• ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Jethelm
Werk­stoff: Fiber­glas
Ver­schluss: Rat­schen­ver­schluss
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Modu­lar­helm mit indi­vi­du­el­ler Kopf­note

Suomy startet in die 2013er Saison mit einem Neuzugang: Der 3Logy ist als luftiger Jet- oder als vollschützender Integralhelm gleichermaßen fahrbar, in einer dritten Variante wiederum kann er nach individuellen Vorlieben mit verschiedenen Seitenteilen gestaltet werden. Optional lässt er sich zudem mit einem Bluetooth-System nachrüsten.

Drei Helmvarianten in einem einzigen Konzept

Mit der Helmtrilogie 3Logy dringt Suomy in die Gefilde der flexiblen Modularhelme vor, die zurzeit schwer im Kommen sind. Mit einem einzigen Helm lassen sich drei Stile nutzen, sodass der Fahrer für jede Eventualität stets den passenden Kopfschutz parat hat. Interesse sehen die Hersteller vor allem in der Reisezeit, wenn längere Anreisen mit Vollschutz gewünscht sind, dieser in der Stadt jedoch gegen ein luftiges, offenes Fahrgefühl getauscht werden soll. Profitieren können auch Brillenträger, die oftmals beim Ein- und Ausstieg mit einem Fullface Vollschutz ihre liebe Not haben.

Als Jet- und Intergralhelm fahrbar

Wer gemütlich cruisen möchte, kann in als Jethelm fahren, Eilige wiederum können ihn als Fullface Vollhelm nutzen. Der Fiberglashelm kann zudem mit ansteckbarer SCS-Bluetooth-Sprecheinheit genutzt werden und in Anlehnung an die heute gültigen Standards der Multifunktionalität auch in verschiedenen Farbkombis zusammengebaut werden. Geschlossen wird er mittels Ratschenverschluss, das Innenleben ist praktischerweise herausnehmbar und waschbar. Vorläufiger Kritikpunkt: Ein Schutz gegen Beschlagen findet sich bei ihm nicht, auch ist er offenbar nicht für die Pinlock-Montage vorbereitet.

Geringes Helmgewicht erhöht passive Sicherheit

Die Verwandlungsfähigkeit gelingt dem 3Logy durch das mitgelieferte Baukastensystem, mit dessen Hilfe Kinnteil und Seitencovers mit wenigen Handgriffen austauschbar sind. Beatmet wird das Haupt über eine Belüftung im Stirnbereich, ein Windabweiser sorgt schlussendlich dafür, dass es im Innenraum nicht allzu luftig wird. Das Helmkonzept überrascht mit seinem geringen Gewicht von nur 900 Gramm – offenbar hat man sich bei Suomy Zeit genommen, ein ausgesprochenes Multitalent zu konstruieren, ohne zugleich die passive Sicherheit zu schmälern.

Fazit

Test- und Erfahrungsberichte liegen derzeit noch nicht vor. Spannend dürfte es dennoch nicht werden: Suomy geht mit seinem Kopfschutz mit regelmäßig guten bis sehr guten Prüfergebnissen aus Tests hervor. Verwunderlich wäre es nicht, sollte der 3Logy ebenfalls in den üblichen Disziplinen Sicherheit, Handhabung, Passform, Areodymanik und -akustik brillieren. Erhältlich ist er in den Größen XS, S, M, L, XL und XXL, angepeilt sind 279 EUR in den Farben Mattschwarz, Schwarz, Weiß, Mattweiß und Silber.

von Sonja

zu Suomy 3 Logy

  • SUOMY 3Logy Integral- Jethelm rot fluo Gr. M (57/58)

Passende Bestenlisten: Motorradhelme

Datenblatt zu Suomy 3Logy

Erhältliche Größen
  • XS
  • S
  • M
  • L
  • XL
  • XXL
Allgemeines
Typ Jethelm
Werkstoff Fiberglas
Ausstattung & Eigenschaften
Verschluss Ratschenverschluss
Visier im Lieferumfang Getöntes Visier

Weiterführende Informationen zum Thema Suomy 3 Logy können Sie direkt beim Hersteller unter suomy.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: