• Gut 2,3
  • 5 Tests
  • 74 Meinungen
Gut (2,4)
5 Tests
Gut (2,2)
74 Meinungen
System: 2.1-​Sys­tem, Sub­woofer-​Satel­li­ten-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

SpeedLink Gravity NX 2.1 im Test der Fachmagazine

  • Note:2,59

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 4 von 5

    „Plus: Relativ Günstig; Lange Kabel.
    Minus: Schwacher Bass.“

  • „ausreichend“ (3,60)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 5 von 6

    „Das Speed-Link-Set überzeugte in diesem Test mit einer guten Ausstattung und der höchsten Klangtreue unter den 2.1-Boxen. Beim Hörtest offenbarte das Set jedoch eine etwas raue und aggressive Mitteltonwiedergabe. Die Basswiedergabe aus dem Subwoofer ist druckvoll, jedoch bei höheren Pegeln verzerrt.“

  • „gut“ (2,3)

    Platz 5 von 5

    „Plus: Günstiger Preis; Kräftiger Subwoofer; Tischfernbedienung.
    Minus: Etwas blecherner Klang; Leichter Plastik-Charme der Satelitten.“

    • Erschienen: August 2009
    • Details zum Test

    83%

    „Eelegantes Design, saubere Verarbeitung, druckvoller Klang. Schon der Vorgänger vom Gravity NX 2.1 wurde in der Vergangenheit vielfach hoch gelobt - der Nachfolger ist noch besser. Für einen Preis um 60 Euro ein echter Kauftipp!“

    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    78%

    „Das Gravity NX 2.1 ersetzt kein Hifi-Soundsystem und das kann man für diesen Preis auch nicht erwarten. Klanglich sticht es im Vergleich zu anderen Soundsystemen dieser Preisklasse nicht unbedingt hervor, klingt aber an seinem Preis gemessen gut. Angekündigte Attribute wie hervorragende Klangtreue kann man als Realist für diesen Preis nicht wörtlich nehmen. Seine Vorzüge spielt das System vor allem in der Optik und der praktischen Handhabung durch die mitgelieferte Fernbedienung aus. Unterm Strich ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, nicht mehr aber auch nicht weniger.“

Kundenmeinungen (74) zu SpeedLink Gravity NX 2.1

3,8 Sterne

74 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
38 (51%)
4 Sterne
11 (15%)
3 Sterne
8 (11%)
2 Sterne
8 (11%)
1 Stern
9 (12%)

3,8 Sterne

71 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,7 Sterne

3 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Qualität der Boxen

    von philipk123456

    Hallo, ich hatte mir zu erst Philipps Boxen kauft füf war damit ziemlich unzufrieden. hab sie zurückgegeben und mir denn diese hier geholt. Anfangs liefen sie sehr gut, nach und nach kam ein schreckliches rauschen aus der Box mit dem weißen stecker. Hatte sie heute zurück gebracht geld zurück bekommen, nächsten Laden aufgesucht. Mir da die gleichen noch mal gekauft. Nun laufen sie gut... Und ich muss dazu sagen ich habe ja erneut die gleichen Boxen kauft und habe 15 gespart.

    1. mal hatte ich ... gekauft für 69 EUR
    2. ... für 54€ Also Top... Noch geld wieder bekommen für Funktionierbare Boxen :D

    Antworten
  • Einfach toller Klang !

    von Andre09232
    • Vorteile: einfache Installation, genialer Klang, fairer Preis
    • Nachteile: braucht Platz
    • Geeignet für: zu Hause, Studio/Profibereich
    • Ich bin: technisch versiert

    Mehr kann man von einem System dieser Preisklasse nicht verlangen. Volle Bässe und klare Höhen (beides Regelbar). Toll !!

    Antworten
  • soooo hammer

    von Sven Janowski
    • Vorteile: einfache Installation, genialer Klang, räumlicher Klang, fairer Preis
    • Geeignet für: zu Hause, großen Raum, Studio/Profibereich, kleinen Raum
    • Ich bin: Einsteiger

    einfach hammer. der bass is satt, nichts für warmduscher, die nur radio hören. das is was für leute, die heimparty machen wollen.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Speed-Link Gravity NX 2.1

Sub­woofer und Satel­li­ten in neuer Optik

Speedlink stellt mit dem Gravity NX 2.1 den Nachfolger zum erfolgreichen Gravity 2.1 XXL vor. Das Lautsprechersystem überzeugt nicht nur technisch, sondern dank zeitgemäßen Designelementen auch optisch.

Die Vorderseite des Subwoofers ziert eine schwarze Plexiglasscheibe, die Satelliten sind leicht nach hinten geneigt. Durch die Neigung sollen die kleinen Boxen den Klang optimal abstrahlen. Beim 15,4 Zentimeter breiten, knapp 34 Zentimeter hohen und 32,5 Zentimeter tiefen Subwoofer hat man sich für ein Holzgehäuse inklusive Bassreflexrohr entschieden. Auf diese Weise will man gleichsam detaillierte und satte Bässe sowie einen angenehm ausgewogenen Hoch- und Mitteltonbereich erzeugen. Dabei lassen sich Höhen, Bass und Pegel direkt am Subwoofer einstellen. Alternativ reguliert man die Lautstärke über die mitgelieferte Tischfernbedienung. An der Fernbedienung befinden sich außerdem ein Kopfhörer- und ein Mikrofonanschluss. Obendrein ist ein Adapterkabel von Klinke auf Cinch im Lieferumfang enthalten, mit dem man die Lautsprecher an eine Spielekonsole oder einen DVD-Player anschließen kann. Die RMS-Ausgangsleistung liegt laut Hersteller bei 25,5 Watt.

Optisch macht das Speedlink Gravity NX 2.1 eine gute Figur. Wenn es akustisch an die Ergebnisse des Vorgängers anknüpfen kann, dann dürfte sich die Investition lohnen: Das Set soll Anfang Juni 2009 für günstige 69,99 Euro in den Handel kommen.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu SpeedLink Gravity NX 2.1

System
  • Subwoofer-Satelliten-System
  • 2.1-System
Verstärkung Aktiv
Bauweise Bassreflex
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 25,5 W
System-Komponenten
  • Subwoofer
  • Regallautsprecher
Abmessungen Satelliten: 94x175x129 mm, Subwoofer: 154x337x325 mm (BxHxT)

Weiterführende Informationen zum Thema Speed-Link Gravity NX 2.1 können Sie direkt beim Hersteller unter speedlink.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

„Preis-Boxen“ - 2.1-Lautsprecher-Systeme

Computer Bild Spiele 11/2009 - Beim Hörtest offenbarte das Set jedoch eine etwas raue und aggressive Mitteltonwiedergabe. Die Basswiedergabe aus dem Subwoofer ist druckvoll, jedoch bei höheren Pegeln verzerrt. …weiterlesen

SPEEDLINK Gravity NX 2.1

Digitale Generation 8/2009 - SPEEDLINK präsentiert mit dem Gravity NX 2.1 ein Subwoofer System im formschönen Design. Mit seinem Holzgehäuse und dem Bassreflex soll der leistungsstarke Subwoofer einen besonders kraftvollen Klang erreichen. Hören wir mal rein... …weiterlesen