• ohne Endnote

  • 0 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Dis­play­größe: 6,44"
Arbeitsspei­cher: 2 GB
Betriebs­sys­tem: Android
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Sony Xperia Z Ultra (WLAN-only)

Tablet-​Ver­sion offi­zi­ell vor­ge­stellt

Gerade erst wurde darüber diskutiert, ob es das Xperia Z Ultra von Sony wohl demnächst als reine WLAN-Version geben könnte – da stellt der japanische Hersteller das Gerät offiziell vor. Das macht auch Sinn: Mehr als jedes andere Smartphone mit übergroßem Display bewegt sich das 6,44 Zoll große Riesengerät auf der Schwelle zu den Tablets. Da lag es nahe, eine reine Tablet-Version anzubieten, die dann entsprechend preislich reduziert verkauft werden kann – und damit noch mehr Käufer anlockt als das teure Top-Smartphone.

Keine Abstriche abseits der Mobilfunkschnittstelle

Tatsächlich hat sich an den technischen Daten nichts geändert, lediglich auf die Mobilfunkschnittstelle wird verzichtet. Das heißt aber auch: Es gibt keine Datentransfers via UMTS, es wird also nicht einfach nur die Sprachtelefonie gestrichen. Stattdessen muss sich das Xperia Z Ultra nun allein auf sein WLAN-Modul verlassen, um Zugang zum Internet zu erlangen. Davon abgesehen jedoch gibt es keinerlei Abstriche: Die Tablet-Version entspricht exakt dem Smartphone, auch was das Aussehen anbelangt.

Hochauflösendes Display, bärenstarker Prozessor

Das 6,44 Zoll große Diplay löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf, was einer starken Pixeldichte von 342 ppi entspricht – und damit den Schwellwert überschreitet, den Apple für seine Retina-Displays angibt. Im Inneren arbeitet ein bärenstarker Qualcomm Snapdragon 800 mit vier CPU-Kernen, die jeweils auf 2,2 GHz getaktet sind. 2 Gigabyte Arbeitsspeicher und eine GPU Adreno 330 unterstützen den Chipsatz bei seiner Arbeit. Für den Nutzer stehen wiederum 16 Gigabyte Speicher zur Verfügung, die mittels microSD-Karte noch erweitert werden können.

Outdoor-Tablet für umgerechnet 370 Euro

Hinzu kommen GPS, NFC, eine 2-Megapixel-Frontkamera, eine 8-Megapixel-Hauptkamera auf der Rückseite und ein nach IP58 zertifiziertes Outdoor-Gehäuse. Dieses schützt das Gerät vor dem Eindringen von Staub und kann sogar dauerhaft Wasser widerstehen, solange das Handy nicht tiefer als einen Meter darin versenkt wird. Für ein Tablet sind das ebenfalls hochattraktive Eigenschaften. Und es wird preislich wirklich interessant: Medienberichten zufolge soll die Tablet-Version des Xperia Z Ultra in Japan für umgerechnet 370 Euro verkauft werden. Das Smartphone dagegen kostet hierzulande ohne Vertrag noch 450 Euro. Ob und zu welchem konkreten Preis wir das Gerät dann auch erhalten, steht derzeit aber noch nicht fest.

Weitere Einschätzung
Sony Xperia Z Ultra (WLAN-Version)

Kommt wahr­schein­lich auch als rei­nes Tablet

Das Sony Xperia Z Ultra ist trotz seiner riesigen Größe von 6,44 Zoll Bilddiagonale ein echter Verkaufsschlager für die Japaner. Da liegt es nahe, die Produktfamilie noch etwas zu erweitern – indem man beispielsweise das Mobilfunkmodul einfach weg lässt und eine preiswertere WLAN-Variante auf den Markt wirft. Aus dem Xperia Z Ultra würde damit ein waschechtes Miniatur-Tablet – das mit seiner Ausstattung nahezu alle Konkurrenzprodukte der 7-Zoll-Klasse in den Schatten stellen würde.

Eintrag auf Entwicklerseite deutet auf reine WLAN-Version hin

Dies deutet zumindest ein Eintrag auf Sonys Entwickler-Website an, bei dem eine reine WLAN-Version des Xperia Z Ultra aufgelistet wird. Unterstützt wird dieses Gerücht noch von einer Handvoll Benchmarks, die ebenfalls eine WLAN-only-Version des Handys nennen und seit einiger Zeit ihre Runden in den einschlägigen Branchenforen drehen. Sony selbst hat noch keine Bestätigung veröffentlicht, weshalb auch der mögliche Preisnachlass für den Verzicht auf die Mobilfunkoption noch nicht bekannt ist.

Xperia Z Ultra wäre damit eines der besten kleinen Tablets überhaupt

Sollte sich das WLAN-Modell aber bewahrheiten kann man sicherlich von 100 Euro Nachlass ausgehen, womit sich das kleine Gerät dank der guten Ausstattung durchaus blendend verkaufen dürfte. Die technischen Details sollen hierbei exakt dem Smartphone-Vorbild entsprechen. Man darf also neben dem Full-HD-Display einen Qualcomm Snapdragon 800 MSM8974 mit vier Prozessorkernen á 2,2 GHz Taktrate, der Adreno-330-Grafikeinheit und 2 Gigabyte Arbeitsspeicher erwarten.

Extrem flache Bauweise

Ferner dürften auch NFC, GPS, 16 Gigabyte interner Speicherplatz, ein Steckplatz für microSD-Speicherkarten und zwei Kameras mit dabei sein, wobei die Hauptkamera mit 8 Megapixeln auflöst, die Frontkamera mit 2 Megapixeln. Das Xperia Z Ultra wäre zudem eines der bislang flachsten Klein-Tablets: Das Smartphone ist mit 6,5 Millimetern eine wahre Flunder und damit sogar das flachste Full-HD-Smartphone für den weltweiten Vertrieb. Trotzdem soll der Akku 14 Stunden Sprechzeit bieten – bei der reinen WLAN-Version dürften die Nutzungszeiten noch viel höher ausfallen.

Datenblatt zu Sony Xperia Z Ultra (Tablet-Version)

Display
Displaygröße 6,44"
Displayauflösung (px) 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Speicher
Arbeitsspeicher 2 GB
Speicherkapazität 16 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Prozessorleistung 2,2 GHz
Verbindungen
Bluetooth vorhanden
GPS vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: