Gut (2,0)
2 Tests
Befriedigend (2,6)
52 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

Tacx Flux Smart im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: sehr gutes, realistisches Fahrgefühl; Übertragung via ANT+FE-C und Bluetooth LE; ausreichender Widerstand.
    Minus: nicht komplett zusammenklappbar.“

  • 4 von 5 Punkten

    6 Produkte im Test

    „Für richtig viel Fahrspaß muss es nicht die Luxusklasse sein. Der Flux ist leise und reguliert den Widerstand zuverlässig. Gut gefallen hat uns auch die unkomplizierte Montage und die sichere Verbindung zu Laptop und Mobilgerät.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Tacx Flow Smart-Trainer

Kundenmeinungen (52) zu Tacx Flux Smart

3,4 Sterne

52 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
22 (42%)
4 Sterne
9 (17%)
3 Sterne
3 (6%)
2 Sterne
5 (10%)
1 Stern
13 (25%)

3,4 Sterne

52 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Flux Smart

Flux Smart

Für wen eignet sich das Produkt?

Der Flux Smart von Tacx ist der passende Rollentrainer für Radsportler, die möglichst viel aus dem Trockentraining herausholen wollen. Wie alle Produkte aus der Smart-Serie des Herstellers beherrscht er Bluetooth, ANT+ sowie FE-C und eignet sich daher für die Nutzung mit vielen Apps und Programmen. Außerdem überzeugt der Trainer mit einem sehr kompakten Design. Da das Gerät mit Direktantrieb arbeitet, muss das Hinterrad des eigenen Bikes abmontiert werden.

Stärken und Schwächen

Passend ist der Trainer für Rennräder mit Hinterradgabeln von 130 Millimetern Breite, bei Mountainbikes passen 135 Millimeter. Zum Lieferumfang gehört ein passender Schnellspanner, zudem sind Adapter für weitere Radbreiten optional erhältlich. Einzig Räder, deren Schaltwerke einen langen Käfig besitzen, schließt der Hersteller aus - denn dabei würde  der Standfuß touchiert, wenn in den höchsten Gang geschaltet wird. Der Direktantrieb wird bei diesem Produkt mit einer elektrischen Bremse kombiniert. Das sorgt für ein sehr realistisches Fahrgefühl, dem Hersteller nach können bis zu 1500 Watt Leistung erreicht werden (bei einem Sprint mit 40 Kilometern pro Stunde). Im Schnitt können gute Fahrer 450 Watt auf 20 Minuten erreichen. Zehn Prozent Steigung sind möglich, eine Abfahrt wird allerdings nicht simuliert. Ohne Smartphones und ähnliche Geräte wird schlicht eine flache Umgebung dargestellt. Der Schwungradeffekt kommt auf fast 30 Kilogramm, ein anständiger Wert.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Rund 800 Euro werden bei Amazon für den kraftvollen Trainer verlangt. Das Produkt ist der kleine Bruder des "Neo Smart", der als Top-Gerät im Bereich interaktiver Rollentrainer für fast doppelt so viel gehandelt wird. Wer nicht ganz so viel Steigung benötigt und einen Einstieg in diese Art Produkte sucht, ist mit dem Flux aber genauso gut bedient. Er eignet sich für leistungsorientierte Radsportler, die ihre funktionelle Leistungsschwelle kennen und damit im Training arbeiten wollen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Rollentrainer

Datenblatt zu Tacx Flux Smart

Gewicht 16 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Tacx Flux Smart können Sie direkt beim Hersteller unter tacx.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: