Swissvoice Avena 479 im Test

(Analoges Telefon)
Avena 479 Produktbild
  • keine Tests
26 Meinungen
Produktdaten:
Analog: Ja
IP: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Avena 479

Edles Design für die Mittelklasse

Mit dem Avena 479 hat das schweizer Unternehmen Swissvoice ein neues Mittelklassetelefon auf den Markt gebracht, das vor allem mit seinem ansprechenden Design beim Kunden punkten soll. Das Gerät begrüßt seinen Nutzer mit einem Design, das an ein Metallgehäuse erinnert und flächige Tasten mit nur kleinen Spaltmaßen dazwischen aufweist. Das Display fällt vergleichsweise groß aus und ist von einer Fläche aus schwarzem Klarlack umgeben, die Anzeige ist beleuchtet – ebenso wie die Tastatur.

Fulleco mit an Bord

Angesichts von 50 Euro Anschaffungspreis muss man bei der Ausstattung natürlich eine Handvoll Kompromisse eingehen. So muss man beim neuen Schnurlostelefon auf Extras wie Bluetooth, Outlook-Adressbuchsynchronisation und eine Rufnummernsperre verzichten, dafür jedoch ist die moderne Fulleco-Technik mit an Bord. Das heißt, dass das Telefon seine Funkleistung in Abhängigkeit von der Entfernung zwischen Mobilteil und Basisstation vollautomatisch anpasst. Ferner wird die Funkleistung komplett abgeschaltet, wenn keine Telefonie erfolgt. Es gibt also kein permanentes Hintergrundstrahlen mehr. Nur, wenn ein Anruf eingeht, erfolgt der Weckruf seitens der Basisstation und das Mobilteil, welches einfach passiv gewartet hat, schaltet sich wieder in die aktive Kommunikation mit ein.

Vorteil: AAA-Akkus

Ein weiterer Vorteil des Telefon ist die Verwendung von Standard-Akkus. Man muss für das Avena 479 also keine Spezialakkus erwerben. Das hat zwei angenehme Folgen: Zum einen ist der Kauf von Standard-Akkus im AAA-Format erheblich preiswerter, zum anderen bleibt man damit unabhängig von einer eventuellen schlechten Zubehörverfügbarkeit, die bei moderner Technik mit ihren kurzen Lebenszyklen dann doch häufiger auftritt. Die Ausdauer des Gerätes ist aufgrund der Verwendung der AAA-Akkus andererseits auch etwas niedriger: Nur mittelmäßige zehn Stunden Sprechzeit und 100 Stunden Stand-by-Betrieb werden erzielt.

Version mit ordentlichem Anrufbeantworter

Das Swissvoice Avena 479 gibt es natürlich auch wieder in einer Version mit integriertem Anrufbeantworter als Avena 479T oder 479TAM. Diese kostet zehn Euro mehr, bietet dafür aber immerhin 30 Minuten Aufzeichnungszeit. Damit ist das Avena 479 auch seinem einfacheren Gegenstück Avena 439T deutlich überlegen, denn mit dieser doppelten Menge an Speicherplatz kann man wenigstens auch längere Abwesenheitszeiten überbrücken.

zu Swissvoice Avena 479

  • Swissvoice CP2502

    Bürotelefon, SIP - Protokoll 2 SIP - Konten 2, 8 'TFT - Farbdisplay Funktionstasten : Direkwahlnummern Vollduplex - ,...

Kundenmeinungen (26) zu Swissvoice Avena 479

26 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
3
4 Sterne
11
3 Sterne
3
2 Sterne
1
1 Stern
8
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Swissvoice Avena 479

3G-Tischtelefon fehlt
Typ
Anrufbeantworter fehlt
Technik
Konnektivität
Schnurlos vorhanden
Schnurgebunden fehlt
Netztechnik
Analog vorhanden
ISDN fehlt
IP fehlt
Telefonie
Freisprechmodus vorhanden
Telefonbuchspeicher 200 Einträge
Ausdauer
Standby-Zeit 100 h
Gesprächszeit 10 h
Funktionen
Strahlungsarm vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Swiss Voice Avena 479 können Sie direkt beim Hersteller unter swissvoice.net finden.

Weitere Tests & Produktwissen