Teufel Impaq 310 im Test

(2.1-Heimkinosystem)
  • Sehr gut 1,0
  • 2 Tests
17 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Blu-​ray-​Heim­ki­no­sys­tem, 2.1-​Heim­ki­no­sys­tem
Komponenten: Säu­len­laut­spre­cher, Blu-​ray-​Recei­ver, Sub­woofer
Features: Ups­ca­ling, RDS
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Teufel Impaq 310

    • AV-Magazin.de

    • Erschienen: 10/2011
    • 2 Produkte im Test

    „sehr gut“; Oberklasse

    Preis/Leistung: „gut“

    Praxis: „sehr gut“;
    Ausstattung: „gut“;
    Bedienung: „gut - sehr gut“;
    Verarbeitung: „gut - sehr gut“.  Mehr Details

    • Area DVD

    • Erschienen: 10/2011

    „überragend“

    „Mittelklasse“

    Punkten kann Teufels Impaq 310 mit einem ausgefeilten Bedienkonzept, einer hervorragenden Ausstattung mit Anschlüssen und einer tollen Bildqualität des Blu-ray-Receivers. Die beiden Säulenlautsprecher bringen dazu die passende klangliche Untermalung, die das System insbesondere für Liebhaber detaillierter Töne interessant machen. Es nimmt nicht viel Platz weg und lässt sich ohne großen Aufwand installieren. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Teufel Impaq 310

  • Teufel Ultima 40 Kombo Power Edition Weiß Stereo Lautsprecher Musik Sound

    Power Edition Die Power Edition kommt mit zusätzlichem Subwoofer, der wahlweise als Front - oder Downfire - ,...

Kundenmeinungen (17) zu Teufel Impaq 310

17 Meinungen (1 ohne Wertung)
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
9
4 Sterne
3
3 Sterne
1
2 Sterne
2
1 Stern
1
  • Top Gerät, 5.1 unnötig!

    von Lupy
    • Vorteile: gute Klangqualität, gute Verarbeitung, gute Ausstattung, günstig für den Stand der Technik, Nur 1 Gerät für alles.
    • Nachteile: kein HDMI-Kabel mitgeliefert
    • Geeignet für: Privatgebrauch

    Zunächste ich habe auf der Teufelseite bestellt. Versand dauerte 1,5 Tage. Ausgepackt, getestet und begeistert.

    Tonqualität 10/10, selbst der Sourround Sound kommt super rüber.

    Wie im Internet häufig zu lesen ist das der Lüfter laut sei, absoluter quatsch. Er summt halt ganz leise, aber wenn ein film radio oder sowas läuft hört man das zu 100% nicht. Sowie das Laufwerk es ist halt das Typische Laufwerkgeräusch, aber ganz sicher nicht laut.

    Allen im allen, geiles Teil und zu empfehlen!

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Teufel Impaq310

200 Watt für Lautsprecher & Subwoofer

Für Filmfans, die kein üppiges 5.1-Set aufstellen wollen, hat Teufel ein 2.1-Heimkinosystem namens Impaq 310 im Programm, bestehend aus zwei Säulenlautsprechern und einem passiven Subwoofer, die vom Blu-ray-Receiver mit maximal 200 Watt befeuert werden.

Der IP 300 getaufte Blu-ray-Receiver beherbergt eine Endstufe, die den Tiefton-Kanal mit maximal 100 Watt (60 Watt Sinus) belastet. Auf die beiden Säulenlautsprecher entfallen jeweils 50 Watt (40 Watt Sinus). Im Bassreflex-Subwoofer verdingt sich ein 200-Millimeter-Treiber mit Zellulose-Membran. Das folierte Gehäuse besteht aus MDF, ist magnetisch geschirmt und bringt es in der Breite auf 24, in der Höhe auf 42 und in der Tiefe auf 36,5 Zentimeter. Bei der unteren Grenzfrequenz nennt Teufel einen Wert von 38 Hertz. Den beiden Säulenlautsprechern hat man je zwei 70-Millimeter-Treiber für den Mitteltonbereich und eine 19-Millimeter Gewebe-Kalotte für den Hochtonbereich verpasst, zudem wurden die Mitteltontreiber im Klippel-Verfahren optimiert. Das Unternehmen aus Berlin bescheinigt den geschlossenen Boxen, die den Frequenzbereich von 120 bis 20000 Hertz darstellen und mit maximal 100 Watt belastet werden können, einen Wirkungsgrad von 87 Dezibel. Bei der Übergangsfrequenz zum Subwoofer empfiehlt man 150 Hertz. Genau wie der Subwoofer sind die knapp 109 Zentimeter hohen Säulenlautsprecher magnetisch geschirmt, allerdings bestehen sie nicht aus MDF, sondern aus PVC, das der Hersteller mit schwarzem Klavierlack veredelt hat. Der Blu-ray-Receiver – mit an Bord ist ein RDS-fähiger UKW-Tuner – bietet einen HDMI-, einen Komponenten- und einen Composite-Video-Ausgang, zudem darf man sich auf zwei analoge Audio-Eingänge, auf einen passenden Ausgang, auf einen optischen und einen koaxialen Digitalausgang, auf einen Kopfhörerausgang und auf eine USB-Schnittstelle an der Vorderseite freuen. Über die USB-Schnittstelle lassen sich JPEG-Fotos, AVI- und XviD-Videos sowie Musikdateien im MP3-, WMA-, WAV- und AAC-Format abspielen. Alternativ kann man die Dateien auf einen Rohling kopieren und über das optische Laufwerk wiedergeben. Eine Ethernet-Buchse für BD-Live-Inhalte zur eingelegten Blu-ray rundet die Anschlussmöglichkeiten ab.

Warum Teufel zwar Digitalausgänge, allerdings keine Digitaleingänge verbaut hat, über die sich zum Beispiel das Tonsignal der im Fernseher verbauten DVB-Tuner abgreifen ließe, bleibt das Geheimnis des Herstellers. Ansonsten ist das 700 Euro teure Impaq 310, zu dem es noch keine Erfahrungsberichte gibt, recht solide aufgestellt.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Teufel Impaq 310

Typ
  • 2.1-Heimkinosystem
  • Blu-ray-Heimkinosystem
Komponenten
  • Subwoofer
  • Blu-ray-Receiver
  • Säulenlautsprecher
Features
  • RDS
  • Upscaling
Eingänge
  • Ethernet
  • USB
Soundsystem
  • Dolby Digital
  • Dolby Digital Plus
  • Dolby Pro Logic II
  • Dolby TrueHD
  • DTS
  • DTS-HD
  • DTS-HD MA
  • DTS-HD HR

Weiterführende Informationen zum Thema Teufel Impaq310 können Sie direkt beim Hersteller unter teufel.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen