• Gut 1,7
  • 0 Tests
  • 16 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (1,7)
16 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: E-​Klapprad
Gewicht: 24 kg
Anzahl der Gänge: 1
Motor-​Typ: Heck­na­ben­mo­tor
Akku-​Kapa­zi­tät: 288 Wh
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Nemesis

Vor-​ und Nach­teile die­ses Pro­duk­tes

Stärken
  1. vollständige StVO-konforme Ausstattung
  2. Akku durch klappbare Sattelstütze leicht zu entfernen
  3. geringer Aufwand für Endmontage
  4. gute Kundenbewertungen (kräftiger Antrieb, leichtes Handling, realistische Reichweitenangabe des Herstellers, Preis/Leistung)
Schwächen
  1. keine Gangschaltung (nur 3 Unterstützungsmodi)
  2. simple Komponenten, vorwiegend unbekannten Fabrikats
  3. sehr schwer für ein E-Klapprad (Stahlrahmen)

Hinweise: Keine Anfahrhilfe, Ersatzakku über Hersteller erhältlich.

zu Vecocraft Nemesis

  • VecoCraft Nemesis Elektro Klapprad,E Bike 20 Zoll,E-
  • Vecocraft Elektrofaltrad Nemesis schwarz
  • Vecocraft Elektrofaltrad Nemesis weiß

Kundenmeinungen (16) zu Vecocraft Nemesis

4,3 Sterne

16 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
10 (62%)
4 Sterne
4 (25%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (6%)

4,3 Sterne

16 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: E-Bikes

Datenblatt zu Vecocraft Nemesis

Basismerkmale
Typ E-Klapprad
Gewicht 24 kg
Gewichtslimit 120 kg
Modelljahr 2018
Listenpreis 999 Euro
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Federgabel fehlt
Schiebehilfe fehlt
Verstellbarer Vorbauwinkel fehlt
Hinterbaudämpfung fehlt
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht fehlt
Laufräder
Felgengröße 20 Zoll
Bereifung keine Angaben verfügbar
Schaltung
Schaltungstyp Ohne Schaltung
Schaltautomatik fehlt
Anzahl der Gänge 1
Schaltwerk -
Umwerfer -
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Bremskraftübertragung Mechanisch
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Hecknabenmotor
Motorfabrikat keine Angaben verfügbar
Motorleistung 250 W
Akku-Kapazität 288 Wh
Sitz des Akkus Sitzrohr
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 20''
Rahmenform Tiefeinsteiger

Weiterführende Informationen zum Thema Vecocraft Nemesis können Sie direkt beim Hersteller unter vecocraft-ebikes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Reifeprüfung

ElektroBIKE - Das Rad fährt sich durch und durch sportlich, von der gestreckten Sitzposition über das direkte Handling bis zum spritzigen Motor. Ausstattung und Komfort fallen entsprechend reduziert aus. Riemenantrieb und Alfine-Schaltung sind aber nicht nur hochwertig, sie bringen die Kraft des Motors auch einwandfrei auf die Straße. Sportlich nach vorn prescht das schlan- ke Radon Scart Hybrid. Dank gestreckter Sitzposition und spritziger Lenkung. …weiterlesen

Tolle Tourer

ElektroRad - Ansonsten zeigt sich das Macina Ultimate mit Freude sportiv: schnelles Schalten, dynamische Unterstützung des Motors, sicheres Verzögern. Anstiege & Anfahren am Berg? Mit Bravour! Carver, in E-Kreisen eine relativ neue Marke, setzt mit dem Route e.05 ein deutliches Ausrufezeichen. Das auf Stabilität getrimmte Tourenrad macht einen kompetenten Eindruck: durchdachte Rahmenkonstruktion (u. …weiterlesen

Stadtflitzer für jeden Tag

ElektroRad - Vorweg der Kritikpunkt, den die Testfahrten offenbarten: Der Rahmen verhält sich ab ca. 20 km/h instabil und beginnt zu flattern. Leider. Den ansonsten hätte das Orama das Zeug zum "idealen" Stadtrad: Der "Steps" leistet unterwegs super Arbeit, hervorragend ergänzt durch die wirklich klasse und vor allem sehr schnell und leicht schaltende elektronische "Di2"-Schaltung. Selbst im Wiegetritt unter Last lässt sich die "Di2" nicht beirren und schaltet stur rauf und runter! …weiterlesen

Für Puristen

ElektroRad - Schaulaufen bereits beim Fotoshooting im Münchner Olympiapark: Das schwarz glänzende und minimalistisch ausgestattete Coboc polarisiert. Das eCycle ist ein Rad mit puristischem Ansatz in puncto Ausstattung und Gewicht: Die Rahmengeometrie entspricht der eines Bahnradrahmens, Stabilität bzw. Steifigkeit vereint mit maximaler Wendigkeit haben höchste Priorität. Für den gewünschten Speed trägt der sogenannte "Ochsenkopflenker" bei, der eine sportliche und aerodynamische Sitzhaltung verleiht. …weiterlesen

Tolle Tourer

ElektroRad - Durchdacht sind auch die aufgeräumte Kabelführung, der Gepäckträger mit einer niedrigen Packtaschen-Leiste, sogar Flaschenhalter besitzt unser Testmodell - vorbildlich bei einem Tourenrad. Der Rahmen wirkt filigran, ist aber absolut flatterfrei, wie sich zeigt. Scheibenbremsen sorgen für souveräne Sicherheit, da sich das Futura stets zügig & mit viel Fahrspaß bewegen lässt. Die Sitzposition ist entspannt, der Lenker liegt perfekt in der Hand. …weiterlesen

Durchsteiger

ElektroRad - Bergab bleibt es ausgesprochen ruhig - das Premio will geradeaus fahren, komme, was wolle. Tiefblau wie das Meer fährt das P-300 von der Fahrradmanufaktur durch unser Testgelände und zieht so manchen Blick auf sich. Dank des doppelten Zentralrohres und einer verstärkten Hinterbaustrebe sieht es einem Waffenrad sehr ähnlich. Dazu passt auch der Gepäckträger mit Federklappe. …weiterlesen

(Un)auffällig

ElektroRad - Positiv konnten wir feststellen, dass trotz des zusätzlichen Gewichtes das E-Line immer noch gut zu steuern ist. Lastwechselreaktionen halten sich in Grenzen. Bremsen und Motor sind gut. Das Neo Carbon von BH Bikes ist ja nicht gerade eine unauffällige Erscheinung. Matt schwarz mit glänzenden Highlights, leicht geschwungenem Unterrohr in dem der Akku vesteckt ist. Beim Hinausschieben aus den Testräumen fällt das fast schon nostalgische "Klicken" der 30 Gang Shimano "105" Kettenschaltung auf. …weiterlesen

Lust auf Touren

ElektroRad - Die Bremsgriffen stehen zu weit ab und machen Nachgreifen nötig. Fazit Das Bergamont E-Line C-MGN hätte das Zeug zum Testsieger, wären da nicht kleinere Mankos im Detail. Sind diese behoben, steht ein "überragend"es Rad vor uns. tour - stEvEns Caprile Sportlich unterwegs ein optisch sehr gelungenes Tourenrad: Das Weiß in Kombination mit Grau und den matten stabilen Metall- blechen ergibt ein stimmiges und sportlich leicht wirkendes Design. …weiterlesen

Entspanntes Vergnügen

aktiv Radfahren - Zusätzlich spendiert Raleigh dem Sondermodell Hydraulikbremsen, die auch bei Nässe perfekt verzögern. Komfort: Breitreifen, Federstütze Für Komfort sorgen statt einer Starrgabel Breitreifen, überdeckt von Metallschutzblechen (vorn optimal lang!), und eine gefederte Sattelstütze, die zusammen beste Nachgiebigkeit bei Bordsteinkanten oder Schlaglöchern bieten. Der Ledersattel ist einladend breit. …weiterlesen