• Gut 1,6
  • 4 Tests
367 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Sub­woofer: Ja
HDMI-​Ein­gang: Ja
HDMI-​Aus­gang: Ja
WLAN: Nein
Blue­tooth: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Teufel Cinebar 11 (2016) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2016
    • Details zum Test

    „gut“ (73%)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Kauftipp“

    „Plus: sehr schlankes Design, jetzt auch in Weiß erhältlich, Tieftonbereich.
    Minus: Surround-Effekte, Maximallautstärke.“

  • „sehr gut“ (1,3)

    Platz 2 von 6

    „Plus: Schönes Design; Stärkerer Subwoofer; Gut ausgestattetes Anschlussfeld; Beeindruckendes Klangbild.
    Minus: -.“

  • „sehr gut“ (1,4)

    „Preis-Leistungs-Sieger“,„Testsieger“

    Platz 1 von 4

    Design & Verarbeitung: 4,5 von 5 Punkten;
    Schnittstellenausstattung: 17,0 von 20 Punkten;
    Benutzerfreundlichkeit: 14,2 von 15 Punkten;
    Ton-Ausstattung: 8,8 von 10 Punkten;
    Klang: 47,5 von 50 Punkten.

    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    9 von 10 Punkten

    „Leistungs-Tipp“

zu Teufel Cinebar 11 (2016)

  • Teufel Cinebar 11 TV Soundbar, HDMI ARC, Bluetooth®, kabelloser Subwoofer,
  • Teufel Cinebar 11"2.1-Set Schwarz

Kundenmeinungen (367) zu Teufel Cinebar 11 (2016)

4,5 Sterne

367 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
268 (73%)
4 Sterne
47 (13%)
3 Sterne
18 (5%)
2 Sterne
15 (4%)
1 Stern
15 (4%)

4,5 Sterne

365 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

2 Meinungen bei billiger.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Gut ausgestattetes 2.1-Set mit klarer Sprach- und satter Basswiedergabe

Stärken
  1. guter Klang, klare Sprachwiedergabe
  2. Bässe tief und kräftig
  3. praktische Extras
  4. schick, robust und einfach zu bedienen
Schwächen
  1. Raumklang könnte besser sein
  2. knackt beim Senderwechsel
  3. nur ein HDMI-Eingang

Klang

Klangbild

Das Soundbar-Subwoofer-Set besticht mit sauberen Höhen und einer passablen Mitteltonwiedergabe. Stimmen und Dialoge sind klar verständlich, auch das Stereobild gefällt. Aber: Der virtuelle Raumklang könnte besser sein, zudem moniert man ein Knackgeräusch beim Senderwechsel.

Bass

Der neue Subwoofer macht sich bezahlt. So greift die Downfiring-Box tiefer in den Frequenzkeller (33 vs 42 Hertz) und bietet einen höheren Schalldruckpegel (104 vs. 102 dB/1m) als ihre Vorgängerin, was laut Fachmagazinen zu einem dynamischen und grundsoliden Bassfundament führt.

Ausstattung

Anschlüsse

Den TV-Ton kannst Du per HDMI-ARC oder über den optischen Digitaleingang empfangen. Ein HDMI-Eingang gehört ebenfalls zur Ausstattung – zwei wären besser gewesen. Statt analoger Cinch-Eingänge gibt es eine Aux-Buchse oben auf der Box. Die Buchse ist gut zugänglich, stört aber ein wenig die Optik.

Extras

Netzwerkextras fehlen, ein Bluetooth-Modul nicht. Via Bluetooth kannst Du Musik vom Smartphone drahtlos zur Soundbar übertragen, was laut Kunden einwandfrei klappt. Praktisch: Unterstützt Dein Smartphone NFC, musst Du es nur an die Soundbar halten, um eine Bluetooth-Verbindung aufzubauen.

Handhabung

Design & Verarbeitung

Die flache Box passt vor den Fernseher, ohne das Display zu verdecken. Beide Komponenten sind sauber verarbeitet und wirken robust. Kleiner Wermutstropfen: Bei der weißen Cinebar 11 ist nur die Rückseite der Soundbar weiß, außerdem könnte das Netzkabel zum Subwoofer etwas länger sein.

Bedienung

Das Set ist schnell aufgebaut und eingerichtet. Es lässt sich problemlos bedienen und punktet mit einem dimmbaren, gut lesbaren Display, das Infos zur Quelle oder zur Lautstärke gibt. Komfortabel finden Kunden, dass sie den Pegel des Subwoofers mit der Fernbedienung regeln können.

Die Teufel Cinebar 11 (2016) wurde zuletzt von Jens am überarbeitet.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Teufel Cinebar 11 (2016)

Features Virtual Surround
Klangregelung vorhanden
Frequenzbereich (Untergrenze) 33 Hz
Konnektivität
  • HDMI
  • NFC
Anzahl der HDMI-Eingänge 1
Anzahl der HDMI-Ausgänge 1
Technik
Typ Soundbar-Subwoofer-Set
Subwoofer vorhanden
Soundsystem 2.1-System
Leistung (RMS) 140 W
Dolby Digital vorhanden
DTS vorhanden
HDMI-Anschluss
HDMI-Eingang vorhanden
HDMI-Ausgang vorhanden
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Weitere Anschlüsse
Digitaler Audio-Eingang (koaxial) fehlt
Digitaler Audio-Eingang (optisch) vorhanden
Analoger Audio-Eingang vorhanden
Subwoofer-Ausgang fehlt
Netzwerk
WLAN fehlt
LAN fehlt
Multiroom fehlt
WiFi-Direct fehlt
Extras
Bluetooth vorhanden
USB-Wiedergabe fehlt
Fernbedienung vorhanden
Display vorhanden
Funksubwoofer vorhanden
Maße
Soundbar/-base
Breite 95 cm
Tiefe 7 cm
Höhe 5,4 cm
Subwoofer
Breite 21 cm
Tiefe 38 cm
Höhe 40 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Sound in Stangenform

SFT-Magazin 11/2016 - Wenn man sich vor 15 Jahren ein H e i m k i n o - S y s t e m z u l e g e n wollte, blieb nur der Griff zu einem ausladenden Surround-Set. Kompakte Lösungen für jede Wohnzimmergröße waren damals noch Mangelware - bis die ersten Soundbars das Licht der Audiowelt erblickten. Seitdem sprang beinahe jeder halbwegs bekannte Technikhersteller auf den Zug auf, was schnell zu einer großen Auswahl führte. …weiterlesen

Teufel Cinebar 11

video 12/2016 - Wer des Nachbars Gehör schonen möchte, geht auf Nummer sicher. Stimmen konnten wie bereits im ersten Test mit Klarheit und Natürlichkeit punkten. Abstriche müssen wir allerdings im Bereich Raumklang machen. Hier haben wir schon effektivere virtuelle Surround-Verfahren wahrgenommen. In der Stereo-Wiedergabe aber konnte die Cinebar durch eine überraschend große Klangbühne und spritzige Höhen überzeugen. …weiterlesen