Sehr gut (1,5)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Sport­art: Rad­sport
Typ: Regen­cape
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Ein­satz­be­reich: Som­mer, Früh­jahr/Herbst
Eigen­schaf­ten: Was­ser­dicht, Atmungs­ak­tiv
Mate­rial: Poly­es­ter
Mehr Daten zum Produkt

Vanmoof Boncho im Test der Fachmagazine

  • 43 von 50 Punkten

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    Platz 4 von 7

    „Plus: innovatives Design; guter Regenschutz; integrierte Belüftung.
    Minus: hoher Preis; keine Seitenfenster.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Held GmbH HELD Teamjacke Herren Softshelljacke schwarz-rot M 009498-00/002

Einschätzung unserer Autoren

Boncho

Regen­schutz aus Hol­land für Rad­fah­rer und E-​Biker

Stärken
  1. kann wie ein Pop-up-Zelt zusammengefaltet werden
  2. kleines Packmaß
  3. wasserabweisendes Material
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Mit dem Regencape von Vanmoof sollen nicht nur der Oberkörper, sondern auch die Beine von Radfahrern und E-Bikern trocken bleiben. Der Boncho wird über den Fahrradlenker gezogen und bedeckt dadurch einen Großteil des Rads wie ein Zelt. Damit der Stoff dabei straff gespannt bleibt, sind innen Bänder befestigt, die durch den Nutzer zusammen mit dem Lenker gehalten werden. So soll sich das Ansammeln von Regenwasser in einer Mulde vermeiden lassen. Auch die Arme bleiben beim Radeln bedeckt. Für den Schutz des Kopfes ist eine Kapuze mit Schirm vorhanden. Der Boncho kann extrem klein zusammengefaltet und in der Kapuze verstaut werden. Das kleine Päckchen lässt sich dann zum Beispiel an der Lenkerstange befestigen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Vanmoof Boncho

Sportart Radsport
Typ Regencape
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Einsatzbereich
  • Frühjahr/Herbst
  • Sommer
Eigenschaften
  • Atmungsaktiv
  • Wasserdicht
Material Polyester
Gewicht 425 g

Weiterführende Informationen zum Thema Vanmoof Boncho können Sie direkt beim Hersteller unter vanmoof.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mittendrin

TACTICAL GEAR - Nicht nur Outdoor-Fans - viele internationale Polizei- und Militär einheiten setzen auf Wärmeschutzkleidung von Woolpower. Für Berufsgruppen, die mit Hitze und Flammen zu tun haben, stellt die Firma sogar zertifizierte Schutzkleidung her. Dabei werden dem Wollgarn Aramidfasern zugesetzt, um eine höhere Hitze- und Feuerbeständigkeit zu erreichen. Zu den traditionellen Trägern der in Schweden hergestellten Kleidung gehören auch Waldarbeiter, Handwerker und Jäger. …weiterlesen