Trek Madone 6.9 (2010) 4 Tests

(Fahrrad)
Madone 6.9 (2010) Produktbild

ohne Endnote

Tests (4)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Renn­rad
Mehr Daten zum Produkt

Trek Madone 6.9 (2010) im Test der Fachmagazine

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 12/2010
    • 9 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Das Madone und die Ausstattung gaben so gut wie keinen Anlass zur Kritik - abgesehen vom selbst verschuldeten Sturzschaden.“  Mehr Details

    • Procycling

    • Ausgabe: 7/2010
    • Erschienen: 06/2010

    ohne Endnote

    „Wer das nötige Kleingeld hat, wird mit dem Madone nicht nur wegen seiner Fahreigenschaften, seines individuell zu kreierenden Designs oder seiner Top-Verarbeitung glücklich. Auch die kompetente Beratung und der liebevolle Service, den ich im Hause Altmann erfuhr, ist gerade für Menschen, die noch nicht ganz genau wissen, was sie wollen, Gold wert. ...“  Mehr Details

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 7/2010 Rennräder 2010
    • Erschienen: 06/2010
    • 5 Produkte im Test

    „überragend“

    „Testsieger“

    „... Der starke Vorwärtsdrang, die vorbildliche Laufruhe in Verbindung mit der präzisen Lenkung - das alles steht in perfektem Einklang, die Steifigkeitswerte des Rahmens genügen in der Praxis. So begeistert das Madone auch anspruchsvolle Fahrer, fühlt sich dabei vor allem auf der Langstrecke wohl.“  Mehr Details

    • Procycling

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 01/2010

    ohne Endnote

    „... Die Laufräder mit 16 Speichen, die 23-mm-Schlauchreifen und der Madone-Rahmen verleihen dem Rad hervorragende Fahreigenschaften. Auf schwerstem Terrain war das 6.9 eine Offenbarung.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von Procycling in Ausgabe 7/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Einschätzung unserer Autoren

Madone 6.9 (2010)

Street-Racer mit hohem Neidfaktor

Das Profi-Rennrad Trek Madone 6.9 bringt das beeindruckende Gesamtpaket mit vollständiger Shimano-Dura-Ace-Ausstattung und den Aeolus-5.0-Laufrädern ins Spiel und sorgt damit für einen ausgesprochen hohen Neidfaktor. In Tests mehrerer Fachmagazine hat dieses Modell den Sieg geholt. Das Fazit der Zeitschrift „Roadbike“ lautet: „Ein Traumrad für Anspruchsvollste.“ Aber von einem Profi-Bike für knapp 7.500 Euro kann man schon solche vorbildlichen Ergebnisse erwarten.

Das Trek Madone 6.9 ist mit der Race-XXX- Vollcarbongabel ausgestattet. Sein Rahmen ist ebenfalls aus Carbon gefertigt und bringt weniger als ein Kilo auf die Waage. Das Gesamtgewicht von 7,2 Kilogramm könnte allerdings bei einem 7.500-Euro-teuren Rennrad ein bisschen niedriger sein. Alle Kabel und Schaltzüge sind sauber im Rahmen untergebracht, was für eine attraktive Optik sorgt. Der Akku ist unter dem Tretlager eingebaut. Eine der innovativen Lösungen von Trek-Ingenieuren ist es, den Trittfrequenzsensor in die in die Kettenstrebe zu integrieren.

Das Fahrrad Trek Madone 6.9 ist in sechs Größen erhältlich. Eine individualisierte Ausstattung kann auf der Web-Seite des Herstellers konfiguriert werden.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Trek Madone 6.9 (2010)

Basismerkmale
Typ Rennrad
Geeignet für Unisex
Ausstattung
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon
Erhältliche Rahmengrößen 50 / 52 / 54 / 56 / 58 / 60 / 62 cm
Federung Keine Federung

Weiterführende Informationen zum Thema Trek Madone 6.9 (2010) können Sie direkt beim Hersteller unter trekbikes.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Himmlisch individuell

Procycling 7/2010 - Einmal sein Wunsch-Trek fahren - für Marcel Wüst ging dieser Traum mit einem Besuch des Trek Store München in Erfüllung. Zum Dank ließ er sich sein Madone in den bayerischen Landesfarben designen, doch die optimalen Fahreigenschaften konnte er auch zu Hause im Rheinland genießen. …weiterlesen

Trek Madone 6.9

Procycling 2/2010 - Das 2010er Madone 6.9 ist die Quintessenz von Treks enormen Investitionen in Forschung und Entwicklung - und im Ergebnis ein wahres Profi-Rad. …weiterlesen