Unold Blitzkocher Bullet

  • ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Fas­sungs­ver­mö­gen 1,7 l
  • Mate­rial Edel­stahl
  • Tem­pe­ra­tur­stu­fen 1
  • Leis­tung 2200 W
  • Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Kaum Plas­tik im Deckel – aber am Griff

Unold Blitzkocher BulletViele Verbraucher schauen mittlerweile genau hin, wie viel Plastik in einem Wasserkocher aus Edelstahl verbaut ist – schließlich sind die Geräte als Alternative zu einem Plastikkocher gedacht, die mittlerweile stark in Verruf geraten sind. Beim Bullet von Unold kann in dieser Hinsicht teilweise Entwarnung gegeben werden, denn im Deckel wurde so gut wie kein Kunststoff verbaut. Umso mehr dürfte es einige ärgern, dass die mit dem Griff ein Bauteil bildende Wasserstandanzeige leider aus Kunststoff besteht.

Standardausstattung

Doch zuerst ein paar Worte generell zur Ausstattung. Wie bei allen modernen Wasserkochern kommt auch beim Unold keine offen liegende Heizspirale mehr zum Einsatz, sondern ein verdecktes Heizelement. Die erforderlichen Sicherheitsstandards werden ebenfalls peinlich genau eingehalten, sprich ein Überhitzungsschutz sowie ein Trockengehschutz – ohne Wasser verweigert der Kocher die Arbeit – sind jeweils vorhanden. Ausgelegt ist der Unold auf 1,7 Liter – auch daran ist nichts Ungewöhnliches –, der Betrieb erfolgt kabellos, also mit separater Basisstation, und der Deckel öffnet sich auf Knopfdruck, das heißt, eine Einhandbedienung ist möglich. Apropos Deckel: Er öffnet sich um 90 Grad, was die Reinigung von innen natürlich massiv erleichtert. Das kann leider nicht von jedem Modell behauptet werden.

Deckel und Griff/Wasserstandanzeige

Im Deckel wiederum befindet sich auch ein Ausstattungsmerkmal, dass sowohl ungewöhnlich ist als auch leicht skurril anmutet. Gemeint ist das Sichtfernster, das einen Einblick gewähren soll – auf was auch immer, denn kaum jemand dürfte wohl das drängende Bedürfnis verspüren, dem Wasser beim Kochen zuzuschauen. Wer daran interessiert ist, sucht sich in der Regel eher einen Glas-Wasserkocher aus. Der Kunststoffanteil dagegen wurde, wie eingangs erwähnt, auf ein Minimum reduziert, was von der in den Griff integrierten Wasserstandanzeige leider nicht behauptet werden kann. Die Bauform bringt außerdem den Nachteil mit sich, dass beim Befüllen die Hand am Griff den Blick auf die Anzeige versperrt – eine unsinnige Konstruktion, die viele Kunden gern auf dem Müllhaufen der Konstruktionsgeschichte sähen.

Fazit

Auf einen Edelstahlwasserkocher, der gänzlich auf Kunststoff verzichtet, mit dem das Wasser in Berührung kommen könnte, muss wahrscheinlich noch eine Weile gewartet werden. Bis es soweit ist, kann der Unold immerhin als Kompromiss durchgehen, weil der Plastikanteil stark reduziert wurde. Wie es wiederum um die Blitzkocher“-Künste bestellt ist, bleibt ebenfalls abzuwarten. Denn die Leistungsaufnahme beläuft sich auf maximal 2.200 Watt, ein Standardwert, der kaum ein Blitztempo erwarten lässt. Normalerweise zeichnen sich Blitzkocher durch deutliche höhere Leistungsaufnahmen, in der Regel ab 3.000 Watt, aus. Dafür kann der Unold unzweifelhaft bei den Anschaffungskosten punkten. Erhältlich in Weiß (Produktnummer 18121), Rot (Produktnummer 18122) sowie Chrom (Produktnummer 18125), liegt er derzeit bei je rund 35 Euro.

von Wolfgang

zu Unold Blitz-Kocher Bullet

  • Unold 18125 Blitzkocher Bullet chrome
  • UNOLD WASSERKOCHER 18121

Passende Bestenlisten: Wasserkocher

Datenblatt zu Unold Blitzkocher Bullet

Fassungsvermögen 1,7 l
Material Edelstahl
Technik Heizplatte
Ausstattung
  • Abschaltautomatik
  • Kalkfilter
  • Kontrollleuchte
  • Kabellos
  • Wasserstandsanzeige
  • Trockengehschutz
Temperaturstufen 1
Leistung 2200 W

Weiterführende Informationen zum Thema Unold Blitz-Kocher Bullet können Sie direkt beim Hersteller unter unold.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf