• ohne Endnote

  • 0 Tests

14 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Beson­dere Eig­nung: Für Senio­ren
Dis­play­größe: 2,8"
Beleuch­tete Tas­ten: Nein
Kamera: Ja
Bau­form: Bar­ren-​Handy
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

BBM 570

Senio­ren-​Handy zwi­schen Klas­sik und Moderne

Stärken
  1. vergleichsweise viel Bildschirmfläche
  2. einfach verständliche Bedienmenüs
  3. proprietärer WhatsApp-Client installiert
Schwächen
  1. Tasten schwer blind zu unterscheiden
  2. interner Speicher reicht kaum für SMS aus
  3. Taschenlampe nicht mit eigener Taste

Das Swisstone BBM 570 ist der Versuch, auch ein für Senioren taugliches Handy in einer modernen Optik anzubieten. Dazu gehört sogar eine eigene WhatsApp-Anwendung. Das führt zu einigen Designentscheidungen, die sich als Kompromisse präsentieren: So ist das Tastenfeld zwar mit großen Ziffern gut ablesbar, die Tasten lassen sich aber nur schwer blind ertasten, da sie alle ohne Zwischenrillen in einer Ebene liegen. Die SOS-Taste auf der Rückseite wiederum wurde so dezent gestaltet und an eine weniger zentrale Stelle verfrachtet, dass man sich dabei ertappt, wie die Finger die Taste erst einmal suchen. Hier sollte zugreifen, wer die Senioren-Tauglichkeit vor allem als sinnvolles Extra begreift und weniger als zentralen Fokus des Gerätes.

zu Swisstone BBM 570

  • Handy BBM 570 schwarz Swiss+One
  • Swisstone BBM 570 schwarz, Farbe:Swisstone
  • Swisstone BBM 570 3G GSM-Mobiltelefon 2,8 Zoll Display schwarz #wie neu
  • Swisstone BBM 570 3G GSM-Mobiltelefon 2,8 Zoll Display schwarz "wie neu"

Kundenmeinungen (14) zu Swisstone BBM 570

3,3 Sterne

14 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
6 (43%)
4 Sterne
2 (14%)
3 Sterne
2 (14%)
2 Sterne
2 (14%)
1 Stern
3 (21%)

3,3 Sterne

14 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Einfache Handys

Datenblatt zu Swisstone BBM 570

Besondere Eignung Für Senioren
Telefonie
Freisprechen vorhanden
Optische Anrufsignalisierung fehlt
Ausdauer
Akkukapazität 1200 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Ladestation vorhanden
Bedienung
Display
Displaygröße 2,8"
Farbdisplay vorhanden
Zusätzliches Außendisplay fehlt
Tastatur
Beleuchtete Tasten fehlt
Direktwahltasten fehlt
Kamera-Taste fehlt
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 3 MP
Blitzlicht fehlt
Zusätzliche Frontkamera fehlt
Sicherheit
Notruftaste vorhanden
GPS-Ortung im Notfall fehlt
Komfortfunktionen
Radio fehlt
Musikspieler fehlt
Speicherkarte nutzbar vorhanden
Taschenlampe vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy
Wasserdicht fehlt
Abmessungen
Höhe 127 mm
Breite 57 mm
Tiefe 14 mm
Gewicht 108 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 450022

Weitere Tests und Produktwissen

Vier neue Modelle von Nokia - Für jeden etwas dabei

Der finnische Gerätehersteller hat offensichtlich vier neue Handys in der Pipeline: Wie das Technik-Blog Engadget Mobile berichtet, sind ihm Informationen und Bilder der neuen Geräte zugespielt worden. Dabei scheint für jeden etwas dabei zu sein: Das Thresher ist ein schicker Slider, das Snapper ein klassisches Klapp-Handy mit runden Formen, das Grouper eines mit sehr kantiger Linienführung. Mit dem Nokia Mako ist auch ein Side-Slider in Arbeit, der über eine vollwertige QWERTZ-Tastatur verfügen wird.

Die große Smartphone-Marktübersicht

SFT-Magazin - Wirft man einen Blick auf das aktuelle Line-up, fallen vor allem die vergleichsweise niedrigen Preise ins Auge. Tatsächlich ist LG mit einem Gerätedurchschnittspreis von rund 207 Euro der günstigste aller Hersteller im Testfeld. …weiterlesen

Telefon, Musik & Internet: Alles ist drin

Guter Rat - Auch nach tagelangem Üben blieb ein Treffer reine Glückssache Test: Tastaturen Ein Handy hat zwölf Zifferntasten (1 bis 0, *, #), aber die neuen Handys haben zusätzliche Extratasten – im Extremfall (Motorola) 16 Stück. Ohne die geht’s auch nicht mehr, denn allein das Internet erfordert schon mindestens sechs davon (hoch, runter, rechts, links, Menü, zurück – s. Foto!). Die glücklichste Hand hatten hier die Konstrukteure des ansonsten unscheinbaren (»Plastik-Design«) Nokia 5300. …weiterlesen

Bruchlandung

Stiftung Warentest - Handys zum Schieben oder Drehen Alle drei genannten Mobiltelefone sind Klapphandys und gehören damit einer an sich recht robusten Bauform an, die sich immer stärker durchsetzt. Auch Marktführer Nokia bringt nach langem Zögern vermehrt Klapphandys wie das Nokia 7270 in den Handel. Wir hatten vier verschiedene Bauformen im Test. Handy ohne Klappmechanismus: Früher störte oft die herausragende Antenne, doch mittlerweile ist sie fast immer ins Gehäuse integriert. …weiterlesen

Schick in Schale

connect - Doch wer auf Bilder verzichten kann und stattdessen bunte Icons in der Menüführung schätzt, kann mit dem Anzeigefeld ganz gut leben. Und nicht nur damit: Auch die Handhabung des C60 bereitet kein Kopfzerbrechen. Die Benutzerführung ist ebenso einfach wie logisch aufgebaut und damit auch für Siemens-Neulinge leicht zu durchschauen. In Sachen Ausstattung kann das C60 mit GPRS , W AP und MMS punkten, doch Java fehlt – was angesichts der eher jugendlichen Zielgruppe verwundert. …weiterlesen

Gerücht - Nächste iPhone-Generation kommt mit OLED-Displays

Das australische Technikmagazin Smarthouse berichtet in seiner aktuellen Ausgabe, dass die nächste iPhone-Generation über organische LED-Displays verfügen soll. Das Magazin zitiert eine ungenannte Quelle, wonach Apple als Ergebnis einer Kooperation mit dem koreanischen Konzern LG Electronics künftig auf die OLED-Technologie setzen wolle. Neben dem iPhone seien auch die mit größeren Displays versehenen iPods von der Entscheidung betroffen.

Nokia will Laptops bauen

Dieser Schritt wäre bisher einmalig: Einem Bericht der Online-Ausgabe des Magazins CHIP zufolge will Nokia künftig auch Laptops bauen. Dies habe der Konzern-Chef Olli-Pekka Kallasvuo im Gespräch mit einem finnischen Fernsehsender bekannt gegeben. Bisher haben mit Acer, Asus, HP und Lenovo schon so einige Computerhersteller den Schritt in die Handy-Welt gewagt. Der umgekehrte Weg wäre aber ein Novum.

Kosten für 0180-Nummern werden günstiger

Anrufe mit dem Handy auf 0180-Nummern werden günstiger. Der Bundestag hat eine Deckelung der Kosten beschlossen, wonach künftig entsprechende Gespräche nicht mehr als 42 Cent je Minute oder 60 Cent je Anruf kosten dürfen. Medienberichten zufolge waren ursprünglich sogar Grenzen von 28 Cent je Minute und 40 Cent je Anruf vorgesehen, diese Planungen wurden aber nach Protesten der Mobilfunkanbieter fallen gelassen. Die neuen Grenzen liegen trotzdem deutlich unter den derzeitigen Preisen, die bis zu 1 Euro je Minute betragen können.