• Sehr gut

    1,0

  • 2 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Over-​Ear-​Kopf­hö­rer
Ver­bin­dung: Kabel
Geeig­net für: HiFi
Aus­stat­tung: 3.5-​/6.3-​mm-​Adap­ter, Ste­cker ver­gol­det, Abnehm­ba­res Kabel
Gewicht: 320 g
Mehr Daten zum Produkt

Ultrasone Edition 15 Veritas im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „Schick, klanglich exzellent und komfortabel: Wer das nötige Kleingeld in der Tasche hat, macht mit dem Ultrasone Edition 15 Veritas alles goldrichtig.“

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Vorteile: hohe Lebendigkeit und Ausgewogenheit des Klangs; makellose Verarbeitung und hochwertige Materialien; Abschirmung gegen magnetische Strahlung dank MU-Metallfolie; perfekter Sitz; effiziente Geräuschdämmung.
    Nachteile: sehr hoher Preis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Ultrasone Edition 15 Veritas

  • Ultrasone Edition 15 Veritas

Einschätzung unserer Autoren

Edition 15 Veritas

Zieht bau­be­dingt den Kür­ze­ren

Stärken
  1. Klingt ausgegwogen und lebendig
  2. Geschlossene Bauform isoliert Schall
  3. Höchste Material- und Verarbeitungsqualität
Schwächen
  1. Klingt nicht so luftig wie der offene Edition 15

Knapp 3.000 Euro müssen Sie für den Ultrasone Edition 15 Veritas hinlegen, eine stolze Summe. Wird der High-End-Kopfhörer den Erwartungen gerecht? Die Experten von „lowbeats.de“ hatten ihn auf dem Prüfstand und sind zufrieden - aber nicht so zufrieden wie mit dem offen konstruierten Ultrasone Edition 15, der das Gleiche kostet. Eben jener soll in allen Belangen besser klingen („wenigstens eine Klasse höher“), hat aber den Nachteil, dass er wegen der offenen Bauform relativ viel Schall nach außen abgibt, was andere Menschen, etwa den Sitznachbarn in der Bahn, stören dürfte. Vergleichen lässt sich der Veritas eher mit der ebenfalls geschlossenen Konkurrenz von Focal und Sennheiser, wobei vor allem letzterer mehr Präzision im Grundtonbereich mitbringt. Testfazit: Daheim hat der offene Ultrasone klar die Nase vorn – und unterwegs tut es vielleicht auch ein kleinerer Reisekopfhörer.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Kopfhörer

Datenblatt zu Ultrasone Edition 15 Veritas

Typ Over-Ear-Kopfhörer
Verbindung Kabel
Geeignet für HiFi
Bauform Geschlosseninfo
Bügelform Kopfbügel
Ausstattung
  • Abnehmbares Kabel
  • Stecker vergoldet
  • 3.5-/6.3-mm-Adapter
Frequenzbereich 5 Hz - 48 kHz
Nennimpedanz 40 Ohm
Schalldruck 96 dB
Gewicht 320 g

Weitere Tests und Produktwissen

Free Studio - Techno, Pop, Trance, House & Co: Geniale Gratis-Synths & FX für Ihren Stil

Beat - Sein Plus: das Filter-Feedback und das Distortion-Modul. Kopfhörer-Empfehlungen für das Heimstudio Die besten Audiointerfaces für den Start Freie Synths und Effekte für Pop und Rock Neben Sample-Bibliotheken mit akustischen und elektrischen Instrumenten gehören auch moderne Synth-Sounds zum Werkzeugarsenal für moderne Rock- und Pop-Songs. Veredelt wird mit klassischen Studio-Effekten und individuellen Klang-Exoten. …weiterlesen

In-Ruhe

MP3 flash - Zwar liefern alle Hersteller Adapter für verschiedene Ohrkanaldurchmesser mit, doch bieten die Hörer von AKG und Sony den besten Sitz. Bei diesen beiden Modellen sowie beim ANC3 von Audio Technica wirkt die Geräuschunterdrückung – inklusive der Elektronik – am stärksten. Durch einen festen Sitz des Ohrhörers kommt es im Ohrkanal zu einer sogenannten Druckkammer, und die ist der Garant für kräftige und eindeutig definierte Bässe. …weiterlesen

Tonstudio fürs Ohr

digital home - Praktisch: zum Lieferumfang des E4c gehören ein stabiles Transport-Case und ein Sortiment Ohr-Passstücke Die extrem soliden und flexiblen Kabel der Shure E4c sind hervorragend gegen lästigen Kabelbruch gewappnet Nicht nur für iPod und Co. ist der E4c eine echte Empfehlung: seine hervorragenden klanglichen Eigenschaften machen ihn zur echten Alternative zu herkömmlichen Kopfhörern. Mit rund 320 Euro ist der E4c zwar kein Schnäppchen, bietet jedoch kompromisslosen Highend-Klang an jedem Ort. …weiterlesen

Leinen los!

SFT-Magazin - Weder in tiefen noch in hohen Frequenzgefilden geht die Klarheit zu schnell verloren. Leben muss man beim günstigen Preis aber mit einem schwachen Bass. Mit dem aktuellsten P5 Wireless bringt Bowers & Wilkins bereits die dritte Version des Kopfhörermodells. Während die Optik unverändert bleibt, legt der Hersteller bei der Verbindungstechnik nach und macht den On-Ear kabellos. Dank Bluetooth 4.0, aptX- und AAC-Unterstützung will B&W die akustischen Detailverluste gering halten. …weiterlesen

Alle mal herhören!

connect iOS - Parrots Design-Kopfhörer Zik ist Luxus fürs Ohr. Wenn man den Bluetooth-Bügelkopfhörer Parrot Zik (349 Euro) aufsetzt, dann ist das beinahe so, als ob man in einer Mercedes S-Klasse Platz nimmt, denn die Verarbeitung des von Designer Philippe Starck designten Kopfhörers ist erstklassig. Ausgefeilt ist auch die Technik: Auf einer Touch-Oberfläche am rechten Hörer stellt man unter anderem die Lautstärke ein und wechselt zum nächsten Song. …weiterlesen