Voigtländer 50mm / F1,1 Nokton Test

(Standardobjektiv)
50mm / F1,1 Nokton Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Objektivtyp: Standardobjektiv
  • Bauart: Festbrennweite
  • Bildstabilisator: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Voigtländer 50mm / F1,1 Nokton

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: Nr. 6 (Juni 2012)
    • Erschienen: 05/2012
    • 6 Produkte im Test
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Der Fokussierring lässt sich butterweich und exakt drehen, und der Blendenring rastet perfekt in halben Stufen bis 16. Auch optisch lässt das Objektiv kaum etwas zu wünschen übrig. Über weite Bereiche des Bildfelds ist das Auflösungsvermögen bei Blende 1,1 bereits sehr gut. Abblenden steigert die Leistung noch weiter. Beim Nokton lautet die Achillesferse Koma, die sich gern beispielsweise bei Straßenlaternen zeigt ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Voigtländer 50 mm / f/1,1 Nokton

  • Voigtländer Objektiv Nokton 1,5 / 50 mm schwarz

    Gratis Versand am nächsten Tag auf den unteren 48 Standorte für Bestellungen, welche Zeit m 13 - Kalifornien. ,...

  • Voigtländer Nokton 50/1,5 VM schwarz

    (Art # 4002451194532)

  • Voigtländer Objektiv Nokton 1,5 / 50 mm schwarz

    Gratis Versand am nächsten Tag auf den unteren 48 Standorte für Bestellungen, welche Zeit m 13 - Kalifornien. ,...

  • Voigtländer Nokton 1,5/50 mm asphärisch VM schwarz, Objektiv
  • Voigtländer Nokton 50mm f/1,1 Leica M

    (Art # 36362)

  • Voigtländer Nokton 1.5/50mm ASPH. VM Black f. Leica DEMO

    Voigtländer Nokton 1. 5 / 50mm ASPH. VM Black f. Leica DEMO

  • Voigtländer Nokton 50 mm f/1.5 VM schwarz für Leica M

    Voigtländer Nokton 50 mm f / 1. 5 VM schwarz für Leica M

  • Voigtländer Nokton 50mm f/1.5 Aspherical (Leica M)

    Voigtländer Nokton 50mm f / 1. 5 Aspherical (Leica M)

  • Voigtländer Voigtlander Nokton 50 mm f/1.1 VM Objektiv

    Voigtländer Voigtlander Nokton 50 mm f / 1. 1 VM Objektiv

  • Voigtländer Objektiv Nokton 1,5 / 50 mm schwarz

    Gratis Versand am nächsten Tag auf den unteren 48 Standorte für Bestellungen, welche Zeit m 13 - Kalifornien. ,...

Einschätzung unserer Autoren

Voigtländer 50mm / 1:1,1 Nokton

Außergewöhnlich lichtstark

nokton50mm_1_1Nach dem hervorragenden Nokton 1,5/50 mm bringt Voigtländer ein weiteres Standardobjektiv heraus, das 50mm / F1,1 Nokton. Es ist 428 Gramm schwer und mit einem M-Bajonett ausgestattet. Die Lichtstärke hat im Vergleich zum Vorgängermodell noch zugenommen und erreicht einen Bereich, den es äußerst selten (oder nie?) zu finden gibt. Durch die hohe Lichtstärke, sprich große Anfangsblende, soll die Schärfentiefe, die das Objektiv abbilden kann, äußerst gering sein. Auch die Vignettierung soll besonders geringfügig ausfallen. Die Blende weist übrigens zehn Lamellen auf, wodurch sich ein besonders schönes Bokeh bilden sollte. Die kleinste Blende ist Blende 16.

Das Voigtländer 50mm / F1,1 Nokton ist ein außergewöhnliches Objektiv, das vermutlich das Nokton 1,5/50 noch einmal überflügeln wird – und dieses hatte schon in Test seine exzeptionelle Abbildungsleistung unter Beweis gestellt. Das neue Nokton soll Mitte Juni 2009 für etwa 1000 Euro auf den Markt kommen.

Datenblatt zu Voigtländer 50mm / F1,1 Nokton

Design
Produktfarbe Black
Gewicht & Abmessungen
Durchmesser 69.6mm
Filtergröße 58mm
Gewicht 428g
Länge 57.2mm
Linsensystem
Blendenlamellen 9
Diagonaler Blickwinkel (max) 45.9°
Naheinstellgrenze 1m
Objektiv-Struktur 6/7
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Moderne Restlichtverstärker fotoMAGAZIN Nr. 6 (Juni 2012) - Voig tländer Nok ton 1,1/ 50 mm Um es vorwegzunehmen: In puncto Auflösungsvermögen und Brillanz bei offener Blende lässt das Voigtländer Nokton 1,1/50 mm das Leica Noctilux 0,95/50 mm sichtbar hinter sich. Mit 430 Gramm ist das in sehr guter Leichtmetallbauweise gefertigte Nokton deutlich leichter als das Leica. Der Fokussierring lässt sich butterweich und exakt drehen, und der Blendenring rastet perfekt in halben Stufen bis 16. Auch optisch lässt das Objektiv kaum etwas zu wünschen übrig. …weiterlesen