• Gut 2,1
  • 2 Tests
267 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Sys­tem: Mono-​Sys­tem
Leis­tung (RMS): 3 W
Lauf­zeit: 6 h
aptX: Nein
Fern­steue­rung der Quelle: Nein
Spritz­was­ser­schutz: Ja
Mehr Daten zum Produkt

TDK A12 Trek Micro im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (67 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 3 von 8

    Mit einem insgesamt befriedigenden Ergebnis bewerten die Redakteure des Magazins „PC go“ den Lautsprecher TDK Trek Micro. Überzeugen kann vor allem die Möglichkeit, dass sich der Lautsprecher mit einem zweiten Exemplar ohne Probleme und vor allem kabellos zu einem Stereo-Paar erweitern lässt. Das ermöglicht eine kompakte Bauweise, die sich als ideal für den Outdoor-Einsatz erweist.
    Als weiteren Pluspunkt sehen die Tester, dass der Speaker mit Karabinerhaken ausgestattet ist und über einen Schutz vor Spritzwasser verfügt. Auch die Klangqualität ist gegenüber Stereolautsprechern hervorragend. Der Grund: Die beiden TDKs für den Stereoeffekt können in einem ausreichend großen Abstand platziert werden, sodass der Effekt auch voll zum Tragen kommt, wenn der Besitzer Musik genießen möchte.

  • „sehr gut“ (82 von 100 Punkten)

    „Extratipp“

    Platz 3 von 8

    „Sehr kompakter Mono-Speaker auf stereo erweiterbar.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Dockin D Fine+ 2 15436

Kundenmeinungen (267) zu TDK A12 Trek Micro

4,1 Sterne

267 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
152 (57%)
4 Sterne
43 (16%)
3 Sterne
35 (13%)
2 Sterne
13 (5%)
1 Stern
24 (9%)

4,1 Sterne

267 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Klang in Ordnung, Aux-Out macht ihn zum Bluetooth-Empfänger

Stärken
  1. klingt gut für die Gehäusegroße
  2. Karabiner und Spritzwasserschutz
  3. mit Aux-Out prima Bluetooth-Empfänger
  4. klein und kompakt, fit für Outdooreinsatz
Schwächen
  1. keine tiefen Bässe
  2. nicht besonders laut
  3. Akku-Leistung nur okay
  4. zerrt bei hohen Lautstärken

Klang

Allgemeines Klangbild

Der Trek Micro von TDK ist nicht unbedingt ein Soundkünstler, klingt dennoch ordentlich - vor allem in Anbetracht seiner kleinen Größe. Das beste Klangergebnis bekommst Du, wenn Du via Stereo Pairing einen weiteren A12 verbindest und beide im Verbund spielen lässt. Einer alleine liefert nur mono.

Basswiedergabe

Ein sogenannter Passivradiator verstärkt die Bässe, bringt aber nicht genug Schub für einen wirklich voluminösen Klang. Der Tiefbassbereich wird dabei gar nicht bedient, was aber bei einem kompakten Speaker dieser Art auch nicht weiter wundert. Fürs Picknick im Freien ein dennoch ausreichend satter Tiefton.

Leistung

Lautstärke

Nicht so richtig laut, auch nicht wirklich pegelsicher. Ab einer gewissen Lautstärke zerrt er, die Bassmembran bewegt sich gegen das Gehäuse. Der A12 kostet nicht viel, deshalb stören sich Nutzer daran wenig. Immerhin: Höhere Zimmerlautstärken erreichst Du locker, kleinere feierliche Zusammenkünfte können also musikalisch untermalt werden.

Akkueigenschaften

Im Vergleich sind sechs Stunden Laufzeit nicht unbedingt viel, vor allem gemessen an der überschaubaren Gehäusegröße. Toll wiederum: Die Box schaltet automatisch in den Standby-Betrieb und das Lämpchen blinkt, wenn der Akku langsam schlapp macht. Nach drei Stunden über USB geladen, ist er dann wieder vollends einsatzbereit.

Praxis / Nutzung

Verbindung & Bedienung

Leider keine Tasten zum Track-Wechsel am Gerät, dafür ist ein wirklich einfaches Koppeln via NFC oder Bluetooth-Taste und mit dem Karabiner eine schnelle Befestigung am Rucksack möglich. Die Verbindung zur Bluetooth-Quelle ist binnen Sekunden aufgebaut und hält stabil. Den Einschaltknopf musst Du hinter dem Gummischutz hervorfummeln.

Robustheit

Die Gummikappe mag im ersten Moment unpraktikabel wirken, leistet aber ihren Teil zum Spritzwasserschutz. Auch Staub macht ihm kaum was aus, der quadratische Speaker ist für Outdoor-Aktivitäten gerüstet. Laut Nutzern ist das Lautsprecher-Gitter etwas kratzanfällig. Das Gehäuse besteht zum Großteil aus Plastik, wirkt dennoch solide.

Ausstattung

Viele der klassischen Ausstattungsmerkmale eines Bluetooth-Lautsprechers sucht man beim Trek Micro vergeblich: Er kommt weder mit Freisprech- noch mit Powerbankfunktion. Dafür trumpft er mit einem Aux-Eingang und vor allem mit einem Aux-Ausgang auf. Letzterer macht ihn zum Bluetooth-Empfänger, etwa an der Stereo-Anlage.

Der TDK A12 Trek Micro wurde zuletzt von Thomas am überarbeitet.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu TDK A12 Trek Micro

Technik
System Mono-System
Leistung (RMS) 3 W
Bauweise Passivmembran
Akkueigenschaften
Laufzeit 6 h
Statusanzeige fehlt
Extras
aptX fehlt
Audioeingang (AUX) vorhanden
NFC vorhanden
Powerbank fehlt
USB-Wiedergabe vom PC fehlt
USB-Stromversorgung vorhanden
Fernsteuerung der Quelle fehlt
Stereopairing vorhanden
Spritzwasserschutz vorhanden
Wasserdicht fehlt
Integriertes Radio fehlt
Kartenleser fehlt
Lichteffekte fehlt
Maße & Gewicht
Breite 8,25 cm
Tiefe 2,9 cm
Höhe 8,25 cm
Gewicht 0,182 kg
Material
  • Kunststoff
  • Aluminium
Mini-Format vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

i-box MaxAugust International MS425EasyAcc 2nd Gen OliveGear4 EspressoPhilips BT50GLG Music Flow P7Sony SRS-X11Philips BT6000EasyAcc Mini PortableBang & Olufsen Beolit 15