Völkl Racetiger SL Pro (Modell 2017/2018) Test

(Slalom-Ski)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Einsatzgebiet: Slalom, Race
  • Vorspannung: Tip-Rocker
  • Geeignet für: Herren, Damen
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Völkl Racetiger SL Pro (Modell 2017/2018)

    • SkiMAGAZIN

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 09/2017
    • 14 Produkte im Test
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „VIP Very Important Product“

    „... Der Pro ist ein wahrer Ausnahmeathlet zwischen den Stangen. Nicht nur kurze, sondern auch mittlere und längere Schwünge meistert er mit Bravour. Trotz seines harmonisch-ausgewogenen Charakters kann man bei diesem SL-Racer problemlos den ‚Renntiger‘ rauslassen und ihm bei Highspeed richtig die Sporen geben. Ein rassiger und drehfreudiger, aber dennoch leicht zu fahrender Slalomski. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Völkl Racetiger SL Pro (Modell 2017/2018)

  • Völkl Racetiger SL Pro (2018/19) - 165 cm

    Der Racetiger SL wurde von Grund auf neu aufgebaut mit 3D. Glass Technologie und insgesamt breiterem Sidecut mit 127 mm ,...

Datenblatt zu Völkl Racetiger SL Pro (Modell 2017/2018)

Einsatzgebiet Race, Slalom
Geeignet für Damen, Herren
Länge 165 cm
Radius 12,7 m
Saison 2017/2018
Taillierung 123_68_104 mm
Twintip fehlt
Vorspannung Tip-Rocker

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Härtetest unter Profibedingungen nordic sports 5/2012 (November) - Gunnar Liedke von der Universität Hamburg, der die Testbögen entwickelte, vor Ort den Test überwachte und anschließend die Ergebnisse auswertete. "Jeder Ski konnte unter den gleichen Bedingungen getestet werden, anders als zum Beispiel draußen in der freien Natur." Für den Wissenschaftler und passionierten Langläufer, der bereits bei vorangegangenen Skitests von Nordic Sports dabei war, setzte der Skitest 2013 Praxistests. …weiterlesen


Mit Schwung ins Langlaufglück nordic sports 1/2013 (Februar) - Die Abstoßstreckung des Beins erfolgt, wenn die Hände beim Stockschub die Oberschenkel passieren und der Belastungswechsel beginnt. Mit dem Ende des Belastungswechsels schwingen die Arme parallel wieder nach vorne in die Grundstellung auf dem anderen Bein. Achtung: Ein schnelles Einnehmen der Gleitposition sichert Stabilität. Zwei Merkmale sind dafür wichtig: Die Winkelstellung der Ski ist nicht größer als unbedingt notwendig. ein schnelles Vorschwingen der Arme, parallel zum Körper und Gleitski. …weiterlesen