• keine Tests
36 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 10,1"
Arbeitsspeicher: 1 GB
Betriebssystem: Android
Gewicht: 524 g
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

SurfTab breeze 10.1 quad

Kein Grund, den Platz hinter dem Ofen zu verlassen

Der hessische Hardwarehersteller Trekstor hat sein Tablet Trekstor SurfTab breeze 10.1 quad Ende des Jahres 2014 auf den Markt gebracht. Mittlerweile hält die technische Geräteausstattung durchschnittlichen Nutzungsansprüchen kaum mehr stand und wird keinen Anhänger mobiler Multimediaanwendungen hinter dem Ofen hervorlocken. In Zeiten, in denen Displays mit einer Pixeldichte von 300 ppi und mehr das Auge des Kenners verwöhnen, wirkt ein Bildschirm, der bei einer Diagonale von 10,1 Zoll unterhalb des HD-Formats auflöst, eindeutig als Käuferschreck. Unscharf bleibt auch das Profil des verbauten Rechners, dessen Ursprünge sich in das Jahr 2011 zurückverfolgen lassen.

Langsam, aber immerhin energieeffizient

Für die Rechenkraft sorgt im Tablet von Trekstor ein nicht näher spezifizierter Prozessor mit vier Cortex A7 Kernen. Die Plattform macht eher mit einem energieeffizienten als hochperformanten Betrieb von sich reden. Auf der Grundlage einer 32-Bit-Architektur und mit nur 1 Gigabyte Arbeitsspeicher sind keine großen Sprünge zu erwarten und anspruchsvolles Multitasking liegt eindeutig außerhalb der Alltagskompetenz. Die integrierte Grafikeinheit erfüllt in etwa die Performanceanforderungen für die Darstellung von Spielen des Zeitraums 2013/2014 und passt sich damit dem Vintage-Style der Ausstattung an. Das Tüpfelchen auf dem i des Shabby Chic ist das Betriebssystem Android in der Version KitKat aus dem Dezember 2013.

Sparsamkeit, wohin man schaut

Grundkonzept des Gerätedesigns ist Sparsamkeit, die der Hersteller auch seinen Kunden auferlegt: 8 Gigabyte interner Speicher mit externer Erweiterungsmöglichkeit um lediglich 32 Gigabyte erziehen zum effizienten Umgang mit der Ablage von Multimediainhalten. Summa summarum bleibt die technische Ausstattung in jeder Hinsicht auf Einsteigerniveau, ohne dass überraschende Ausreißer für Lichtblicke sorgen. Am ehesten findet das Tablet von Trekstor seine Bestimmung als Mitbringsel für das Kinderzimmer – gewissermaßen als moderner Ersatz für das Überraschungsei.

zu Trekstor SurfTab breeze 10.1 Quad-Core (8 GB)

  • TREKSTOR SURFTAB BREEZE 10.1 QUAD 3G, 25,65 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC (MT6580,

    Energieeffizienzklasse asdfghjkl, Konnektivität: Bluetooth; Micro - USB Prozessor: MT6580 Prozessor (bis zu 1, ,...

  • TREKSTOR SURFTAB BREEZE 10.1 QUAD 3G, 25,65 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC (MT6580,

    Energieeffizienzklasse asdfghjkl, Konnektivität: Bluetooth; Micro - USB Prozessor: MT6580 Prozessor (bis zu 1, ,...

Kundenmeinungen (36) zu Trekstor SurfTab breeze 10.1 quad

36 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
11
4 Sterne
7
3 Sterne
2
2 Sterne
2
1 Stern
14
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Trekstor SurfTab breeze 10.1 quad

Display
Displaygröße 10,1"
Displayauflösung (px) 1024 x 600 (16:9 / WSVGA)
Speicher
Arbeitsspeicher 1 GB
Speicherkapazität 8 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Prozessorleistung 1,3 GHz
Prozessortyp Cortex A7 Quad Core
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 524 g
Verbindungen
Bluetooth vorhanden
GPS vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Trekstor SurfTab breeze 10.1 Quad-Core (8 GB) können Sie direkt beim Hersteller unter trekstor.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tipps & Tricks

PC-WELT 6/2014 - Verbinden Sie dazu Ihr Smartphone mit Ihrem Computer und warten Sie, bis es erkannt wird. Öffnen Sie anschließend den Windows-Explorer und kontrollieren Sie die Einträge unter "Tragbare Geräte". Zur Dateiansicht gelangen Sie mithilfe eines Doppelklicks auf das Telefonsymbol. Sollten Sie im ersten Schritt keine Anzeige von Ordnern bekommen, ist Ihr Smartphone aktuell durch ein Passwort gesperrt. Geben Sie dieses direkt am Smartphone ein, sehen Sie an schließend sämtliche verfügbare Laufwerke. …weiterlesen