• ohne Endnote
  • 3 Tests
  • 0 Meinungen
ohne Note
3 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Stand­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Teufel T 6 Hybrid im Test der Fachmagazine

  • Klangurteil: 80 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Empfehlung: Ausgewogener Klang“

    Platz 3 von 3

    „Plus: Ausgewogener Klang, detailreiche Abbildung, Bass spielt druckvoll und tief.
    Minus: -.“

    • Erschienen: Oktober 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: Juni 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Preisklassen-Referenz“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Teufel T 6 Hybrid

Typ Standlautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Teilaktiv
Bauweise Geschlossen
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 110 W
Frequenzbereich 38 Hz - 22 kHz
Wege 3
Gewicht 28,5 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 140 W
Abmessungen 180 x 371 x 1149 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Teufel T6 Hybrid können Sie direkt beim Hersteller unter teufel.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Freie Wahl

AUDIO 7/2014 - Und viel wichtiger: Im Ganzen betrachtet, hatten die AUDIO-Tester mit der DefTec BP-8060ST einfach Spaß! Teufel T6 Hybrid Teufels aktuelles Theater 6-Set genießt bei Mehrkanal-Fans einen guten Ruf. Kein Wunder, bekommen Surround-Auf-, und Neueinsteiger für 1700 Euro nicht nur einen vollwertiges Mehrkanal-Erlebnis geboten, sondern auch Schallwandler mit ansprechend-moderner, sprich wohnzimmertauglicher Optik. …weiterlesen

Weiße Armee

stereoplay 9/2015 - Die Fasen können akustisch aber nur wirksam sein, wenn sie groß genug sind (in der Größenordnung der Wellenlänge), was bei der Phonar besonders neben der Kalotte gegeben ist - dass die Fase zusätzlich etwas abnimmt, verteilt alle noch vorhandenen Brechungsphänomene gleichmäßig über verschiedene Frequenzen. Der Hochtöner mit gewobener Seidenmembran stammt vom dänischen Spezialisten Scanspeak, eine kleine Schallführung harmonisiert seinen Abstrahlwinkel über mehrere Oktaven hinweg. …weiterlesen

Den Dreh raus

stereoplay 9/2013 - Erst kam 2009 das Flaggschiff der dritten Utopia-Generation, die Grande Utopia EM, dann folgten mit Stella, Maestro und Scala sinnvoll abgespeckte Mitglieder der Standboxenfamilie - und mit der Viva der passende Center. Sollte man glauben. Doch mittlerweile hat sich die Viva auch unter HiFi-Jüngern viele Freunde gemacht. Dreh- und Angelpunkt ist ihre runde Aluminium-Frontplatte mit Mittelund Hochtöner (siehe Aufmacherbild links), die man lösen und um 90 Grad versetzt einsetzen kann. …weiterlesen

Die Zweikanal-Alternative?

Area DVD 6/2014 - Getestet wurde ein Standlautsprecher, der keine Endnote erhielt. …weiterlesen