeichnete er transparent. Beim Film beeindruckte der Sony mit intensiven Farben, aber ein wenig überbetonten Konturen. TOSHIBA SD 260 Auf den ersten Blick gefällt die mattsilbrige Front des Toshiba SD 2660 E. Dass sie nur aus Plastik besteht, merkt man erst beim Anfassen. Und das ausgefahrene Disc-Fach droht, sich mit einer etwas schwereren Dual-Disc zu verneigen. …weiterlesen

Stapel-Lauf

video 10/2005 - Die Vollbildwandlung beherrschten sie besser, was aber an den manuellen Einstellmöglichkeiten liegt – die Progressive-Automatik funktionierte weniger zuverlässig. Im Hörtest spielten beide dynamisch, aber nicht besonders räumlich. PHILIPS DVP 3010 DVP 5100 Philips setzt mit seinen beiden Modellen eigene Akzente: Der super kompakte 3100 passt auch in die kleinste Hütte, den 5100 umweht mit seinem exotischen Slot-In-Laufwerk der Hauch des Besonderen. …weiterlesen

Play Boys

AUDIO 3/2005 - In seiner Preisklasse gehört der Yamaha, der pikanterweise weit gehend auf Baugruppen des DVD-A-Kostverächters Philips basiert, zu den besten Universalplayern. Der Einsatzbereich des Yamaha-Spielers ist allerdings durch Fehler in der Setup-Logik, die AUDIO schon vor Jahren an Philips-DVD-Playern bemängelte, unnötig eingeschränkt: Fünf Vollbereichs-Lautsprecher werden beispielsweise nur dann korrekt als „large“, also mit dem vollen Frequenzumfang bedient, wenn auch ein Subwoofer angewählt ist. …weiterlesen