F2-210 Produktbild
Befriedigend (2,8)
7 Tests
Gut (2,1)
1.175 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Lauf­werks­schächte: 2
NAS-​Gehäuse: Ja
Spei­cher­platz: 0 GB
Arbeitsspei­cher: 1 GB
Mehr Daten zum Produkt

TerraMaster F2-210 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,70)

    Platz 4 von 4

    Pro: viele Datensicherungsfunktionen; einfacher Festplatten-Austausch; sehr viele Wiederherstellungsoptionen; geringer Stromverbrauch; bleibt leise im Betrieb.
    Contra: eingeschränkte App-Funktionalität; etwas träges Lese- und Schreibtempo; umständliche Inbetriebnahme; fehlende Verschlüsselungs- und Passwort-Schutzfunktionen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,6)

    Preis/Leistung: „sehr preiswert“

    Stärken: preisgünstiges Angebot; hoher Funktionsumfang inklusive Videotranskodierung von 4K.
    Schwächen: Bedienoberfläche erfordert Einarbeitung; eher durchschnittliche Transferraten; Arbeitsspeicher lässt sich nicht erweitern. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Das RAM des F2-210 ist mit einem Gigabyte schmal bemessen und nicht erweiterbar. Doch es genügt für gute Performance mit dem Betriebssystem TOS ... Für 160 Euro bekommt man einen guten Netzwerkspeicher, aber keine Mikroserver-Vorlage wie beim F2-221.“

  • „befriedigend“ (65 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 6 von 6

    „... Beim Lesen erzielte die NAS mit 116,5 MByte/s sogar die schnellste Transferrate im Testfeld. Wenig überzeugen konnte uns hingegen der mit 9,4 Watt hohe Stromverbrauch im Energiespar-Modus. ... Bei den aktuell noch eher spärlich verfügbaren NAS-Apps ist uns zudem aufgefallen, dass der Virenscanner nicht funktioniert. Sehr gut funktioniert hingegen der integrierte DLNA-Media-Server. ...“

  • „befriedigend“ (65 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 6 von 6

    „Wer den Fokus nicht auf zahlreiche NAS-Apps setzt, sondern auf Btrfs mit Snapshots, der könnte mit der F2-210 glücklich werden – sofern Terramaster alle gröberen Bugs seiner NAS per Update behebt.“

    • Erschienen: Mai 2020
    • Details zum Test

    9 von 10 Punkten

    „Empfehlung“

    Stärken: Festplatten lassen sich leicht montieren; einfach einzurichten; gut verarbeitet; flexibel in der Anwendung; App-Steuerung; funktioniert auch mit Cloud-Diensten; hohe Performance; bleibt kühl und leise.
    Schwächen: kann nicht aufgerüstet werden; wenig Arbeitsspeicher (1 GB). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Mai 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Preistipp“

    Pro: stabiles Betriebssystem; intuitive Software/Menüführung; für viele Einsatzzwecke überzeugende Leistung; zuverlässige automatische Lüfter-Steuerung.
    Contra: bisher keine Verschlüsselung bei FTP-Datenübertragung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu TerraMaster F2-210

  • TerraMaster F2-210 2-Bay NAS Quad Core 1GB DDR4 Raid Gehäuse Medienserver
  • TerraMaster F2-210 2-Bay NAS Quad Core 1GB DDR4 Raid Gehäuse Medienserver
  • TerraMaster F2-210 2-Bay NAS Quad Core 1GB DDR4 Raid Gehäuse Medienserver
  • TerraMaster F2-210 2-Bay NAS Quad Core Raid Gehäuse Medienserver

Kundenmeinungen (1.175) zu TerraMaster F2-210

3,9 Sterne

1.175 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
588 (50%)
4 Sterne
223 (19%)
3 Sterne
129 (11%)
2 Sterne
47 (4%)
1 Stern
176 (15%)

3,9 Sterne

1.175 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

F2-210

Klei­nes NAS für Backups, das (noch) von Kin­der­krank­hei­ten geplagt ist

Stärken
  1. günstig
  2. gute Unterstützung für Snapshot-Backups
  3. gesamte Oberfläche eingedeutscht
Schwächen
  1. hoher Energieverbrauch
  2. nervige Firmware-Fehler
  3. kein IPv6

Terramaster ist am NAS-Markt noch ein Underdog und versucht mit diesem günstigen 2-Bay-NAS Fuß zu fassen. Das kompakte System nimmt bis zu zwei Festplatten per Einschub auf und richtet sich vor allem an Nutzer, die das NAS für Backups nutzen wollen. Löblich ist in jedem Fall, dass die gesamte Nutzeroberfläche in Deutsch erscheint. Doch leider gibt es bei der Software derzeit noch eine Menge Probleme, die hoffentlich mit fortwährenden Firmware-Updates behoben werden. Im Test der Zeitschrift PC Magazin stimmten vielerorts Zeit- und Datumsangaben nicht und einige der installierbaren Apps waren nicht funktional. Befremdlich ist auch, dass das Gerät ausschließlich per IPv4 kommuniziert und der inzwischen weiträumig gängige IPv6-Standard nicht unterstützt wird. Hinzu kommt, dass der Energieverbrauch rund ein Drittel höher ausfällt als bei vergleichbaren Two-Bay-NAS-Systemen.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: NAS-Server

Datenblatt zu TerraMaster F2-210

Speicher
Laufwerksschächte 2
Typ
NAS mit Festplatte(n) fehlt
NAS-Gehäuse vorhanden
Hot-Swap-fähig vorhanden
Speicherplatz 0 GB
Maximale interne Kapazität 28000 GB
Hardware
Arbeitsspeicher 1 GB
Prozessortyp Realtek RTD1296
Prozessorgeschwindigkeit 1,4 GHz
Schnittstellen
Intern
SATA vorhanden
M.2 fehlt
Extern
LAN vorhanden
HDMI fehlt
Audioausgang fehlt
Audioeingang fehlt
Kartenleser fehlt
eSATA fehlt
USB 2.0 fehlt
USB 3.0 vorhanden
USB 3.1 fehlt
USB-C fehlt
Anschlüsse 2x USB 3.0, 1x Gigabit Ethernet RJ-45
Abmessungen & Gewicht
Breite 119 mm
Tiefe 133 mm
Höhe 227 mm
Gewicht 1350 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: F2-210

Weiterführende Informationen zum Thema TerraMaster F2-210 können Sie direkt beim Hersteller unter terra-master.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Volle Thunderbolt-Power

MAC LIFE - Seit Apple im Februar 2011 die Thunderbolt-Schnittstellentechnologie in der Familie der MacBook Pro auf den Markt gebracht hat, musste noch gut ein halbes Jahr ins Land gehen, bis die ersten Produkte auf den Markt kamen, die diese Technologie verwendeten. Mit den RAID-Systemen Pegasus R4 (4 Laufwerke) und R6 (6 Laufwerke) startete Promise den Reigen der Thunderbolt-Peripherie. …weiterlesen

Netz-Sicherung

VIDEOAKTIV - Viel sinnvoller ist ein Network Attached Server (NAS), der die Daten im Netzwerk bereithält. Eine gute Lösung kommt von LG: Der N2B1 bietet parallel zu seinen zwei Einschüben für Festplatten einen Blu-ray-Brenner; nicht ständig gebrauchte Daten brennt der Filmer einfach auf Scheiben. Über die Web-Oberfläche des Netzwerkspeichers kann er seine Daten übersichtlich verwalten sowie das Brennen und Sichern starten. …weiterlesen

Linkstation Live 2 LS-CHL500

Macwelt - Der Mediaserver ist neu und nun von ordentlicher Qualität, unter der Haube werkelt Twonkymedia, allerdings ohne ein Webinterface. Somit werden keine Wiedergabelisten und auch kein Internet-Radio unterstützt. iTunes findet die Linkstation Live 2 als Quelle, die unterstützten Musikformate beschränken sich auf die von iTunes. Eine echte neue Funktion ist die Unterstützung von Time Machine. Weniger schön, dass die Konfiguration nicht im Handbuch, sondern nur in der Online-Hilfe erklärt wird. …weiterlesen

Drei Platten, drei bewährte Lösungen

Ursprünglich als Dateiserver oder Backup-Lösung gedacht, behaupten sich NAS-Platten mittlerweile auch beim Musik-Streaming. Der Vorteil im Vergleich zum Computer: Man muss die Platten nicht erst zeitraubend hochfahren, denn sie sind für Dauerbereitschaft ausgelegt und verbrauchen nur wenig Strom. Die Zeitschrift „Audio“ stellt drei Kandidaten vor, die sich mit ihrer Ausstattung für den HiFi-Einsatz empfehlen.