• Gut 2,5
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,5)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: E-​Klapprad
Gewicht: 14,4 kg
Anzahl der Gänge: 2-​Gang-​Auto­ma­tik-​Naben­schal­tung
Motor-Typ: Heck­na­ben­mo­tor
Akku-Kapazität: 160 Wh
Mehr Daten zum Produkt

Vello Bike+ Riemenantrieb (Modell 2018) im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“

    Platz 2 von 2

    „Plus: sehr leicht, kompakt faltbar; integrierter Antrieb mit Rekuperation.
    Minus: sehr reduzierte Ausstattung; im normalen Modus geringe Reichweite.“

  • „empfehlenswert“ (270 von 400 Punkten)

    Platz 5 von 6

    „... Zahnriemen, Neigungssensor und Steuerrung per App versprechen ein innovatives Fahrerlebnis. Der Motor hat ausreichend Kraft und regelt etwas zu früh ab. Dabei arbeitet der hintere Radnabenmotor immer wunderbar leise. ... Ärgerlich auch: Über 25 km/h und beim leeren Akku wird das Treten unverhältnismäßig schwer. Sehr gut: die Bremsen und die Energierückgewinnung. Das Falten ist kompliziert ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Vello Bike+ Riemenantrieb (Modell 2018)

Federung Keine Federung
Basismerkmale
Typ E-Klapprad
Gewicht 14,4 kg
Gewichtslimit 160 kg
Modelljahr 2018
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 20 Zoll
Schaltung
Schaltautomatik vorhanden
Anzahl der Gänge 2-Gang-Automatik-Nabenschaltung
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Hecknabenmotor
Motorleistung 250 W
Akku-Kapazität 160 Wh
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen Einheitsrahmen

Weiterführende Informationen zum Thema Vello Bike+ Riemenantrieb (Modell 2018) können Sie direkt beim Hersteller unter vello.bike finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Sportlicher denn je

ElektroRad 1/2015 - Eins schon mal vorweg: Erstaunt hat uns die durchweg gelungene Performance der mit Elektroantrieb unterstützten Mountainbikes, die im Vergleich zu allen bisher dagewesenen Vorgängermodellen sehr nahe ans Optimum in puncto Fahrdynamik herangerückt sind. Der Unterschied zu den Fahreigenschaften der "normalen" Mountainbikes ist geschmolzen. Die 2015er Modelle haben es in sich. Ohne zu übertreiben kann man sagen: eine neue Generation eMountainbikes ist geboren! …weiterlesen

Bergauf E-rlebnis

ElektroRad 1/2014 - Die kurze Sitzposition ermöglicht dem Piloten eine gute Balance beim Ritt durchs Gelände. Durch die relativ kompakte Rahmengeometrie lässt sich des AVE spielend durch Kurvenkombination steuern. MTB - REMSDALE MTB 26" 2014 Race Leg den Hebel um ... Seit drei Jahren ist das Unternehmen Remsdale aus der Nähe von Stuttgart am Start. Die cleveren Schwaben spezialisieren sich auf außergewöhnliche E-Bikes und Pedelecs. …weiterlesen

Großer Spaß auf kleinen Rädern

ElektroRad Nr. 3 (Juli/August 2012) - AGILER KOMPAKTFLITZER Mit weggeklapptem Lenker läßt sich das AVE spielend in jede Nische verfrachten. Auf der Straße zurück hat uns der "halbe Falter" begeistert: Spritzig flitzt man um die Ecken, es ist wegen der kleinen Räder sehr agil und läßt sich trotzdem geradeaus noch ruhig steuern. Die "Big Apple" schlucken grobe Unebenheiten und lassen auch noch ordentlich Schräglage zu. Der Bosch-Motor zieht wie erwartet schnell ab. …weiterlesen

Stadt-Stromer

ElektroRad 3/2011 - Beim Vorbau mus der Hersteller nachbessern, der Lenker lässt sich nicht fest fixieren. Giant, größter Fahrradhersteller der Welt, bietet seit Jahren mit dem Twist ein für gemütliche Stadtfahrten konzipiertes Pedelec an. Auffällig ist der elegante, tief gezogene und flächige Einrohrrahmen für den angenehmen Ein- und Ausstieg. Um Gewicht zu sparen, verzichtet Giant auf Federungskomponenten. Aus Komfort-Hinsicht fehlen diese jedoch bei längeren Strecken. …weiterlesen