KT 100 V Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Tief­tö­ner
Mehr Daten zum Produkt

Visaton KT 100 V im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „Tiefreichender Kleinbass für kompakte Spezialboxen.“

zu Visaton KT100 V

  • Visaton KT 100 V

    Visaton KT 100 V, 4"" Tieftöner, 25 W, 40W peak, 4 Ohm, Frequenzgang 32Hz bis 9500Hz, Gewicht 0, 47kg

  • Visaton - KT 100 V - 4 Ohm 9070

    Der Visaton KT 100 V - 4 Ohm ist ein 10 cm (4“) Tieftöner mit niedriger Resonanzfrequenz bei kompakter Größe. ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Visaton KT 100 V

Allgemeine Daten
Typ Tieftöner

Weitere Tests & Produktwissen

Neue Chassis

Klang + Ton 1/2017 - Das Positive: Der CAW 638 ist ohne Wenn und Aber auch sehr gut für geschlossene Gehäuse geeignet, wo er mit zehn bis zwölf Litern gut klarkommt. Das kleine Brüderchen des CAW 638 muss mit etwa 20 Quadratzentimeter weniger Membranfläche auskommen und macht etwas weniger Hub. Ansonsten sind die technischen Daten mehr oder weniger identisch, so dass es bei einer Entscheidung zwischen den beiden Morels tatsächlich nur auf die gewünschte Gehäusegröße ankommt - und auf den gewünschten Pegel. …weiterlesen

Neue Chassis

Klang + Ton 3/2016 - Der Parametersatz legt den Einsatz in einem kompakten geschlossenen Gehäuse nahe. Es lohnt sich immer wieder, die Neuheiten-Seite von Visaton im Auge zu behalten - auch wenn im Bereich HiFi und High End nur selten mal eine Neuheit auftaucht. Es sind nämlich oftmals die unscheinbaren Treiber, die für Spezial-Lösungen hoch interessant sind. Hier möchten wir den Tieftöner KT 100 V vorstellen. …weiterlesen

Neue Chassis

Klang + Ton 4/2014 - Den Begriff Mitteltöner verwende ich bewusst: Der Ciare CXPA 6 hat keinerlei Ambitionen auf echte Tieftonwiedergabe. Sein Arbeitsumfeld ist ein kleines geschlossenes Gehäuse, wo er sich mit externer Tieftonunterstützung kleinen Beschallungsaufgaben wie Monitoring widmet. Das Magnetsystem des Tieftöners ist aus konzentrisch montierten Neodymtabletten aufgebaut, eine Polkernbohrung gibt es prinzipbedingt nicht. …weiterlesen

Sieben auf einen Streich

Klang + Ton 2/2012 (Februar/März) - Das "AL" steht fürs Membranmaterial des einzigen verbauten Treibers, nämlich Aluminium. Der Vierzöller, dem hier die Last des gesamten Musikspektrums aufgebürdet wird, ist eigentlich ein gelernter Tiefmitteltöner, kostet derzeit keine 30 Euro und stammt vom Fernost-Hersteller Fountek. Dem FW146 haben wir bereits im letzten Heft auf den Zahn gefühlt, der ausführliche Einzelchassistest ist dort nachzulesen. …weiterlesen

Volle Breitseite

Klang + Ton 2/2010 - Mit 250 Euro ist der W8-1772 für Tang Band zwar relativ gesehen teuer, für das Produkt aber sehr angemessen. Das Chassis ist komplett ausgereift und glänzt mit sehr guter Verarbeitung und exzellenten Messwerten. Dieser kleine Vifa besitzt eine unübersehbare Ähnlichkeit zum mit weißer Membran gesegneten 9 BG 119/8. Hier kommt statt Glasfaser schwarzes Papier zum Einsatz, dafür liegt der Preis mit knapp 16 Euro nur bei gut der Hälfte. …weiterlesen

Neue Chassis

Klang + Ton 2/2009 - Wer es unbedingt noch tiefer braucht, greift zu 2 bis 2,8 ventilierten Litern und knackt die 80-Hz-Marke. Den Bassbereich sollte man der MHT allerdings nicht zumuten, dafür hält Mivoc schließlich genug Alternativen bereit. Viel besser ist die 380 als kompakter Satellit oder als Mittelhochtoneinheit in schlanken Standboxen. Auch Centerlautsprecher mit korrekt ausgerichteter D‘Appolito-Anordnung lassen sich einfach realisieren. …weiterlesen

Neue Chassis

Klang + Ton 6/2014 - Testumfeld:Im Check befanden sich vier Lautsprecher-Chassis. Darunter waren die Chassistypen Breitbänder, Subwoofer und Hochtöner. Eine Vergabe von Endnoten erfolgte nicht. …weiterlesen