Trust GXT 133 Locx 0 Tests

(Kabelgebundene Maus)

keine Endnote

Keine Tests

Keine Meinungen

Produktdaten:
Gaming-Maus: Ja
Kabelgebunden: Ja
Max. Sensor-Auflösung: 4000 dpi
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

GXT 133 Locx

Gar nicht mal so schlecht für den Preis

Stärken

  1. wechselnde Vierfarbenbeleuchtung
  2. symmetrische, ergonomische Form
  3. nylonummanteltes USB-Kabel
  4. extrem günstig zu haben

Schwächen

  1. keine programmierbaren Sondertasten oder Makros
  2. Gewicht nicht anpassbar
  3. keine flexibel einstellbare RGB-Beleuchtung

Die Trust GXT 133 Locx fällt zunächst hauptsächlich durch ihren geringen Preis von unter 20 Euro auf. Kann das noch gut gehen? Dank einer ergonomischen Bauweise dürfte die Maus zumindest schon sehr gut in der Hand liegen. Sie ist symmetrisch gebaut, wodurch Sie auch als Linkshänder keine Probleme mit der Verwendung haben sollten. Der Sensor löst mit maximal 4.000 dpi auf, was zwar im Vergleich zur höherpreisigen Konkurrenz wenig erscheint, in der Praxis jedoch vollkommen ausreicht. Als Bonus verfügt die Locx zudem über Features, die man sonst nur von teureren Modellen kennt: eine vierfarbige LED-Beleuchtung, einen dpi-Wahlschalter, um die Sensorempfindlichkeit ad hoc ändern zu können sowie ein USB-Kabel, das dank Nylonummantelung recht robust ist. Profi-Merkmale wie eine Gewichtsanpassung, einen Speicher für Profile oder Makro-Programmierung können Sie bei dem Preis jedoch nicht erwarten.

zu Trust GXT 133 Locx

  • Trust Gaming GXT 133 Locx LED Gaming Maus (800-4000 DPI)

    Geschwindigkeitsauswahltaste (800 - 4000 DPI) Abdeckung mit LED - Beleuchtung, 4 "atmende" ,...

  • Trust Gaming GXT 133 Locx LED Gaming Maus (800-4000 DPI)

    Geschwindigkeitsauswahltaste (800 - 4000 DPI) Abdeckung mit LED - Beleuchtung, 4 "atmende" ,...

  • Trust Gaming GXT 133 Locx LED Gaming Maus (800-4000 DPI)

    Geschwindigkeitsauswahltaste (800 - 4000 DPI) Abdeckung mit LED - Beleuchtung, 4 "atmende" ,...

  • TRUST GXT 133 Locx Gaming-Maus, Schwarz PC / Computer Notebook | LED Beleuchtung

    TRUST GXT 133 Locx Gaming - Maus, Schwarz PC / Computer Notebook | LED Beleuchtung

  • Trust Gaming GXT 133 Locx Gaming Maus, kabelgebunden

    6 reaktionsschnelle TastenAbdeckung mit LED - BeleuchtungDPI Einstellungen 800 - 4000 DPIBeidhändige ,...

  • Trust GXT 133 Locx - Maus (Schwarz)

    (Art # 2802264)

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Trust GXT 133 Locx

Typ
Ergonomische Maus fehlt
Gaming-Maus vorhanden
Standard-Maus fehlt
Kompakte Maus fehlt
Ausstattung & Funktionen
Tastenanzahl 6
Beleuchtetes Gehäuse vorhanden
DPI-Umschalter vorhanden
Makro-Funktion fehlt
Modifizierbares Gehäuse fehlt
Ummanteltes Kabel vorhanden
Konnektivität
Kabelgebunden vorhanden
Kabellos (Bluetooth) fehlt
Kabellos (Funk) fehlt
Sensor
Typ Optischer Sensor
Max. Sensor-Auflösung 4000 dpi
Abmessungen & Gewicht
Abmessungen (mm) 69 x 42 x 129
Gewicht 133 g

Weiterführende Informationen zum Thema Trust GXT 133 Locx können Sie direkt beim Hersteller unter trust.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mäusejagd

Computer Bild Spiele 3/2012 - Die Daumentasten lassen sich zudem um einen Zentimeter voroder zurückschieben. Mit nur 100 Gramm war die Imperator die leichteste Maus in diesem Test. Leider lässt sich das Gewicht nicht erhöhen. HOHE QUALITÄT: Die Sensei erwies sich als sehr stabil gebaut - sie erhielt die beste Note bei den Robustheitstests. …weiterlesen

Eingabegerät

PCgo 11/2011 - Durch unterschiedliche Fingerbewegungen auf der Mausoberfläche lassen sich Fenster anordnen, ausblenden oder maximieren. Auch das Scrollen oder Blättern klappt nach kurzer Eingewöhnung erstaunlich komfortabel. Um ein Verrutschen der Maus bei der Gesteneingabe zu vermeiden, besitzt diese ein relativ hohes Gewicht (131 Gramm) und gleitet schlecht: Für PC-Spieler ist die ansonsten überzeugende Maus folglich ungeeignet. …weiterlesen

Mit oder ohne Kabel?

PLAYER 3/2011 - Frisch aus der Verpackung sollte man der Maus ein paar Stunden Ladestrom gönnen. Eine Treiber-CD sucht man allerdings vergebens: Um alle Funktionen der Maus nutzen zu können, muss man auf die Homepage von Razer und sich die entsprechende Software herunterladen. Ausstattung Razers Mamba verfügt über sechs Tasten, wobei zwei zum „Onthefly“-Einstellen der Abtastrate dienen, welche bis zu 5600 Dpi beträgt. …weiterlesen

Von Mäusen und Multitouch

MAC LIFE 12/2010 - In den Systemeinstellungen von Mac OS X lassen sich die Funktionen von linker und rechter Maustaste auch tauschen. Ein weiteres Kriterium beim Mauskauf ist der Auslauf, den der Mauszeiger auf der Arbeitsplatte genießen kann. Wer nur wenig Platz hat, stellt sich einen Trackball auf den Schreibtisch. Andere brauchen ein langes Zuleitungskabel oder haben es gerne, wenn die Maus nicht weit von der Tastatur entfernt anzutreffen ist. …weiterlesen

Roccat Kova

PC Magazin 2/2010 - Zudem ist sie sehr leicht. Die Kova ist wohl die beste Gaming-Maus, die es zur Zeit auf dem Markt gibt. Einziges Manko ist, das sie nicht mehr aus dem Sleep-Modus erwacht. …weiterlesen

Magic Mouse mit Multitouch

Macwelt 12/2009 - Auf einige Funktionen verzichtet die Multitouch-Maus: Apple lässt den Scrollball weg, damit entfällt eine zusätzlich konfigurierbare Maustaste. Auch die beiden seitlichen Knöpfe der alten Maus entfallen ersatzlos. Der Verzicht erweist sich jedoch als echter Fortschritt, die meisten dürften die seitlic hen Knöpfe der bisher igen Mighty Mouse deaktivier t haben. Statt auf Knopfdruck reagiert die Magic Mouse auf Gesten von einem oder zwei Fingern. …weiterlesen

Laser Mouse 6000

Macwelt 5/2008 - Sie bietet eine Lupenfunktion sowie ein 4-Wege-Scrollrad und unterstützt Exposé. Gegenüber dem Vorgängermodell zeichnet sich die Maus durch eine 5-mal längere Batterielebensdauer aus. Der kompakte Empfänger benötigt zwar einen freien USB-Port, verschwindet aber bei Nichtgebrauch in einer Mulde im Gehäuseboden. …weiterlesen

Eingabegeräte (2)

MAC LIFE 12/2005 - Legt man mehrere kurz hintereinander aufgenommene Bilder übereinander – eine Aufgabe, die ein kleiner Chip in jeder optischen Maus übernimmt – lässt sich daraus die Bewegung der Maus und damit die Bewegungsanweisung für den Mauszeiger auf dem Bildschirm ableiten. Dieses Prinzip funktionierte anfangs eher schlecht als recht: Zwar zeichnete sich schon die erste optische Maus durch Wartungsfreiheit und eine höhere Lebensdauer aus, da sie keine beweglichen Teile mehr enthielt; …weiterlesen

Frei von Kabelzwängen

PC Games Hardware 4/2018 - a. Übertragungswahl, Standby, Browser-Aufruf) sowie eine den Ladestand des Akkus und die Empfangsqualität anzeigende Diode runden die durchaus gute Ausstattung ab. Da die Handballenablage etwas zu schmal ausfällt, ist die Ergonomie nicht optimal, das ändert sich allerdings, wenn die K63 Wireless in das K63 Gaming Lapboard montiert wird (siehe Extrakasten S. 94). …weiterlesen

LSM-100

Macwelt 8/2012 - An dieser Stelle wäre eine drahtlose Lösung optimal gewesen. Empfehlung Der LG-Maus-Scanner ist für den Fall hervorragend geeig net, dass man nic ht sehr häufig scannt und vorzugsweise kleinere Dokumente und Texte verwendet. Dann ist auch die automatische Texterkennung (OCR) sehr willkommen. Für Fotos und nicht optimale Vorlagen empfehlen wir nach wie vor einen Flachbettscanner. …weiterlesen

19 Mäuse im großen Mac-Life-Vergleichstest

MAC LIFE 9/2009 - Kensington Ci20 und Ci60 Bei der rund 20 Euro teuren kabelgebundenen Kensington Ci20 handelt es sich um eine Fünf-Tasten-Maus, die mit einem optischen Sensor arbeitet. Erwähnenswert sind neben dem gelungenen Rechtshänderdesign die gummierten Seitenteile, die selbst schweißnassen Händen einen sicheren Griff um die Maus ermöglichen. Nach der Installation der Mouse-Works-Software und einem Neustart lassen sich den beiden Daumentasten zusätzliche Befehle zuweisen. …weiterlesen