TPL-402E2K Produktbild
  • Gut 2,0
  • 4 Tests
  • 3 Meinungen
Gut (2,0)
4 Tests
ohne Note
3 Meinungen
Features: Ener­gie­spar-​Funk­tion, Steck­dose
Mehr Daten zum Produkt

TRENDnet TPL-402E2K im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,0)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 6 von 7

    Geschwindigkeit (60%): 1,59;
    Stromverbrauch und Handhabung (25%): 2,96;
    Ausstattung (10%): 2,42;
    Service (5%): 1,30.

  • „gut“ (75 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 4 von 6

    „Das Trendnet-Kit überzeugte mit guten Übertragungsraten und akzeptablem Stromverbrauch. Das spartanische Konfig.-Tool samt Handbuch sind leider in Englisch.“

  • ohne Endnote

    13 Produkte im Test

    Durchsatz: „gut“;
    Störimmunität: „zufriedenstellend“;
    Energieeffizienz: „zufriedenstellend“.

  • ohne Endnote

    „Preis/Leistung“

    4 Produkte im Test

    „... Minimal waren in jedem der getesteten Räume immer 25 MBit/s möglich, wobei die meisten Testpunkte 60 bis 90 MBit/s bereitstellten. Der TPL-402E ist damit nicht nur äußerst einfach zu handhaben, sondern liefert auch sehr gute Durchsatz-Werte. Angesichts des Endkunden-Preises von 85 Euro für das Kit TPL-402E2K und 50 Euro für einen einzelnen Adapter ist uns dies unseren Preis-Leistungs-Award wert.“

Kundenmeinungen (3) zu TRENDnet TPL-402E2K

4,5 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (67%)
4 Sterne
1 (33%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,5 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Trend Net TPL-402E2K

500-​MBit/s-​LAN mit Zusatz­steck­dose

Das Verlegen von Netzwerkkabeln kostet Geld, viel Zeit und vor allem Nerven – zumindest dann, wenn sich die Kabel nicht quer durch die ganze Wohnung schlängeln, sondern sauber hinter Zierleisten oder in Kabelkanälen verschwinden sollen. WLAN wiederum ist vielen zu unzuverlässig und hat selten die Reichweite, um quer durch massive Gebäude zu reichen. Die Lösung stellt in solchen Fällen oftmals Powerline dar – ein Netzwerk, das über die ohnehin vorhandenen Stromleitungen realisiert wird.

Das Unternehmen TRENDnet bietet nun die Möglichkeit, solche Datenverbindungen sogar mit der sagenhaften Bandbreite von 500 MBit/s zu realisieren. Das Starterkit TPL-402E2K enthält zwei Adapter, die ganz einfach in vorhandene Steckdosen gesteckt werden müssen – schon steht zwischen beiden Endpunkten die Datenautobahn. Dabei sind die Adapter besonders pfiffig konstruiert: Sie beinhalten jeweils Zusatzsteckdosen, damit sie keine Buchsen blockieren und somit die Anzahl der Steckdosen im Haushalt erhalten bleibt.

Nun könnte mancher befürchten, hier eingesteckte Geräte wie Toaster oder Fernseher könnten ihrerseits eine Art elektrisches Hintergrundrauschen erzeugen, das sich negativ auf die Übertragungsqualität des Adapters auswirkt. Hier möchte TRENDnet aber alle Nutzer beruhigen: Die Adapter enthielten einen fortschrittlichen Rauschfilter, der genau dies verhindere und eine optimale Übertragungsgeschwindigkeit sicherstelle. Praktisch: Ein integrierter Stromsparmodus verringert in Wartezeiten ohne Netzwerkkommunikation die Leistungsaufnahme um bis zu 80 Prozent.

Auch Laien brauchen übrigens keine Angst vor dieser bislang noch immer recht unbekannten Technologie zu haben: Sowie die TRENDnet TPL-402E in eine Steckdose gesteckt werden, nehmen sie automatisch die Kommunikation untereinander auf. Auf diese Weise können ohne Technikkenntnisse bis zu 16 Adapter verbunden werden und verschiedenste Räume miteinander vernetzen. Das Starterkit mit zwei Adaptern kostet hierbei 99 Euro.

Datenblatt zu TRENDnet TPL-402E2K

Features
  • Steckdose
  • Energiespar-Funktion

Weiterführende Informationen zum Thema TRENDnet TPL-402E 2K können Sie direkt beim Hersteller unter trendnet.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Stromnetzwerk statt WLAN

PCgo 7/2012 - Für eine Verbindung zum heimischen Router stehen grundsätzlich zwei Möglichkeiten offen: der Anschluss via Netzwerkkabel oder die kabellose Verbindung über WLAN. In manchen Wohnraumsituationen funktioniert jedoch keine der beiden Verbindungsarten, zum Beispiel wenn keine Netzwerkkabel verlegt werden können oder dürfen. Und abhängig von den baulichen Gegebenheiten ist der WLAN-Funk für bestimmte Verbindungsstrecken einfach zu schwach. …weiterlesen