Toyota Proace [13] Test

(Kleintransporter)
  • ohne Endnote
  • 4 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Typ: Kleintransporter
  • Frontantrieb: Ja
  • Manuelle Schaltung: Ja
  • Automatik: Ja
  • Schadstoffklasse: Euro 5
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Proace Kastenwagen Doppelkabine L2H1 2.0 D-4D 6-Gang manuell (94 kW) [13]
  • Proace Kastenwagen geschlossen L2H1 Schiebetür 2.0 D-4D Automatik Life (120 kW) [13]

Tests (4) zu Toyota Proace [13]

    • FIRMENAUTO

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Proace Kastenwagen geschlossen L2H1 Schiebetür 2.0 D-4D Automatik Life (120 kW) [13]

    „Der Toyota Proace verfügt über alle Vorteile des Fiat Scudo und setzt mit dem Automatikgetriebe noch einen drauf. Gegen die bekannten Probleme beim Scudo hat Toyota allerdings nichts unternommen. So könnten die Japaner beim Kurvenverhalten und der Seitenführung der Sitze durchaus nachlegen. ...“

    • lastauto omnibus

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 02/2014
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Proace Kastenwagen geschlossen L2H1 Schiebetür 2.0 D-4D Automatik Life (120 kW) [13]

    „... Wie beim Scudo empfehlen sich keine stärkeren Beschleunigungsmanöver in Kurven. Andernfalls schiebt die Vorderachse aus der Kehre. Dagegen kann auch die serienmäßig verbaute Stabilitätskontrolle VSC im ersten Moment wenig unternehmen. Abgesehen von den kleinen Schwierigkeiten bei der Fahrdynamik ist der Proace ein verlässlicher Kollege im Arbeitsalltag. ...“

    • FIRMENAUTO

    • Ausgabe: 11/2013
    • Erschienen: 10/2013
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Proace Kastenwagen Doppelkabine L2H1 2.0 D-4D 6-Gang manuell (94 kW) [13]

    „... Mit 128 PS ist der Toyota dynamisch und durchzugsstark unterwegs. Seine 260 Nm Drehmoment sorgen für elastischen Vortrieb. Die etwas hakelige Schaltung lässt sich somit verschmerzen. Selbst bei flotterer Gangart verhält er sich gutmütig und ist leicht zu beherrschen. Allerdings gibt sich die Torsionslenkerachse hinten recht ruppig ...“

    • lastauto omnibus

    • Ausgabe: 11/2013
    • Erschienen: 10/2013
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Proace Kastenwagen Doppelkabine L2H1 2.0 D-4D 6-Gang manuell (94 kW) [13]

    „... Mit 128-PS-Antrieb ist der Toyota dynamisch und durchzugsstark unterwegs. Das maximale Drehmoment von 260 Nm sorgt für einen elastischen Vortrieb. Die etwas hakelige Schaltung ist somit verschmerzbar. Selbst bei flotterer Gangart verhält sich der Proace gutmütig und ist leicht zu beherrschen. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Neu- und Gebrauchtwagen

  • Toyota Proace 2.0 D-4D L2H1 Kasten Klima 3-Sitzer Transporter (94 kW)

    Schiebetür (en) , Trennwand, Holzladeboden, Beifahrer - Doppelsitz, grau, Klimaanlage, Fahrerairbag, Beifahrerairbag, ,...

  • Toyota Proace 2,0-l-D-4D L2H1 Kasten lang Transporter (94 kW)

    Anhängezugvorrichtung mit Kugelkopf fest, Trennwand geschlossen mit Fenster, Zentralverriegelung m. Funkfernbedienung, ,...

Datenblatt zu Toyota Proace [13]

Allradantrieb fehlt
Antriebsprinzip Dieselmotor
CO2-Effizienzklasse D
CO2-Emission (g/km) 189
Frontantrieb vorhanden
Heckantrieb fehlt
Hubraum 1997 cm³
Schadstoffklasse Euro 5
Typ Kleintransporter

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Zurück am Markt FIRMENAUTO 11/2013 - Mit dem Toyota Proace melden sich die Japaner nach zweijähriger Pause wieder im Transportermarkt zurück. Fahrbericht der Doppelkabine mit 128 PS.Es wurde ein Auto näher untersucht, welches jedoch nicht mit einer Endnote versehen wurde. …weiterlesen


Raumschiffe im Familien-Test auto-ILLUSTRIERTE 6/2013 - Ein Mehr gegenüber der Family- oder Comfortline-Variante im Wert von 5300 Franken. Dazu kommt eine Europrämie in Höhe von 8000 Franken. Summa summarum nicht schlecht. Seine Armaturentafel bietet sogar fast die Vorzüge eines normalen Autos. Man fühlt sich sofort heimisch, findet Hebel und Knöpfe am rechten Platz. Einzig der Schalthebel des DSG sitzt ein wenig hoch. Doch das lässt sich verkraften, man schaltet ja seltener. …weiterlesen


Gute Japaner, schlechte Japaner Auto Bild 19/2009 - Egal, dieser Primera ist eine einzige Enttäuschung. Daihatsu Cuore Der Kleine kränkelt im Alter Einen Sympathie-Bonus bekommt der Daihatsu Cuore nicht. Denn sein Blech ist dünn, er bietet wenig Sicherheit, Komfort gibt es bestenfalls in homöopathischen Dosen, und eine Langstrecken-Eignung ist eigentlich nicht vorhanden. Von der Seite betrachtet erinnert der kleine Daihatsu entfernt an den alten Mini, dem er zumindest eine menschenwürdigere Sitzposition voraushat – trotz winziger Sitze. …weiterlesen


Öko-Power autohifi Nr. 4 (Oktober/November 2012) - Bei einem Literpreis von 1,60 Euro macht das also über 70 Euro pro Jahr! Soweit die Theorie. In der Praxis fährt der Verstärker natürlich genauso selten Vollgas wie das Auto selbst. Folglich liegt der Durchschnittsverbrauch deutlich darunter und ist stark abhängig von der Fahrweise respektive von den Hörgewohnheiten. Ein 3,6-Liter-V8-Motor braucht im Leerlauf mehr Benzin als ein 1,0-Liter-Motörchen. …weiterlesen


Innere Grösse statt äusserer Werte auto-ILLUSTRIERTE 10/2012 - Auf diese Weise finden aber drei Mountainbikes mit abgenommenen Vorderrädern samt drei ausgewachsenen Pedaleuren im CR-V Platz. Lob gebührt den Designern zudem für die sauberen, klaren Flächen ohne jegliche Verspieltheit. Das verfeinerte Honda-Gesicht mit der sogenannten Y-Grafik ist gefällig geraten. Verbesserte Motoren Die beiden verfügbaren Aggregate, der Zweiliter-Benziner i-VTEC und der 2,2-Liter-Diesel i-DTEC, wurden komplett überarbeitet. …weiterlesen


X wie los! auto motor und sport 25/2017 - Was im Fall des 5,34 Meter langen Pickups keine gar so schlechte Idee zu sein scheint. Warum Mercedes überhaupt in den Pickup-Markt einsteigt, lässt sich in Südamerika leicht nachvollziehen. Außerhalb der Städte hat gefühlt jedes zweite Auto eine offene Ladef läche angeschnallt, auf der von Baumaterial über Agrarprodukte bis zur Großfamilie alles befördert wird, was eben drauf passt, nicht selten auch ein bisschen mehr. …weiterlesen


Effizienter Langstreckenbegleiter Automobil Revue 17/2014 - In Zeiten, wo Automatikgetriebe sechs, sieben, acht oder jüngst gar neun Stufen aufweisen, scheint eine Fünfstufen-Automatik leicht antiquiert. Dass diese nackte Zahl nur die halbe Wahrheit spricht, beweist Honda mit dem CR-V. Die Automatik ist gut auf den leisen und vibrationsarm laufenden 2,2-L-Vierzylinder abgestimmt, und so bietet der Wagen einerseits gute Fahrleistungen und erweist sich andererseits als hervorragender Futterverwerter. …weiterlesen


EcoTopTen-Kleinwagen EcoTopTen 12/2008 - Die ökologische Bewertung erfolgt nach dem Punkteschema aus der Auto-Umweltliste des Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) von 0 bis max. 10 (= Optimum). Autos mit weniger als 4,5 VCD-Punkten sowie Dieselfahrzeuge ohne Rußpartikelfilter wurden ausgeschlossen. …weiterlesen


Raumfahrt offroad OFF ROAD 8/2011 - Im Gegensatz zu einem Gelän- dewagen nutzt der L300 4WD den Raum deutlich besser und bietet mangels Leiterrahmen etwas mehr Nutzlast. Als Frontlenker ist der 4,3 Meter kurze L300 innen viel länger als der viertürige Pajero L040 mit seinen 4,6 Metern. In seiner (hier seltenen) 4,7-Meter-Langversion erst recht. Weitere Eigenarten sind der höhere Verbrauch und die niedrigere Endgeschwindigkeit durch den hohen Aufbau. …weiterlesen


Münchens Schönster Auto Bild 11/2011 - Schon die Basis hat Dämpfer mit zwei Kennlinien, Sport und Comfort. Optional lässt sich das Fahrwerk mit adaptiven Dämpfern und Wankausgleich aufrüsten. Dazu packen die Münchener auf Wunsch die große Assistenz-Armada dazu, von Spurhaltehilfe bis zum Night-Vision-Nachtsichtgerät. Dabei kann sich das 6er Coupé nun wirklich auch bei Tag sehen lassen. Sieht doch gleich viel besser aus: In seiner dritten Generation zeigt die 6er-Reihe von BMW wieder die Eleganz der frühen Jahre. …weiterlesen