• keine Tests
62 Meinungen
Produktdaten:
Bildschirmgröße: 32"
Auflösung: HD ready
Smart-TV: Nein
Anzahl HDMI: 3
TV-Aufnahme: Ja
Bildformat: 16:9
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Tristan Auron LED 32 HD

Nichts für Detail­ver­liebte

Auf knapp 82 Zentimetern in der Diagonale zeigt der Tristan Auron LED32HD ganze 1366 x 768 Bildpunkte. Sie bekommen also keinen Full-HD-Fernseher sondern ein Modell mit HD-ready-Auflösung, folglich gehen bei der Blu-ray-Wiedergabe einige Details verloren.

Eine Frage des Abstands

Dass Details verloren gehen, ist schade, fällt unter gewissen Umständen aber gar nicht ins Auge: Sichtbar ist der Unterschied zur „vollen“ HD-Auflösung nur, wenn Sie sehr nah am Schirm sitzen, was in den meisten Wohnzimmern kaum der Fall sein dürfte. Gleichzeitig bedeutet das: Wer einen Flachbildschirm sucht, der sich als Computermonitor auf dem Schreibtisch behauptet, fährt mit einem Full-HD-TV besser. Für Blu-ray-Player, Computer, Konsolen und andere hochauflösende Quellen stehen drei HDMI-Eingänge bereit, während ältere Geräte – etwa VHS-Recorder – per Scart, Komponente, Composite-Video oder VGA angeschlossen werden. TV-Receiver braucht man nicht: Mit an Bord des 32-Zöller sind Tuner für Antenne (DVB-T), Kabel (DVB-C) und Satellit (DVB-S2), außerdem gibt es einen CI-Plus-Slot für verschlüsselte Angebote. Im CI-Plus-Slot platzieren Pay-TV-Kunden ein optionales CI-Modul und die Smartcard des Bezahlsenders.

Sendungen aufnehmen oder zeitversetzt anschauen

Einen Tuner für den DVB-T-Nachfolger DVB-T2 bringt das Gerät leider nicht mit, beim Empfang via Antenne wird man dem Fernseher also irgendwann (voraussichtlich 2019) einen externen Receiver zur Seite stellen müssen. Praktisch: Nach Anschluss eines USB-Sticks oder einer Festplatte lassen sich Sendungen aufnehmen (PVR-Funktion) oder zwecks zeitversetztem Fernsehen zwischenspeichern (Timeshift). Neben TV-Aufnahmen kann man Multimedia-Dateien vom USB-Speicher abspielen, genauer: Fotos (JPEG, BMP, PNG), Videos (AVI, MPEG, TS, MOV, MP4) und Musik (MP3, AAC, WMA). Das Tonsignal wird entweder über die internen Lautsprecher mit 2 x 10 Watt ausgegeben oder über einen koaxialen Digitalausgang beziehungsweise eine Kopfhörerbuchse zum HiFi-System geschickt. Übermäßig sparsam ist der Fernseher nicht: Im Standardbetrieb liegt die Leistungsaufnahme bei 56 Watt (Energieeffizienzklasse B).

Schauen Sie aus drei Metern Entfernung zum Schirm, reichen 1366 x 768 Pixel vollkommen. Glänzen kann der LED32HD mit einem Triple-Tuner inklusive Aufnahmefunktion und Timeshift. Bei amazon – hier scheint die Kundschaft mehrheitlich zufrieden – werden gut 205 EUR fällig.

Kundenmeinungen (62) zu Tristan Auron LED32HD

4,2 Sterne

62 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
35 (56%)
4 Sterne
15 (24%)
3 Sterne
4 (6%)
2 Sterne
4 (6%)
1 Stern
3 (5%)

4,2 Sterne

62 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Tristan Auron LED32HD

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 32"
Auflösung HD ready
Bildfrequenz 100 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz B

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Telefunken D39F275N3Samsung UE65 JU6450TechniSat TechniVision ISIO 55Panasonic Viera TX-65CRW854Sony Bravia KD43X8305CBAEPPanasonic Viera TX-65CZW954Samsung UE32J4580Telefunken D32F280I3CGrundig 65 VLE 6530 BLHisense HE65KEC730UWTSD