• ohne Endnote
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
ohne Note
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Stand­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Unison Research MAX-2 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die schonungslose Offenheit trifft sicherlich nicht jedermanns Geschmack, artikuliert sich zu meiner Überraschung jedoch ohne ungebührliche Härten. Zuvor verborgen gebliebene Winzigkeiten tauchen aus den dunklen Tiefen der Vinylrillen auf und machen abendliches Leise-Hören zu einem betörend lebendigen Nostalgietrip. Laid-back-Hörer werden sich allerdings umgewöhnen müssen ...“

    • Erschienen: Mai 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Noch etwas erwachsener, merklich disziplinierter im Hochton: Unsion hat es tatsächlich geschafft, der MAX-2 ein paar Tricks anzuerziehen, die die MAX-1 noch nicht beherrschte. Ohne jeden Zweifel die gelungenste Synthese aus Kraft und Disziplin weit und breit!“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Unison Research MAX-2

Typ Standlautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Wege 2
Gewicht 60 kg
Schalldruckpegel 96 dB
Abmessungen
Breite 43,5 cm
Tiefe 54 cm
Höhe 101 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Unison Research MAX2 können Sie direkt beim Hersteller unter tad-audiovertrieb.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

MAXimalausbau

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 4/2017 - Interessanterweise sind die optischen Unterschiede zwischen der kleinen und der großen MAX gar nicht so offensichtlich. Ich bin der MAX-2 jetzt mehrfach auf diversen Messen begegnet und musste mich jedes Mal fragen, welches Modell das denn nun eigentlich war. In letzter Konsequenz machen 3 Zoll oder 7,5 Zentimeter Membrandurchmesser nebst entsprechender Hochskalierung der Gehäusedimensionen den Kohl auch nicht mehr fett. …weiterlesen

Der Weg ist das Ziel

stereoplay 4/2005 - „Let It Rain“ von Tracey Chapman kam mit der stimmigen Dynaudio schon so natürlich und luftig, dass uns das Umschalten schwerfiel.Aber es kam noch viel besser – allerdings nicht mit der HGP. Die Mandola verpasste Frau Chapman etliche Kilo Lebendgewicht mehr, gleichzeitig schienen Sängerin und Band weniger motiviert als bei den anderen Testteilnehmern. Dabei wirkte die Mandola keineswegs unsympathisch; …weiterlesen

Trommelwirbel

VIDEOAKTIV 5/2013 (August/September) - Auch die Streicher der Wiener Philharmoniker klingen wenig seidig. Kraftwerks "Elektrokardiogramm" hat kaum Tieftondruck, der Basstrommel in "Fade" fehlt Schmackes. Ob sich der günstigste Kandidat im Test besser schlägt? Zumindest bei der Spielfreude muss sich die Adam F5 nicht verstecken: Sowohl "Don't Stop 'til You Get Enough" wie auch "Turkish Bazar" gibt sie impulsiv und überaus lebendig wieder. …weiterlesen

Händler des Monats

Heimkino 2/2008 - Sie werden überrascht von der großen Auswahl sein, und davon, welche Möglichkeiten sich dem Musikund Filmfan bieten können. Damit aber nicht genug, denn auch Heimkinoeinsteiger kommen hier voll auf ihre Kosten. In ehrlichen Fachgesprächen informiert des Kölbl + Kalb-Team über Vor- und Nachteile verschiedenster Techniken und hilft dem Kunden so, die für ihn passenden Bild- und Tonwiedergabegeräte für den gewünschten Einsatz zu finden. …weiterlesen