Strong PrimaSat II im Test

(Digitaler SAT-Receiver (DVB-S))

Ø Gut (2,1)

Test (1)

Ø Teilnote 2,0

(204)

Ø Teilnote 2,2

Test zu Strong PrimaSat II

    • Sat Empfang

    • Ausgabe: 2/2013 (April-Juni)
    • Erschienen: 03/2013

    4 von 5 Sternen

    „Der kompakte PrimaSat II von Strong ist der ideale Sat-Receiver für diejenigen, die ein kleines Gerät zum Empfang von Free-TV suchen. Gute Bild- und Tonqualität, eine aktuelle Vorprogrammierung, integrierter Teletext-Dekoder und einfache Bedienung zeichnen ihn aus.“  Mehr Details

zu Strong PrimaSat II

  • STRONG SRT 3002 HD Receiver für digitales Kabelfernsehen DVB-C Full HD (HDTV,

    Strong SRT3002. Signalquelle: Terrestrisch, Digitales Signalformatsystem: DVB - C, Unterstützte Video - Modi: 480i, ,...

Kundenmeinungen (204) zu Strong PrimaSat II

204 Meinungen (1 ohne Wertung)
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
132
4 Sterne
35
3 Sterne
8
2 Sterne
8
1 Stern
20
  • Bedienungsanleitung nicht einfach

    von Blonde
    • Vorteile: akzeptable Bildqualität
    • Nachteile: Bedienungsanleitung ist etwas dünn ausgefallen, Bild- und Tonaussetzer, Bedienungsanleitung nicht korrekt, das Gerät fällt ohne Vorwarnung aus
    • Geeignet für: Profis
    • Ich bin: Privatanwender

    Habe den Receiver PrimaSatII und bin nicht gerade zufrieden damit.

    Erstens geht er des öfteren einfach aus.

    Zweitens habe ich über das Menü die Kanalliste erstellt, komme aber nicht mehr raus ohne das die in der Favoritenliste gespeicherten Programme im Vordergrund sind.

    Die Beschreibung in der Bedienungsanleitung läßt für mich nicht erkennen, wie ich diese verlassen kann, damit ich die gespeicherten Kanäle sehen kann.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Strong Prima Sat II

Koaxialer Digitalausgang

HDTV-Sender bringt der PrimaSat II nicht auf den Schirm. Wer damit kein Problem hat, weil es ein schlichter Empfänger für den Einsatz am Röhrengerät sein soll, darf sich immerhin auf einen koaxialen Digitalausgang freuen.

Scart-Buchse und USB-Port

Über den koaxialen Digitalausgang können Mono-, Stereo- und Mehrkanaltonspuren zu einem AV-Receiver oder einem der wenigen Stereo-Verstärker mit koaxialem Digitaleingang geschickt werden, was für Film- und vor allem für Radiofans interessant sein dürfte. Verzichten muss man auf einen analogen Cinch-Ausgang für ältere Stereo-Verstärker und einfache Aktivboxen. Das Bild vom DVB-S-Receiver gelangt über eine Scart-Buchse zum Fernseher, und zwar mit 720 x 576 Pixeln (PAL) oder mit 720 x 480 Pixeln (NTSC). Neben dem heutzutage üblichen 16:9 Format werden Bilder im Seitenverhältnis 4.3 unterstützt. Einen Antennenausgang, über den sich das Signal zu einem weiteren Gerät durchschleifen ließe, hat Strong nicht verbaut. Abgerundet wird das Anschlussfeld von einem USB-Port vorne rechts am gerade mal 17,9 Zentimeter breiten, 4,4 Zentimeter hohen und 13 Zentimeter tiefen Gehäuse.

LED-Betriebsanzeigen statt Display

Der Griff zum Speicherstick lohnt nur, wenn man die Software des Receivers aktualisieren will. Multimedia-Dateien abspielen und TV-Sendungen aufnehmen kann man über diese Schnittstelle nicht. Ein Display zur Anzeige der Kanalnummer oder des Kanalnamens fehlt, stattdessen wurden an der Front zwei Leuchtdioden verbaut. Leuchtet die rote LED, befindet sich das Gerät im Standby, leuchtet die grüne LED, ist das Gerät in Betrieb. Laut Hersteller kann man die Box dank DiSEqC 1.2 an einer Sat-Anlage mit Drehmotor nutzen, vom Unicable-System ist im Datenblatt keine Rede. In Sachen Bedienkomfort wirbt Strong mit vorprogrammierten Kanallisten, mit einer manuellen und automatischen Sendersuche, mit acht Favoritenlisten, einem EPG samt 10-fachem Timer sowie mit einem Passwortschutz für alle Kanäle. Startet man den elektronischen Programmführer, wird das laufende Bild eingeblendet.

Sieht man sehr selten fern, reichen unverschlüsselte Sender in SD-Qualität, wobei ein analoger Audio-Ausgang sicher nicht geschadet hätte. Die Bedienung ist einfach, die Menüs übersichtlich und die Wiedergabequalität laut „Sat Empfang“ gut. Amazon verlangt 25 EUR für den PrimaSat II.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Strong PrimaSat II

Satellit (Analog) fehlt
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S vorhanden
DVB-S2 fehlt
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Anschlüsse
USB vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 8717185446487

Weiterführende Informationen zum Thema Strong Prima Sat II können Sie direkt beim Hersteller unter strong.tv finden.

Weitere Tests & Produktwissen