ohne Endnote

ohne Note

keine Meinungen
Meinung verfassen

Unison Research MAX-2 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: 17.02.2018 | Ausgabe: 2/2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die schonungslose Offenheit trifft sicherlich nicht jedermanns Geschmack, artikuliert sich zu meiner Überraschung jedoch ohne ungebührliche Härten. Zuvor verborgen gebliebene Winzigkeiten tauchen aus den dunklen Tiefen der Vinylrillen auf und machen abendliches Leise-Hören zu einem betörend lebendigen Nostalgietrip. Laid-back-Hörer werden sich allerdings umgewöhnen müssen ...“

    • Erschienen: 05.05.2017 | Ausgabe: 4/2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Noch etwas erwachsener, merklich disziplinierter im Hochton: Unsion hat es tatsächlich geschafft, der MAX-2 ein paar Tricks anzuerziehen, die die MAX-1 noch nicht beherrschte. Ohne jeden Zweifel die gelungenste Synthese aus Kraft und Disziplin weit und breit!“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Unison Research MAX-2

Passende Bestenlisten: Lautsprecher

Datenblatt zu Unison Research MAX-2

Allgemeine Daten
Typ Standlautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Wege 2
Bauweise Bassreflex
Klangeigenschaften
Schalldruckpegel 96 dB
Drahtlose Verbindungen
WLAN k.A.
AirPlay k.A.
AirPlay 2 k.A.
DLNA k.A.
Google Cast k.A.
Multiroom-fähig k.A.
MusicCast k.A.
Bluetooth k.A.
NFC k.A.
aptX k.A.
aptX-HD k.A.
Anschlüsse
Analog (Klinke) k.A.
Analog (Cinch) k.A.
Digital (optisch) k.A.
Digital (koaxial) k.A.
LAN k.A.
Kopfhörer k.A.
Cinch (Subwoofer) k.A.
USB k.A.
HDMI-ARC k.A.
XLR k.A.
Phono-Eingang k.A.
Abmessungen & Gewicht
Breite 43,5 cm
Tiefe 54 cm
Höhe 101 cm
Gewicht 60 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Unison Research MAX2 können Sie direkt beim Hersteller unter tad-audiovertrieb.de finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

MAXimalausbau

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - Interessanterweise sind die optischen Unterschiede zwischen der kleinen und der großen MAX gar nicht so offensichtlich. Ich bin der MAX-2 jetzt mehrfach auf diversen Messen begegnet und musste mich jedes Mal fragen, welches Modell das denn nun eigentlich war. In letzter Konsequenz machen 3 Zoll oder 7,5 Zentimeter Membrandurchmesser nebst entsprechender Hochskalierung der Gehäusedimensionen den Kohl auch nicht mehr fett. …weiterlesen

Good Vibrations

video - Subwoofer-Typenkunde Das wesentliche Konstruktionsmerkmal eines Subwoofers ist die Gehäuseabstimmung. In Modellen mit geschlossenem Gehäuse arbeitet das Bass-Chassis mit der Membran-Rückseite auf ein definiertes Luftvolumen, das quasi als mechanisches Polster dient. Der Vorteil dieses Prinzips, das im Test der ASW 600 von B & W nutzt: Weil das Gehäuse keine Öffnungen besitzt, neigen geschlossene Subwoofer weniger zu hohlem Klang. …weiterlesen

Europapremiere

Heimkino - Als ebenfalls vollständig durchdacht lässt sich auch die Konstruktion des zum Set gehörigen Subwoofers beschreiben, bei dem KEF konsequenterweise ebenfalls auf eine kompakte und optisch den Satelliten angepasste Bauform setzt. Um selbigen möglichst flexibel einsetzen zu können, wurden sowohl das Anschlussfeld als auch das 200 Millimeter durchmessendes Tieftonchassis, das im definierten Abstand Richtung Boden strahlt, in der Unterseite des formvollendet gestylten Bassisten platziert. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf