Ø Gut (2,0)

Tests (6)

Ø Teilnote 2,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Displaygröße: 15,6"
Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
Mehr Daten zum Produkt

Toshiba Tecra A11 im Test der Fachmagazine

    • FACTS

    • Ausgabe: 2/2011
    • Erschienen: 02/2011
    • Produkt: Platz 1 von 7
    • Seiten: 11

    „sehr gut“ (954 von 1000 Punkten)

    Preis/Leistung: 128 von 150 Punkten, „Testsieger“

    Getestet wurde: Tecra A11-19E

    „Plus: überdurchschnittliche Ausstattung, gute Testwerte, gute Akkuleistung.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 13/2010
    • Erschienen: 06/2010
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Tecra A11-11L

    Laufzeit: „sehr gut“;
    Rechenleistung Büro / 3D-Spiele: „gut“ / „schlecht“;
    Ergonomie / Geräuschentwicklung: „zufriedenstellend“ / „schlecht“.  Mehr Details

    • PC-WELT Online

    • Erschienen: 06/2011

    „befriedigend“ (3,38)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    Getestet wurde: Tecra A11-19E

    „In die Chefetage passt das Toshiba Tecra A11 nicht unbedingt. Eher dahin, wo richtig gearbeitet wird: Dafür bringt es die passende Ausstattung und Anschlüsse mit. Aus dem grauen Mittelmaß wäre das Notebook aber nur mit einer besseren Akkulaufzeit und einem leiseren Lüfter aufgestiegen.“  Mehr Details

    • PC Praxis

    • Ausgabe: 4/2011
    • Erschienen: 03/2011

    „gut“ (2,0)

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: Tecra A11-19E

    „Leichtes und leistungsstarkes Office-Notebook mit hervorragendem Akku.“  Mehr Details

    • PC Professionell Onlinemagazin

    • Erschienen: 08/2010

    „gut“

    Getestet wurde: Tecra A11-11L

    „Die Core i5-CPU arbeitet recht flott, lediglich die Festplatte bremst das System aus, speziell beim Booten. Mit dem Lithium-Ion-Akku hält das Notebook zwar keinen ganzen Arbeitstag durch, aber immerhin fünf Stunden.“  Mehr Details

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 04/2010

    „gut“ (85%)

    Getestet wurde: Tecra A11-125

    „Das Toshiba Tecra A11 ist ein günstiges Business Notebook, das in seinem Kerngebiet eigentlich nichts falsch macht. Es bietet ein mattes und ausreichend helles Display, konservatives Design, ausreichend Anschlüsse und eine gute Tastatur. Auch Lautstärke und Hitzeentwicklung sind unauffällig. Die Leistung ist dank neuem Intel Core i5 für Anwendungen sehr gut, die Grafikperformance ist jedoch aufgrund der integrierten GMA HD eingschränkt. ...“  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Tecra A11-186

Drahtlos surfen via UMTS

Mit dem Tecra A11-186 erweitert Toshiba sein Sortiment um ein neues Multimedia-Notebook. Besonders auffällig sind die zahlreichen Netzwerkoptionen, die neben Bluetooth und integriertem WLAN auch ein modernes UMTS-Modul zur Verfügung stellen.

Vor allem für mobile Anwender ergeben sich daraus zwei bedeutende Vorteile. Zum einen ist das UMTS-Netz praktisch von jedem Ort erreichbar. Zum anderen werden Daten bei der Übertragung automatisch verschlüsselt. Was die Schnittstellen betrifft, ist das Notebook ebenfalls gut aufgestellt. Für die Anbindung eines leistungsstarken Monitors gibt es einen Mini-DisplayPort, außerdem steht eine analoge VGA-Buchse zur Verfügung. Praktisch ist zudem, dass einer der vier USB 2.0-Ports als eSATA/USB-Kombination verbaut wurde. Schnelle Datentransfers sind also möglich. Außerdem ist ein multipler Kartenleser an Bord, der alle derzeit gängigen Formate unterstützen soll. Multimediadateien werden auf dem 15,6 Zoll großen LED-Panel mit 1.366 x 768 Bildpunkten aufgelöst, zudem ist das Display dank der entspiegelten Oberfläche auch gegen ungünstige Lichtverhältnisse gewappnet.

Bei der Hardware setzt Toshiba auf einen etwas älteren Core i3-370M, der über zwei Rechenkerne verfügt und mit 2,4 GHz taktet. Turbo Boost wird zwar nicht unterstützt, im Gegensatz zur sogenannten HyperThreading-Technik. Mit den beiden physischen Kernen können folglich bis zu vier Anwendungen gleichzeitig erledigt werden. Für die Grafikausgabe sorgt der im Prozessor integrierte Intel GMA HD, der mit den üblichen Multimedia-Tools (HD-Filme, Office-Anwendungen, etwas Bildbearbeitung) problemlos zurechtkommt. Abgerundet wird das Paket von einer etwas mageren Festplatte, die lediglich 320 GByte zur täglichen Datensicherung bereithält.

Satte 1.000 Euro sind nötig, wenn man sich für das Toshiba Tecra A11-186 entscheidet. Im Prinzip bezahlt man vorrangig für das UMTS-Modul, allerdings ist es durchaus fraglich, ob sich ein knapp 2,54 Kilogramm schwerer 15-Zöller wirklich für den mobilen Einsatz eignet.

Tecra A11-182

Verstaubte Hardware

Stolze 760 Euro verlangt Toshiba, wenn man sich für das neue Tecra A11-182 entscheidet. Leider hat der Hersteller darauf verzichtet, das Multimedia-Notebook mit einem modernen Intel-Prozessor der zweiten Generation auszustatten.

Stattdessen kommt ein etwas älterer Core i3-370M zum Einsatz, der mit maximal 2,4 GHz arbeitet. Dank unterstützter HyperThreading-Technologie werden die beiden physischen Rechenkerne virtuell um zwei weitere ergänzt, so dass im täglichen Betrieb immerhin bis zu vier Anwendungen gleichzeitig bewältigt werden können. Im Prozessor steckt zudem mit der Intel GMA HD eine klassische Onboard-Grafik. Aktuelle Spiele lassen sich damit zwar nur eingeschränkt bewältigen, doch für den gewöhnlichen Alltagsgebrauch (Filme, Office-Anwendungen) reicht die Leistung in jedem Fall aus. Beim Arbeitsspeicher bietet das Notebook vier GByte RAM, optional kann auf acht GByte aufgerüstet werden. Abgerundet wird die Hardware von einer etwas mageren Festplatte, die lediglich 320 GByte zur täglichen Datensicherung zur Verfügung stellt.

Das 15,6 Zoll große Panel löst mit 1.366 x 768 Bildpunkten auf und ist komplett entspiegelt, zudem sorgen die verbauten Leuchtdioden (LEDs) für eine angenehme Hintergrundbeleuchtung. Bei den Schnittstellen gibt es einen Mini-DisplayPort für die digitale Bildübertragung, einen Kartenleser, drei USB-Buchsen sowie einen eSATA/USB-Kombianschluss, um schnelle Datentransfers zu realisieren. Darüber hinaus präsentiert sich das Modell netzwerkfähig. Die Verbindung in die Welt des Internet erfolgt über das integrierte WLAN-Modul, außerdem können kompatible Peripheriegeräte via Bluetooth drahtlos mit dem Notebook kommunizieren.

Alles in allem erhält man beim Tecra A11-182 von Toshiba ein solides Paket, dass die wichtigsten Anschlüsse bereit hält und zudem mit seinem entspiegelten Display punkten kann. Wer mit der etwas verstaubten Hardware nicht zufrieden ist, findet hier einige interessante Alternativen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Toshiba Tecra A11

Bit (Betriebssystem) 64 Bit
Hardware Intel-CPU
Display
Displaytyp Matt
Displayauflösung 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Kerne 2
Speicher
Festplattenkapazität (gesamt) 320 GB
Arbeitsspeicher (RAM) 4096 MB
Ausstattung
Betriebssystem Windows 7
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 2540 g

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Acer Aspire 5741GMSI CX620Acer Aspire 5732ZHP ProBook 6540bAcer Aspire 7740GSony Vaio VPC-ECAcer Aspire TimelineX 5820TGToshiba Tecra S11Acer Aspire TimelineX 3820TGSony Vaio P 2010