Teac MC-DV600 im Test

(2.1-Heimkinosystem)

ohne Endnote

Keine Tests

(1)

o.ohne Note

Produktdaten:
Typ: 2.1-​Heim­ki­no­sys­tem, DVD-​Heim­ki­no­sys­tem
Komponenten: Kom­pakt-​Laut­spre­cher, DVD-​Recei­ver, Sub­woofer
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

MC-DV600

Kompakte DVD-Anlage

Mit der Teac MC-DV600 kann man auch kleine Räume in ein schmuckes Heimkino verwandeln. Der Grund: Vor allem die Steuereinheit und die beiden 2-Wege-Lautsprecher präsentieren sich äußerst handlich. Zudem sorgt ein separater Subwoofer für die nötige Klangfülle.

Zugegeben, ein Winzling ist die Basiseinheit nicht gerade, doch mit einer Breite von 21 Zentimetern, einer Tiefe von 36 Zentimetern und einer Höhe von lediglich elf Zentimetern sollte die Anlage trotzdem auch in kleineren Nischen ihren Platz finden. Zumal die beiden 14 Zentimeter breiten, 22 Zentimeter hohen und 16 Zentimeter breiten Boxen abnehmbar sind und sich genau dort aufstellen lassen, wo es eben möglich ist. Allerdings muss man dabei beachten, dass die im Lieferumfang enthaltenen Kabel lediglich 150 Zentimeter lang sind. Belastet werden die beiden 2-Wege-Lautsprecher laut Datenblatt schließlich mit insgesamt 50 Watt. Auf die gleiche Ausgangsleistung bringt es der Subwoofer, der dafür sorgen soll, dass auch tiefe Tonfrequenzen sauber übertragen werden. Verarbeitet wird dabei lediglich das Tonformat Dolby Digital.

Das Laufwerk liest DVDs, Video-CDs, SVCDs, gewöhnliche Musik-CDs sowie verschiedene beschreibbare Datenträger (DVD+/R/RW, CD-R/RW). Unterstützt werden hierbei die beiden Soundformate MP3 und WMA sowie das Videoformat DivX. An Schnittstellen gibt es einen praktischen USB-Port für den Anschluss kompatibler Speichersticks, drei analoge Video-Ausgänge (Komponente, Composite Video, S-Video) und eine digitale HDMI-Buchse. Letztere transportiert die Videosignale in höchster Qualität zum Fernseher, allerdings ist nicht klar, ob dabei ein Audio-Rückkanal unterstützt wird. Dieser wäre nötig, wenn man den TV-Ton über das HDMI-Kabel zur Anlage schicken möchte. Abgerundet wird das Paket von einem koaxialen Digitalausgang, drei analogen Audio-Buchsen, einem Empfänger für UKW- und MW-Frequenzen samt 40 Speicherplätzen sowie einem Wecker und einem Sleep Timer.

Unterm Strich erhält man mit der Teac-DV600 ein DVD-System, das auf Internet- und Netzwerkfähigkeit verzichtet und sich stattdessen aufs Wesentliche konzentriert. Zudem kann die Anlage mit seinen kompakten Maßen und dem separaten Subwoofer überzeugen. Amazon listet das Gerät zur Zeit in den Farben Schwarz und Silber – jeweils für knapp 280 Euro.

Kundenmeinung (1) zu Teac MC-DV600

1 Meinung
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Teac MC-DV600

Typ
  • DVD-Heimkinosystem
  • 2.1-Heimkinosystem
Komponenten
  • Subwoofer
  • DVD-Receiver
  • Kompakt-Lautsprecher
Eingänge USB
Soundsystem Dolby Digital
Gesamtleistung 100 W

Weitere Tests & Produktwissen