• Sehr gut 1,4
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,4)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Renn­rad
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Votec VRC Comp - Shimano Ultegra (Modell 2018) im Test der Fachmagazine

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 4/2018
    • Erschienen: 03/2018
    • Produkt: Platz 3 von 8
    • Seiten: 10

    „sehr gut“ (73 von 100 Punkten)

    „Plus: gelassener Alleskönner; gute Laufräder.
    Minus: nur 105-Bremse.“  Mehr Details

zu Votec VRC Comp - Shimano Ultegra (Modell 2018)

  • VOTEC VRC Comp Carbon Road black-grey S | 48cm 2018 Rennräder

    Einsatzzweck: Road; Anzahl Gänge gesamt: 22; Gewicht (ca. ) : 7. 43 kg; inklusive Pedale: nein; Bauart: Race; ,...

  • VOTEC VRC Comp Carbon Road black-grey XL | 56cm 2018 Rennräder

    Einsatzzweck: Road; Anzahl Gänge gesamt: 22; Gewicht (ca. ) : 7. 43 kg; inklusive Pedale: nein; Bauart: Race; ,...

  • VOTEC VRC Comp Carbon Road black-grey XXL | 60cm 2018 Rennräder

    Einsatzzweck: Road; Anzahl Gänge gesamt: 22; Gewicht (ca. ) : 7. 43 kg; inklusive Pedale: nein; Bauart: Race; ,...

  • VOTEC VRC Comp Carbon Road black-grey S | 48cm 2018 Rennräder schwarz,

    Einsatzzweck: Road; Anzahl Gänge gesamt: 22; Gewicht (ca. ) : 7. 43 kg; inklusive Pedale: nein; Bauart: Race; ,...

  • VOTEC VRC Comp Carbon Road black-grey XL | 56cm 2018 Rennräder schwarz,

    Einsatzzweck: Road; Anzahl Gänge gesamt: 22; Gewicht (ca. ) : 7. 43 kg; inklusive Pedale: nein; Bauart: Race; ,...

  • VOTEC VRC Comp Carbon Road black-grey XXL | 60cm 2018 Rennräder schwarz,

    Einsatzzweck: Road; Anzahl Gänge gesamt: 22; Gewicht (ca. ) : 7. 43 kg; inklusive Pedale: nein; Bauart: Race; ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Votec VRC Comp - Shimano Ultegra (Modell 2018)

Basismerkmale
Typ Rennrad
Modelljahr 2018
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Ultegra
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon

Weitere Tests & Produktwissen

Abseits der Straße

aktiv Radfahren 1-2/2012 (Januar-Februar) - Auf die relativ einfachen Bremsen mit zwei großen Scheiben kann man sich gut verlassen. Das Scart 9.0 ist seit Jahren ein Rad mit dem Versender Radon die Konkurrenz herausfordert. Es ist mit vielen Produkten aus Shimanos XT-Gruppe bestückt, trägt Teile von Race Face, die für manchen Wow-Charakter besitzen. Dazu kommen tolle Optik und Verarbeitung des leichten Rahmens und eine mehrfach einstellbare Gabel. Und das Ganze bleibt unter der Schmerzgrenze von 1.000,- Euro. …weiterlesen

News

aktiv Radfahren 1+2/2009 - Vor dem Ferrari-Stand edle Bikes der Schweizer Firma MTB Cycletech (www.mtbcycletech.com). Aufgeräumte Optik, dezentes Understatement in der Farbgebung, liebevoll gefertigte Rahmen, wie man sie heute kaum noch findet, bei der Ausstattung das Beste vom Besten. Der Berner „Butch“ Gaudy hat diese federleichten Schmuckstücke konzipiert und bis ins kleinste Detail durchdacht. …weiterlesen

Genussvolles E-Biken

aktiv Radfahren Spezial RadParadiese (1/2012) - Wer garantiert nicht enttäuscht werden will, sollte wenigstens seine erste Carne salada bei Giorgio in seinem urigen Restaurant "Piè di Castello" im Dorf Cologna di Tenno nördlich von Riva verspeisen. Der besondere Tipp Mit dem "Swiss Flyer", echte Schweizer Wertarbeit, gewinnt das Fahrradfahren eine neue Dimension. …weiterlesen

Der Fahrradflüsterer

RennRad 11-12/2011 - Für die Messerspeichen an diesem Rad mussten die Nabenflansche aufgefeilt werden - entscheidend war bei Bastellösungen dieser Art die Hand des Mechanikers im Bikeshop um die Ecke. Für weniger Gewicht hat er jedes zweite Loch der 36-Loch-Nabe ausgelassen. Möglicherweise ist dies das zweite Laufrad der Nabe - damals üblich, während heute bei durchgebremsten Felgen oft das ganze Systemlaufrad in den Müll fliegt. …weiterlesen

Abenteuer Afrika

bikesport E-MTB 6/2009 - Evelyn musste schon am Berg aufgeben. Und Juma Lukondya aus Sansibar, von dem alle gedacht hatten, er schafft es nicht auf 5 895 Meter Höhe, wurde Kili-MAN 2009! Der Kilimandscharo ist nun mal kein Kinderspiel. Was war diesmal anders auf dem Dach Afrikas, wie hast du die letzten beiden Tage vor dem Gipfelanstieg verbracht? Mario: Der Regen auf dem Zelt im Barranco Camp war gefroren. Ich hatte keinen Hunger, mein Kopf glühte, mir war kalt. …weiterlesen