Teufel Impaq 3600 Mk 2 "5.1-Set L" im Test

(Blu-ray-Heimkinosysteme)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: 5.1-​Heim­ki­no­sys­tem, Blu-​ray-​Heim­ki­no­sys­tem
Komponenten: Blu-​ray-​Recei­ver, Laut­spre­cher, Cen­ter­box, Sub­woofer
Features: Ups­ca­ling
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Impaq 3600 Mk 2 "5.1-Set L"

Standsäulen mit Glas

Zum Blickfang wird das Blu-ray-Komplettsystem Teufel Impaq 3600 Mk2 „5.1-Set L“ vor allem wegen der eleganten Lautsprechersäulen. So sind die Lautsprecher mit einer Tiefe von sechs Zentimetern nicht nur sehr flach, sondern punkten überdies mit Elementen aus Glas.

Die Glasscheiben sind jeweils in zwei senkrechte Rohre aus mattschwarzem Metall eingefasst. An der unteren Rückseite eines Rohrs, gleich oberhalb vom ebenfalls gläsernen Standfuß, wurden die schraubbaren Boxenklemmen verbaut. Inklusive Standfuß sind die Säulen 112 Zentimeter hoch. In Sachen Schallwandlung setzt Teufel auf zwei 80 Millimeter-Tiefmitteltöner mit Aluminium-Membranen und auf einen 25 Millimeter-Hochtöner mit Gewebekalotte, die sich in einem geschlossenen Gehäuse verdingen. Auch die identisch bestückte, für die Stimmwiedergabe zuständige Centerbox ist lediglich sechs Zentimeter tief und sitzt in einem Rahmen aus Glas. Gemeinsam sollen die fünf Lautsprecher, denen das Unternehmen eine Impedanz von vier bis acht Ohm und eine Dauerbelastbarkeit von jeweils 70 Ohm bescheinigt, den Frequenzbereich zwischen 100 und 20000 Hertz abdecken. Die tiefen Frequenzen bis 38 Hertz übernimmt ein passiver Subwoofer (24 x 36,5 x 42 Zentimeter), in dessen foliertem MDF-Gehäuse ein 200 Millimeter-Tieftöner seinen Dienst tut. Das Chassis strahlt den Schall zur Seite hin ab, die Reflexöffnung befindet sich an der Front. Herzstück des Systems ist ein Blu-ray-Receiver, der es auf eine Sinus-Ausgangsleistung von insgesamt 390 Watt bringt. Von den 390 Watt entfallen allein 150 Watt auf den Subwoofer. Anschlussseitig wirft der Receiver zwei HDMI-Eingänge der Version 1.3, einen passenden Ausgang, einen Komponenten- und einen Composite-Video-Ausgang, einen optischen und einen koaxialen Digitaleingang, drei Stereo-Cinch-Eingänge, einen Stereo-Cinch-Ausgang, einen Kopfhörerausgang und nicht zuletzt eine USB-Buchse zur Wiedergabe komprimierter Video-, Foto- und Musikdateien in die Waagschale. Mit an Bord des Receivers, der natürlich mit einem OSD-Menü aufwartet, sind Decoder für alle gängigen HD-Tonspuren.

Legt man keinen Wert auf 3D- und Netzwerkfähigkeit, wohl aber auf eine imposante Optik, dann ist das Impaq 3600 Mk 2 definitiv eine Überlegung wert. Teufel rät zum Einsatz in Räumen mit bis zu 30 Quadratmetern. Man darf gespannt sein, was die Fachmagzine vom neuen System halten.

zu Teufel Impaq 3600 Mk 2 "5.1-Set L"

  • Teufel Ultima 40 Kombo Power Edition Weiß Stereo Lautsprecher Musik Sound

    Power Edition Die Power Edition kommt mit zusätzlichem Subwoofer, der wahlweise als Front - oder Downfire - ,...

Datenblatt zu Teufel Impaq 3600 Mk 2 "5.1-Set L"

Ausgänge HDMI, Komponente, Composite Video, Analog Audio
Eingänge HDMI, Digital Audio (optisch), Digital Audio (koaxial), Analog Audio, USB
Features Upscaling
Gesamtleistung 390 W
Komponenten Subwoofer, Centerbox, Lautsprecher, Blu-ray-Receiver
Soundsystem Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby Pro Logic II, Dolby TrueHD, DTS-HD, DTS-HD MA, DTS-HD HR
Typ Blu-ray-Heimkinosystem, 5.1-Heimkinosystem

Weiterführende Informationen zum Thema Teufel Impaq 3600 Mk2 "5.1-Set L" können Sie direkt beim Hersteller unter teufel.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen