ohne Note
1 Test
ohne Note
70 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Lauf­werks­schächte: 2
NAS-​Gehäuse: Ja
Spei­cher­platz: 0 GB
Arbeitsspei­cher: 4 GB
Mehr Daten zum Produkt

TerraMaster F2-422 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Empfehlung (Spitzenklasse)“

    Pro: ordentliche Verarbeitung; unkomplizierte Inbetriebnahme/Montage; flexibler Einsatz als Homeserver und Mediaplayer; viele Multimedia-Funktionen; inklusive Smartphone-App; OneDrive-/Google Drive-Unterstützung; geringe Geräuschentwicklung; erweiterbarer Systemspeicher; starke Leistung.
    Contra: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu TerraMaster F2-422

  • TerraMaster F2-422 10GbE NAS 2-Bay Netzwerkspeicher-Server Intel Quad-Core-
  • TerraMaster F2-422 10GbE NAS 2-Bay Netzwerkspeicher-Server Intel Quad-Core-
  • TerraMaster F2-422 10GbE NAS 2-Bay Netzwerkspeicher-Server Intel Quad-Core-

Kundenmeinungen (70) zu TerraMaster F2-422

4,2 Sterne

70 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
43 (61%)
4 Sterne
15 (21%)
3 Sterne
2 (3%)
2 Sterne
1 (1%)
1 Stern
8 (11%)

4,2 Sterne

70 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

F2-422

Mul­ti­ta­lent mit ordent­lich Dampf unter der Haube

Stärken
  1. 10-Gbit-Ethernet-Anschluss
  2. leise im Betrieb
  3. starke Hardware
  4. sehr großer Funktionsumfang (Server und Mediaplayer)
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Das TerraMaster NAS kostet weniger als 300 Euro und bietet zwei Slots. Als Rechenplattform kommt ein potenter Quadcore-Prozessor zum Einsatz, der auch mit 4K-Videomaterial nicht ins Schwitzen kommt. Ihm zur Seite stehen ausreichende 4GB RAM. Im Betrieb mit normalen HDDs bleibt das Gerät relativ leise und genehmigt sich wenig Strom. Die Netzwerkanbindung kann entweder über zwei 1-Gbit/s-Ethernet-Anschlüsse oder einen einzelnen 10-Gbit/s-Ethernet-Anschluss erfolgen. Die grundlegende Einrichtung geht einfach von der Hand und daraufhin öffnet sich Ihnen eine riesige Vielfalt an Funktionen, die das Gerät sowohl für den Einsatz als Fileserver als auch als Medienzentrale in Privathaushalten qualifizieren. Optional kann sogar per Handy-App auf das F2-422 zugegriffen werden. Schwächen erlaubt sich das Gerät nicht.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: NAS-Server

Datenblatt zu TerraMaster F2-422

Speicher
Laufwerksschächte 2
Typ
NAS mit Festplatte(n) fehlt
NAS-Gehäuse vorhanden
Hot-Swap-fähig vorhanden
Speicherplatz 0 GB
Maximale interne Kapazität 32000 GB
Hardware
Arbeitsspeicher 4 GB
Prozessortyp Intel Celeron J3455, X.86 64-bit, Quad Core
Prozessorgeschwindigkeit 1,5 GHz
Schnittstellen
Intern
SATA vorhanden
M.2 fehlt
Extern
LAN vorhanden
HDMI fehlt
Audioausgang fehlt
Audioeingang fehlt
Kartenleser fehlt
eSATA fehlt
USB 2.0 fehlt
USB 3.0 vorhanden
USB 3.1 fehlt
USB-C fehlt
Anschlüsse 2x RJ-45 1GbE, 1x RJ-45 10GbE, 2x USB 3.0
Abmessungen & Gewicht
Breite 119 mm
Tiefe 133 mm
Höhe 227 mm
Gewicht 1500 g

Weitere Tests & Produktwissen

Digitaler Super-GAU

videofilmen - Nur wenn für sehr einfache Backup-Routinen gesorgt wird, die zur Not von jedem Laien übernommen und mit geringem Zeitaufwand erledigt werden können, bestehen Chancen, dass heutige digitale Videoarchive bis zur Massenverfügbarkeit langzeit-tauglicher holografischer Speicherungen überstehen. Die gute Botschaft : Die Langzeit-Sicherung eines mittelgroßen Familienarchivs erfordert nur wenige Stunden im Jahr, wenn es erst einmal auf Festplatte archiviert ist. …weiterlesen

Immer und überall

connect iOS - Die zMedia-App für iPhone, iPad und iPod touch läuft nur im WLAN-Heimnetz. Netgear ReadyNAS NV+ v2 300 Euro (ohne Festplatten) Es fällt schon beim Auspacken auf: Die Verarbeitung des Netgear ReadyNAS NV+ v2 ist vorbildlich. Wer schon einmal einen Safe angefasst hat, weiß, was gemeint ist. Nicht nur das Gehäuse überzeugt mit seiner panzerschrankartigen Ausführung, auch das Netzkabel gereicht jeder High-End-Hi-Fi-Komponente zur Ehre. Und dabei sieht Netgear dieses NAS noch als Einsteigergerät. …weiterlesen

Qnap TS-119P II

SFT-Magazin - Immer mehr Software-Hersteller bieten Web-basierte Versionen ihrer populärsten Programme an, jeder Internet-Provider, der etwas auf sich hält, offeriert eine Online-Datenhalde, Speicherservices wie Dropbox verzeichnen explodierende Mitgliederzahlen. Wenn Sie sich nicht auf ein Abonnement einlassen oder größere Flexibilität genießen möchten, können Sie sich alternativ Ihren eigenen Cloud-Server einrichten. …weiterlesen

Fernseher im Netzwerk

Heimkino - Moderne Netzwerktechnik macht dies auf einfache Art und Weise möglich. Eine Netzwerkfestplatte – kurz: „NAS“ (Network Attached Storage) – speichert die digitalen Medien für alle angemeldeten Nutzer, seien es Fernseher, Laptops oder klassische Rechner. Zentraler Speicher Dazu wird die Netzwerkfestplatte, die über ein Serverprogramm (z. B. Twonky Media) verfügen muss, mit dem Netzwerkrouter verbunden und mit den Mediendateien gefüttert. …weiterlesen

Der Mac als Heim-Server

MAC LIFE - Markieren Sie den entsprechenden Drucker. Ganz rechts geben Sie an, welche Benutzer den Drucker über das Netzwerk verwenden dürfen. Fügen Sie den jeweiligen Benutzer hinzu, und schließen Sie die Systemeinstellungen. 3. Der Scanner im Netzwerk Handelt es sich bei Ihrem Drucker um ein Multifunktionsgerät, dann lässt sich auch dessen Scanner zur Verfügung stellen. Markieren Sie in der linken Spalte die Scannerfreigabe und wählen Sie rechts den Scanner aus. …weiterlesen

Die neue Medienzentrale

Stiftung Warentest - Es gibt keine Fernbedienung. Für die Wiedergabe im Wohnzimmer werden die Mediadaten über das Bedienmenü des DLNA-fähigen Fernsehers ausgewählt. Netzwerkspeicher Verbatim MediaShare Verbatim MediaShare 1 TB, 198 Euro, wird per Kabel beispielsweise über einen Router ins Heimnetzwerk eingebunden. Er speichert auf seiner 1-Terabyte-Festplatte beliebige Daten von jedem Rechner im Netzwerk wie auf einer externen Festplatte, kann aber auch über das Internet erreicht werden. …weiterlesen

Speicherlösungen für Fotografen

DigitalPHOTO - Daher ist für Berufsfotografen eine nachhaltige Datensicherung Pflicht. Hohe Datensicherheit und Übertragungsgeschwindigkeit Das studioRAID von Certon Systems arbeitet mit dem leistungsfähigen und sehr sicheren RAID Level 6. Auf bis acht oder zwölf exakt gleichen, hochwertigen 3,5“-Laufwerken können bis zu 10 TB Daten gespeichert werden. RAID Level 6 verkraftet den gleichzeitigen Ausfall von zwei Festplatten, erfordert aber mindestens vier Festplatten. …weiterlesen

Die Cloud zu Hause

PC Games Hardware - Für Letzteres müssen Sie lediglich einen DLNA-Server auf dem NAS aktivieren, was bei den meisten Herstellern direkt in den Systemeinstellungen machbar ist. Ist dies nicht der Fall, kommt ein weiterer NAS-Clou zum Einsatz: Die Installation von zusätzlichen Paketen mit mehr Funktionen. NAS-Betriebssysteme wie der Synology Disk Manager oder QNAP Turbo NAS bieten für diesen Zweck eigene Paketmanager, über die wie bei Linux neue Programme nachgerüstet werden können. …weiterlesen

In der Heim-Cloud

PC Magazin - Sync-Dienste haben einen großen Vorteil: Die Daten sind auch außerhalb des Heimnetzes einfach über das Web oder über mobile Apps erreichbar. So betreiben viele Anwender einen Sync-Dienst zusätzlich zur NAS. Letztendlich lassen sich sogar Verzeichnisse auf der NAS in Wuala oder Dropbox einbinden. Der Nachteil von Sync-Diensten ist, dass der Anwender meist nicht seine kompletten Daten inklusive Fotos, Filmen und Musik auf dem gleichen Stand halten kann, weil der Speicherplatz begrenzt ist. …weiterlesen

NAS absichern

com! professional - Auf der Webseite www.synology-wiki .de/index.php/Zugriff_auf_die_Synolo gy-Dienste_über_Internet finden Sie eine Übersicht der Ports, die von Synology-NAS-Systemen genutzt werden. Die rot hinterlegten Ports sollten auf jeden Fall geschlossen bleiben Für Qnap-NAS-Systeme finden Sie eine entsprechende Übersicht auf der Webseite http://helpdesk.qnap.com/in dex.php?/Knowledgebase/Article/View /13/5/what-is-the-port-number-used-byqnap--nas. …weiterlesen