Specialized Rockhopper Comp (Modell 2019) Test

(Fahrrad)
  • Befriedigend (2,9)
  • 1 Test
  • 05/2019
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Mountainbike
  • Gewicht: 13,95 kg
  • Felgengröße: 29 Zoll
  • Anzahl der Gänge: 2 x 9
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Specialized Rockhopper Comp (Modell 2019)

    • bike

    • Ausgabe: 6/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Mehr Details

    „mit Schwächen“ (105 von 250 Punkten)

    „Duell-Sieger“

    Fahrverhalten bergauf: 10,5 von 35 Punkten;
    Federung vorne: 3 von 15 Punkten;
    Rollwiderstand: 10,5 von 15 Punkten;
    Gewicht o. Pedale: 2,5 von 25 Punkten;
    Trägheit Laufräder: 7,5 von 15 Punkten;
    Flaschenhalter: 10 von 10 Punkten;
    Sitzkomfort: 4 von 10 Punkten;
    Fahrverhalten bergab: 15 von 30 Punkten;
    Federung vorne: 4 von 20 Punkten;
    Bremsen: 4 von 10 Punkten;
    Reifen-Grip: 10,5 von 15 Punkten;
    Versenkbarkeit Sattel: 7 von 10 Punkten;
    Fahrstabilität: 3 von 10 Punkten;
    Sonstiges: 13,5 von 30 Punkten.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Specialized Rockhopper Comp (Modell 2019)

Basismerkmale
Typ Mountainbike
Gewicht 13,95 kg
Modelljahr 2019
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Federgabel vorhanden
Flaschenhalteraufnahme vorhanden
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze fehlt
Verstellbarer Vorbauwinkel fehlt
Laufräder
Felgengröße 29 Zoll
Bereifung Specialized Sport 29 x 2,3/2,1
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 2 x 9
Schaltwerk Shimano Altus (Ritzelpaket: 11-36 Zähne)
Umwerfer Shimano Acera (Kettenblätter: 36/22 Zähne)
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Bremskraftübertragung Hydraulisch
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen XS / S / M / L / XL / XXL
Federung Hardtail

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Größen-Wahn Fahrrad News 3/2013 - Trendsetter? Specialized beweist, dass Alu in dieser Klasse nicht zum alten Eisen gehört. FOCUS RAVEN R 5.0 DAS BIKE Sehr markant wirkt der Raven-Rahmen von Focus. Zum einen ist das Oberrohr weit nach unten gezogen und geht in einem Bogen in die Sitzstreben über, zum anderen sind diese extrem dünn, dafür wiederum extrem breit ausgeführt. Wuchtig wirkt auch das PF-30-Tretlagergehäuse, in dem die FSA-Kurbel mit 30 Millimeter dicker Welle sitzt. …weiterlesen


Stadtlich aktiv Radfahren 5/2013 (Mai) - Fazit Alltagstaugliches Spaß-Stadtrad mit überzeugenden Fahrleistungen und Edeloptik. Mit Überarbeitung nahe dran an "Überragend". Überragend "Frontlicht verbessern, Radschützerstreben stabiler, Bremse bissiger machen - dann wäre es überragend." Hercules Duo Hydro Ganz schön sportlich Gleich fällt auf: Das Hercules Duo Hydro ist nicht allein als Stadtrad konzipiert, sondern will auch Kamerad für Ausflüge oder sogar kleine Touren sein. …weiterlesen


Glaubensfrage RennRad 5/2013 - Wer zu gestreckt auf dem Rad sitzt, hat durch den 110-Millimeter-Vorbau, den Focus serienmäßig verbaut, noch etwas Spielraum nach hinten. Das Focus ist das richtige Rad für preisbewusste Fahrer, die trotzdem sportlich unterwegs sein wollen. Orbea Onix T105 Orbea gibt eine lebenslange Garantie auf seine Produkte. Die Spanier vertrauen ihren Rädern also. Und damit sie das auch können, statten sie das Onix mit hauseigenen Anbauteilen aus. …weiterlesen


Muttis Sparvorschläge RennRad 3/2013 - Der neue Renner aus Hamburg ist auch insgesamt optisch sehr ansprechend. Mit dezentem Farbeinsatz und geraden Linien erinnert das 6.3 äußerlich sehr an die höherpreisigen Modelle von Bergamont. An der Ausstattung fallen die Reifen auf. Der Schwalbe DuranoS bietet eine stimmige Mischung aus Langlebigkeit und wenig Rollwiderstand. Eine sehr gut Lösung, denn in der 1000-Euro-Klasse muss man häufig bei den Reifen Abstriche bei der Leichtgängikeit machen. …weiterlesen


CUBE Litening Super HPC SL Black-Line Procycling 6/2012 - Die fehlende masse des litening beeindruckt auf anhieb und das rad ist ein großartiger Kletterer. Bei diesem Preis würde man angesichts der kompletten Dura-ace-Gruppe erwarten, dass an den laufrädern gespart wurde. Die Dt Csw sind so leicht, dass sie sich beim Klettern nicht hinderlich anfühlen, aber an dieser stelle würde man vielleicht das erste Upgrade machen. Das geschmeidige Fahrgefühl ist auch auf schnellen, flachen abschnitten ein Pluspunkt. …weiterlesen


Nur für Greenhorns? bikesport E-MTB 3-4/2012 - Beim Anblick des Stevens Glide Max freuten sich die Tester gleich auf die verblockten Abfahrten der Runde. Vollgefedert, breiter Lenker und ersichtlich aufrechte Sitzposition, das lässt viel erwarten. Die Steckachsen vorne und hinten sind weiterer Beleg für den gedachten Einsatzzweck des Glide, dazu stabile Systemlaufräder von Easton - alles klar, meint man da: Abfahrt hui, Anstieg vielleicht nicht gerade pfui, aber schwierig. Doch weit gefehlt. …weiterlesen


Für Schule & Spassss! aktiv Radfahren 4/2011 - Eine Größe: 38 cm. Farben: 19 Farben plus alle RAL-Farben mit Aufpreis. „born in germany“ steht in dicken Buchstaben auf dem mattschwarzen Oberrohr. Etwas genauer: Das Gudereit S-15 entstand in Bielefeld. Hier stellten seine „Geburtshelfer“ ein komplettes Schulrad mit cooler Optik auf die Räder. Das Halogenlicht von Basta und das Standrücklicht beziehen ihre Energie von Shimanos Nabendynamo. Zum „Gesehenwerden“ tragen die Speichenreflektoren entscheidend bei, insgesamt 72 Stück. …weiterlesen


Top-Trekkingräder aktiv Radfahren 4/2009 - Eine klare Linienführung bei Design, Ausstattung und Fahreigenschaften machen das Prestige zu einem der besten Trekkingräder, die wir jemals gefahren sind! Klarer Kauftipp! Der Traditionshersteller Patria aus Bielefeld stellt uns mit seinem Helios das neue sportive Trekkingrad der Produktlinie zur Verfügung. Mit seinem klassisch gemufften Stahlrahmen und der damit dezenten Optik sticht das Rad etwas aus der Testmasse. Erfreulich ist diesbezüglich auch die Fertigung in Deutschland. …weiterlesen


Qualität über alles aktiv Radfahren 1-2/2008 - Manufaktur statt Fabrik Das Leitwort „Höchste Qualität“ dominiert selbstverständlich heute noch jeden Bereich der Firma, die das Wort Fahrradmanufaktur besser charakterisiert. 75 Mitarbeiter kümmern sich vornehmlich um Stadt- und Trekkingräder, aber auch Rennräder und Mountainbikes. Sogar ein vollgefedertes Faltrad ist im Programm. 40 davon arbeiten in der Montage-Abteilung, die wir über eine wiederum ungewohnt steile Treppe abwärts erreichen. …weiterlesen