TUL PowerColor Radeon HD7850 1 Test

ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Gra­fik­spei­cher 1 GB
  • Spei­cher­typ GDDR5
  • Küh­lung Aktiv
  • Mehr Daten zum Produkt

TUL PowerColor Radeon HD7850 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „Die 1,0-GByte-Version der HD 7850 ist unser Preis-Leistungs-Tipp, das Modell von Powercolor zudem ausgesprochen leise.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu TUL PowerColor Radeon HD7850

Einschätzung unserer Autoren

Beschei­den, aber leis­tungs­stark genug

Der Hersteller bietet gleich mehrere Modelle mit Radeon HD 7850-Chip an, die sich vorrangig am GPU-Takt und der Speicherbestückung unterscheiden. Die hier vorgestellte kleinste Version der HD 7850 besitzt nur 1.024 MByte GDDR5-Speicher und bildet somit das Schlusslicht der Modellreihe. Trotzdem muss sie sich nicht verstecken und kommt mit meisten Games in hoher HD-Auflösung noch klar. Weniger bescheiden fallen dann die Anschaffungskosten von rund 180 EUR bei amazon ins Gewicht.

Kartenlayout

Mit einer Gesamtlänge von nur 203 Millimetern passt die HD 7850 auch noch kleinere PC-Gehäuse, die jedoch auf der Rückseite zwei freie Slotblenden zur Verfügung stellen sollten. Die Monitoranschlüsse beschränken sich auf das untere Segment der Slotblende und bieten die Möglichkeit via DVI, HDMI und DisplayPort mehrere Anzeigegeräte anzuschließen. Ein DVI zu VGA-Adapter ist im Lieferumfang enthalten, wie auch eine Treiber-CD und ein Manual. Die schwarze Abdeckung der roten Platine hält zentral den Lüfter, den man auch von anderen Modellen her kennt und seine Arbeit relativ leise verrichtet. Darunter ist eine dicke Heatpipe zu erkennen, die bei dem recht niedrigen Takt der Karte ausreichen sollte, um die Abwärme zu den Kühllamellen zu transportieren.

Taktfrequenzen und Performance

Die PCI-Express 3.0-Grafikkarte mit voller DirectX 11.1-Unterstützung bietet ab Werk einen sehr moderaten GPU-Takt von 860 Mhz an und liegt somit 140 MHz unter den häufiger anzutreffenden PCS+-Versionen. Die GDDR5-Speichermodule sind mit 1.200 MHz getaktet und differieren nur um 25 MHz gegenüber dem größeren Modell. Das lässt auf eine gute Übertaktbarkeit schließen, wenn die Kühlung mitspielt. Leider ist die Grafikkarte noch nicht offiziell getestet worden und man kann nur vermuten, in welchem Leistungsbereich sie anzusiedeln ist, da die Taktfrequenzen dem Referenzmodell von AMD entsprechen. Nimmt man Battlefield 3 im Full HD-Modus bei maximalen Details als Beispiel, sind rund 35 Bilder pro Sekunde zu erwarten, die für eine brauchbare Leistung stehen. Damit liegt die Radeon leicht vor einer GTCX 560 Ti von Nvidia.

Kaufempfehlung

Die PowerColor HD7850 1GB eignet sich für weniger anspruchsvolle Spieler, die auch nicht immer in Full HD zocken müssen. Wer sich jedoch ein wenig umschaut, bekommt die Grafikkarte auch mit 2 GByte Speicher für einen sehr geringen Mehraufwand.

von Christian

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu TUL PowerColor Radeon HD7850

Klassifizierung
Typ PCI-Express 3.0
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 1 GB
Speichertyp GDDR5
Chipsatz
Basistakt 860 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 500 W
Bauform & Kühlung
Kühlung Aktiv
Multi-GPU-Technik CrossFire
Weitere Daten
DirectX-Unterstützung 11,1
Serie AMD 7000er

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf