Taga Harmony HTR-1000CD Test

(CD-Receiver)
  • Sehr gut (1,1)
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: CD-​Recei­ver
Audiokanäle: 2.0
Bluetooth: Ja
WLAN: Nein
Leistung/Kanal: 75 Watt
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Taga Harmony HTR-1000CD

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 6/2016
    • Erschienen: 10/2016
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    1,1; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Preistipp“

    „Plus: Röhren-Vorstufe; All-in-one mit CD-Player.
    Minus: -.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Taga Harmony HTR-1000CD

  • Taga Harmony HTR-1000CD Hybrid Stereo CD-Receiver Bluetooth® DAB+

    Compact size and sleek aluminum design suitable for any interior style. Hybrid design utilizing two 12AX7B tubes in the ,...

  • Taga Taga HTR-1000CD Hybrid Stereo CD-Receiver

    Taga HTR - 1000CD - Hybrid Stereo CD - Receiver mit Bluetooth®, DAB + FM Vacuum tube amplification and the power and ,...

  • Taga-Harmony HTR-1000CD Hybrid Digi-Tube BT, USB-DAC Receiver, schwarz

Datenblatt zu Taga Harmony HTR-1000CD

Technik
Typ CD-Receiver
Audiokanäle 2.0
Empfang
DAB+ vorhanden
UKW vorhanden
Internetradio fehlt
Netzwerk
LAN fehlt
Drahtlose Übertragung
Bluetooth vorhanden
WLAN fehlt
AirPlay fehlt
AirPlay 2 fehlt
DLNA fehlt
MiraCast fehlt
WiFi-Direct fehlt
Multiroom-Standards
ChromeCast fehlt
FlareConnect fehlt
MusicCast fehlt
Audio
Wiedergabeformate
  • WMA
  • MP3
Leistung/Kanal 75 Watt
Video
HDR10 fehlt
HDR10+ fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision fehlt
4K-Upscaling fehlt
3D-ready fehlt
3D-Konvertierung fehlt
Video-Konvertierung fehlt
Eingänge
HDMI fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
AUX (Front) fehlt
Mikrofon
fehlt
XLR fehlt
Digital
USB vorhanden
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) fehlt
MHL fehlt
Kartenleser fehlt
Video
Composite Video fehlt
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
IR fehlt
RS232 fehlt
Smartphonesteuerung fehlt
Ausgänge
HDMI fehlt
Audio-Rückkanal (ARC) fehlt
Audio-Rückkanal (eARC) fehlt
Analog
Cinch (Pre-Out) fehlt
Cinch (Rec) fehlt
Kopfhörer fehlt
Mehrkanal-Vorverstärker fehlt
Subwoofer-Vorverstärker fehlt
Digital
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) fehlt
USB fehlt
Video
Composite-Video fehlt
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
12V-Trigger fehlt
IR fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenklemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 5,7 kg

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

„Stimmungsmacher“ - Spitzenklasse Heimkino 4/2006 - Die berstenden Schiffsplanken in „Master & Commander“ schleudert er förmlich dem Zuschauer entgegen und lässt sie scheinbar direkt neben und hinter ihm niederkrachen. Der AVR-435 ist ein AV-Receiver mit souveränem Klang und sehr guter Ausstattung. Ein echter Bolide fürs anspruchsvolle Heimkino. Onkyo TX-SR703E Sehr gut verarbeitet und ausgestattet präsentiert sich dieser THX-Select2-zertifizierte Receiver. …weiterlesen


„Alles im Griff“ - Surround-Receiver AUDIO 8/2003 - Das JVC-Einsteigergespann bietet nicht ganz die optische Harmonie der wie aus einem Guss wirkenden, aber für diesen Test etwas zu teuren „QP“-Slimline-Serie des Herstellers (Test folgt in AUDIO 9/03). Technisch verstehen sich die beiden Komponenten aber gut – der Besitzer kann selbstverständlich die Fernbedienung des Players aus der Hand legen und die ganze Anlage mit der Systemsteuerung des Receivers kontrollieren. …weiterlesen


Gentleman AUDIO 3/2006 - RÜSTIGER SENIOR Doch kaum hing der Luxman ein Stündchen am Strom, lief der Rentner-Receiver zu beachtlicher Form auf: Das Bassgewitter von „Long Train Runnin’“ (in der Version der Band Traks, Zounds-Gold-CD „Bass Fire“) steckte er unbeeindruckt wie eine Eiche weg, die Luftigkeit in Sara K.’s „Stars“ bildete er im Rahmen seiner Möglichkeiten mit passabler Räumlichkeit ab. …weiterlesen


8 AV-Receiver im Vergleich PC-WELT 10/2011 Plus - Die Wandlung der Auflösung (576p auf 1080p) oder von Halb- in Vollbilder (1080i auf 1080p) schaffte der Onkyo-Receiver am besten. Klangqualität: Dem Kleinsten ging zu früh die Puste aus Der Panasonic SA-BX500 klang recht hell, Stimmen etwas scharf. Die Einmessung hob die etwas dünnen unteren Frequenzen deutlich an, ohne die Schärfe zu beseitigen. Auch der Harman/Kardon-Receiver spielte im Heimkinobetrieb sehr hell auf. …weiterlesen


Der Filmprofi Heimkino 9-10/2015 - Das Hochskalieren von Standard-Auflösungen zu 4K und Durchreichen von nativem 4K-Material beherrscht der Receiver selbstverständlich ebenfalls. Dank MHL 3.0 können auf einem Smartphone gespeicherte 4K-Videoinhalte über einen an den Sony-Receiver angeschlossenen Fernseher betrachtet werden. High-Res-Audio-Dateien können gestreamt oder über den USB-Anschluss wiedergegeben werden. DSD-Files mit 5,6 MHz werden zweikanalig, DSD 2,8 MHz sogar fünfkanalig verarbeitet. …weiterlesen