DR-680 Produktbild
  • Sehr gut 1,0
  • 4 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
4 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Tech­no­lo­gie: Digi­tal
Fea­tu­res: Inte­grierte Laut­spre­cher, Por­ta­bel, Mehr­spu­r­auf­nahme, USB, Kar­ten­le­ser
Auf­nah­me­spu­ren: 8
Mehr Daten zum Produkt

Tascam DR-680 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    „überragend“ (97 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Referenz“,„Highlight“

    „Mit dem DR 680 stellt Tascam eine neue Recorder-Referenz. Das gilt für den Heim- und den Mobilsektor, denn dank der Aufnahme auf Flash-Karten sind solche Geräte heute relativ klein und leicht. Klang und Features lassen keine Wünsche offen.“

    • Erschienen: Januar 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    „Die derzeit wohl kompakteste Möglichkeit, für Videos günstig bis zu acht Tonspuren aufzunehmen. Ideal für Konzerte, Veranstaltungen, Surround und O-Ton-Sammler.“

    • Erschienen: Juli 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Redaktionstipp“

    „Auf den ersten Blick ist das Gerät sehr übersichtlich und die ersten Versuche können ohne Anleitung beginnen. Diese ist aber sehr verständlich geschrieben. ... Nachdem 2 GB aufgenommen wurden, wird automatisch ein neues File erzeugt. Keine Angst - diese Files kann man in der DAW einfach aneinander hängen. Das Plastik-Gehäuse ist stabil, aber natürlich nicht mit den Metall-Gehäusen von SoundDevices zu vergleichen. Mit der Tasche ist man aber auf der sicheren Seite. Alle Aufnahmen gelangen mir ohne Zwischenfälle. ...“

    • Erschienen: August 2010
    • Details zum Test

    2 Sterne („sehr gut")

    „Der kleine DR-680 ist ohne Übertreibung ein großer Wurf. In seinem eleganten, dennoch praxisorientiertem Gehäuse steckt viel hochwertige Audiotechnik. Alle Schalter und Taster sind vernünftig dimensioniert, die Anschlussmöglichkeiten sehr vielseitig. Der Verkaufspreis ist absolut gerechtfertigt, da er sehr hochwertige Aufnahmeergebnisse liefert und etliche pfiffige Details viel Vergnügen und Arbeitserleichterung bescheren. Wäre das Hängenbleiben bei voller Speicherkarte nicht gewesen, hätte er die Höchstwertung bekommen.“

zu Tascam DR680

  • Tascam DR-680 MkII
  • Tascam - DR-680 MKII DR-680MK2
  • Tascam DR-680 MK-II Mehrspurrecorder

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Tascam DR-680

Technologie Digital
Features
  • USB
  • Portabel
  • Kartenleser
  • Mehrspuraufnahme
  • Integrierte Lautsprecher
Abmessungen (mm) 217 x 189 x 56
Aufnahmespuren 8
Eingänge XLR / Klinke (Kombi)
Ausgänge
  • Klinke Kopfhörer (6,3 mm)
  • Cinch Line Out
Aufnahmeformate
  • MP3
  • WAV
  • BWF
Gewicht 1,2 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Tascam DR680 können Sie direkt beim Hersteller unter tascam.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Feld-Recorder

VIDEOAKTIV 2/2011 - Nicht zuletzt für Surround-Aufnahmen, aber auch für Veranstaltungsmitschnitte aller Art ist der Tascam ideal. Das „Fieldrecorder” darf man wörtlich nehmen, denn außer Haus läuft der DR-680 ebenfalls, gespeist von acht Mignon-AA-Batterien oder ähnlichen Akkus. Die Töne landen im WAV- oder BWF-Format mit bis zu acht Tracks unkomprimiert auf SDHC-Karten. Wer sich auf Stereo beschränkt, kann sogar mit Abtastraten bis 192 Kilohertz aufnehmen, in MP3 maximal vier Spuren. …weiterlesen

Ausgezeichnet aufgezeichnet

stereoplay 10/2011 - Tat- sächlich reichen die damit möglichen 32 Gigabyte (GB) aus, um am Stück ungefähr 7,5 Stunden in Super-Tonqualität mit 24 Bit Auflösung und einer Abtastfrequenz von 192 Kilohertz aufzunehmen. Dieses Qualitätsmaximum hat sich Tascam für die Entwicklung des DR 680 als Messlatte gesetzt – und in der Kombination mit ausgefuchsten Features der professionellen Audiotechnik einen hochmodernen Recorder geschaffen. Durch den Flash-Speicher kommt der DR 680 ohne Mechanikteile für die Aufzeichnung aus; …weiterlesen

Test: Tascam DR-680

RECORDING.de 7/2011 - Selber machen ist immer besser. Schon den Eltern gefielen selbstgemalte Bilder und Selbstgebasteltes besser als gekaufte Geschenke. So ist es oft auch beim Ton: Der Stolz mit selbstgebastelten Klängen zu einem Gesamtergebnis zu gelangen ist ungleich höher, als wenn man nur mit Presets oder Effekt- und Loop-Librarys eine Vertonung der eigenen Ideen umsetzt. Mittlerweile gibt es viele mobile Aufnahme-Geräte, die in eine Hand passen und Kamera, Mikrofon, Mehrspur-Rekorder und ein eigenes Windrad für regenerative Energie besitzen. Die japanischen Ingenieure von Tascam bieten in diesem Themenfeld aber auch eine Liga höher Produkte an. Ein Vertreter aus der Liga der reinen Aufnahmegeräte ist der DR-680. …weiterlesen