• Sehr gut 1,0
  • 3 Tests
  • 7 Meinungen
Sehr gut (1,0)
3 Tests
ohne Note
7 Meinungen
Typ: CD-​Recei­ver
Audiokanäle: 2.0
Bluetooth: Ja
WLAN: Nein
Leistung/Kanal: 50 Watt an 8 Ohm
Mehr Daten zum Produkt

Magnat MC 100 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2018
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „CD-, Radio-, und Bluetooth-Wiedergabe und üppige Leistungsreserven. Der Magnat MC 100 bereitet Stereo-Liebhabern viel Freude.“

    • Erschienen: November 2018
    • Details zum Test

    „überragend“

    Plus: klingt ausgewogen und transparent; hohe Pegelfestigkeit; gut ausgestattet; sehr gut lesbares, in drei Stufen dimmbares Display; handliche Fernbedienung.
    Minus: -.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Oktober 2018
    • Details zum Test

    1,0; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Pro: sauberer, klarer Klang mit kräftigem Bass; sehr vielseitig; digitale Eingänge; Bluetooth & aptX; Front, Bedienelemente und Fernbedienung aus Aluminium.
    Contra: -.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Magnat MC 100

  • Magnat MC 100 | Kompakter High-End Stereo CD-Receiver mit Hi-Res Qualität | CD,

    Verstärker und Digital / Analog - Wandler in zertifizierter Hi - Res Qualität / Bluetooth 4. 0 Streaming mit High - ,...

  • Magnat MC 100, Stereo DAB+/FM/CD Receiver, Schwarz

    Der Magnat MC 100 ist ein kompaktes Multitalent mit audiophilem Klang. Seine exklusive Hi - Res - zertifizierte Wandler ,...

  • Magnat MC 100 CD-Receiver

    TV & Audio > HiFi & Audio > HiFi Bausteine > HiFi - ReceiverAngebot von Euronics XXL Otto Mölln

Kundenmeinungen (7) zu Magnat MC 100

4,4 Sterne

7 Meinungen in 3 Quellen

5 Sterne
4 (57%)
4 Sterne
2 (29%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (29%)
1 Stern
0 (0%)

3,7 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Conrad Electronic SE lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • ordentliches Gerät

    08.03.2020 von FriedrichCremer


    Der Receiver Magnat MC100 macht was er soll, und das sehr gut. Ausreichend Ein- und Ausgänge. Bequem : „Line in“ an der Vorderfront. Design : ziemlich konventionell. Schade, dass bei DAB die Antennen-Signal-Stärke nicht angezeigt wird; sie ist interessant und hilfreich für eine eventualle externe Antenne. Eine im Stand-by erscheinende Uhrzeit wäre sinnvoll gewesen. Display könnte größer sein; 2 Zeilen sind zwar üblich, aber dennoch erweiterungsfähig. Ordentliche Fernbedienung.
    Insgesamt empfehlenswert und preislich angemessen.
    02/2030/CR

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

MC 100

Für anspruchs­volle Ohren, aber ohne Inter­net

Stärken

  1. kompakte Bauweise
  2. hochwertige Klangkomponenten

Schwächen

  1. kein USB
  2. kein Netzwerk
  3. teuer

Fast klassisch mutet der Funktionsumfang des MC 100 an. Ein CD-Spieler, ein Radio und die zugehörigen Ein- und Ausgänge auf der Rückseite. Ein bisschen digital wird es zum Glück trotzdem. Der optische Audio-Eingang für die Verbindung mit dem Fernseher erkennt hochauflösende Signale. Das Radio empfängt neben UKW auch DAB+ und im CD-Laufwerk lassen sich MP3-Dateien wiedergeben. Dass dafür kein USB-Anschluss verbaut wurde, ist schade und nur schwer nachvollziehbar. Wenn ohnehin nicht alles miteinander vernetzt und von überall steuerbar sein soll, dann stört der fehlende Netzwerkzugang nicht. Um das Smartphone zu koppeln, bleibt immer noch Bluetooth, sogar mit aptX. Die vergleichsweise wenigen Funktionen werden zwar teuer bezahlt, versprechen aber viel Qualität.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Magnat MC 100

Technik
Typ CD-Receiver
Audiokanäle 2.0
Empfang
DAB+ vorhanden
UKW vorhanden
Internetradio fehlt
Netzwerk
LAN fehlt
Drahtlose Übertragung
Bluetooth vorhanden
WLAN fehlt
AirPlay fehlt
AirPlay 2 fehlt
DLNA fehlt
MiraCast fehlt
WiFi-Direct fehlt
Multiroom-Standards
ChromeCast fehlt
FlareConnect fehlt
MusicCast fehlt
Audio
Wiedergabeformate
  • WMA
  • MP3
Leistung/Kanal 50 Watt an 8 Ohm
Video
HDR10 fehlt
HDR10+ fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision fehlt
4K-Upscaling fehlt
3D-ready fehlt
3D-Konvertierung fehlt
Video-Konvertierung fehlt
Eingänge
HDMI fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) vorhanden
Phono fehlt
AUX (Front) vorhanden
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
USB fehlt
Digital Audio (koaxial) vorhanden
Digital Audio (optisch) vorhanden
MHL fehlt
Kartenleser fehlt
Video
Composite Video fehlt
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
IR fehlt
RS232 fehlt
Smartphonesteuerung fehlt
Ausgänge
HDMI fehlt
Anzahl der HDMI-Ausgänge 0
Audio-Rückkanal (ARC) fehlt
Audio-Rückkanal (eARC) fehlt
Analog
Cinch (Pre-Out) fehlt
Cinch (Rec) vorhanden
Kopfhörer vorhanden
Mehrkanal-Vorverstärker fehlt
Subwoofer-Vorverstärker vorhanden
Digital
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) fehlt
USB fehlt
Video
Composite-Video fehlt
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
12V-Trigger fehlt
IR fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenklemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 277 cm
Tiefe 33 cm
Höhe 13,2 cm
Gewicht 5,8 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Magnat MC 100 können Sie direkt beim Hersteller unter magnat.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

„Neue Dimension“ - Surround-Receiver

video 11/2004 - KENWOOD KRF-V 8080 Auch wenn Kenwood mit dem digitalen VRS-N 8100 neue Wege geht – der klassische Receiver gehört für die Japaner noch lange nicht zum alten Eisen. Das beweist der KRF-V 8080: Seine sechs mit einzelnen Bauelementen bestückten Endverstärker arbeiten mit speziellen Kenwood-Transistoren, die hohen Verstärkungsfaktor mit exzellenter Linearität verbinden. So erwies sich der 8080 im Hörtest als besonders klangneutraler, natürlicher Spielpartner. …weiterlesen

„Die Kunst der Kombination“ - AV-Receiver

video 9/2004 - Mit einem etwas besseren DVD-Player wäre die Denon-Kombi kaum zu schlagen. JVC RECEIVER: RX-F 10; PLAYER: XV-N 412; Schon seit einiger Zeit baut JVC exzellente DVD-Spieler in der Einsteigerklasse, und der XV-N 412 macht da keine Ausnahme: Ob mit einem konventionellen TV oder einem Projektor verbunden – schon im Interlaced-Betrieb lieferte der Testsieger (video 7/04) detailstarke Bilder. Im PAL-Progressive-Modus zeigte er kaum Flimmern und hohe Bildruhe. …weiterlesen

Spaß-Zentralen

AUDIO 6/2004 - NAD T-773, UM 2000 EURO NOCHMAL NAD? Warum nicht, wer so mitreißende, so swingende 800-Euro-Receiver wie den T-743 baut, hat sicher auch zur 2000-Euro-Klasse Spannendes beizutragen. …weiterlesen

Eisbrecher

video 4/2003 - Umständlicher ist die Konvertierung von Composite- auf S-Video: Hierzu muss ein steilflankiger Kammfilter den Farbwert (Chroma-Anteil) aus dem Composite-Signalgemisch herauslösen. RGB-SIGNALE PER AV-RECEIVER VERWALTEN Sie möchten die von Ihrem DVD-Spieler gelieferten RGB-Signale zwecks Programmquellen-Umschaltung über den AV-Receiver zum Bildschirm oder Projektor leiten? Kein Problem, einzige Voraussetzung: Ihr AV-Receiver muss über YUV-Komponenten-Ein- und -Ausgänge verfügen. …weiterlesen

8 AV-Receiver im Vergleich

PC-WELT 6/2011 Plus - PC-Welt plus hat acht Geräte für 600 bis 1100 Euro getestet. Ausstattung: Nur der NAD T747 sperrt 3D-Signale aus Der NAD T747 und der Sony STR-DN 2010 bieten je vier HDMI-Eingänge auf der Rückseite, die anderen Modelle deren fünf oder sogar sechs. Die Receiver von Onkyo, Pioneer und Yamaha haben auch auf der Gerätefront eine HDMI-Buchse, an die sich etwa mal eben ein Camcorder oder eine Kamera anschließen lässt. Alle Receiver außer dem NAD T747 können 3D-Signale verarbeiten. …weiterlesen